Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Jubiläum der Natur- und Vogelschutzgruppe Langsdorf

Martin Hormann (links) gratuliert Erhard Thörner zur Ernennung zum Ehrenvorsitzenden.
Martin Hormann (links) gratuliert Erhard Thörner zur Ernennung zum Ehrenvorsitzenden.
Lich | Ihr 40jähriges Bestehen feierte kürzlich die Natur- und Vogelschutzgruppe Langsdorf e.V., - korporatives Mitglied der HGON (Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz e.V.) - im Rahmen ihrer Jahresmitgliederversammlung. Vorsitzender Erhard Thörner konnte im voll besetzten evangelischen Gemeindesaal auch zahlreiche Gäste begrüßen, unter ihnen den 1.Stadtrat, Bernd Fischer, den Stadtverordnetenvorsteher und Ortsvorsteher, Günter Block, die stellvertretende Ortsvorsteherin Ilka Gütlich und den stellvertretenden Ortsvorsteher, Hans-Jürgen Jakob sowie Vertreter befreundeter Nachbarvereine. Ein besonderer Gruß galt auch dem Referenten des Abends, dem stellvertretenden Leiter der Staatlichen Vogelschutzwarte für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland, Martin Hormann, außerdem dem Vertreter der HGON, Heinz Weiss. Im Bericht des Vorsitzenden standen die zahlreichen Maßnahmen in der Biotoppflege und im Artenschutz im Vordergrund. Besondere Beachtung fanden dabei gefährdete Arten, wie z.B. Steinkauz und Hohltaube. Beides habe in Langsdorf - so Thörner - lange Tradition. Schon vor 40 Jahren seien hier als dem
Mehr über...
Natur- und Vogelschutzgruppe (1)Jubiläum (183)
ersten Ort im Kreisgebiet die von Schwarzenberg 1970 entwickelten, speziellen Brutröhren aufgehängt worden. Schon bald wäre damals der höchste Brutbestand im Kreisgebiet erreicht und damit ein Zentrum für die Wiederausbreitung geschaffen worden. Auch in den Nachbargemeinden ringsum hätte der Langsdorfer Verein damals diese Brutröhren ausgebracht. Der Kassenbericht von Dieter Hain wies einen positiven Bestand auf. Auf Antrag der Kassenprüferin, Regina Herrmann, wurde dem Vorstand Entlastung erteilt. Vor der turnusgemäß anstehenden Vorstandswahl erklärte Thörner, dass er, wie schon länger angekündigt, nach 40 Jahren in ununterbrochener Folge nun nicht mehr für die Position des 1.Vorsitzenden kandidieren wird. Auf Antrag des 2. Vorsitzenden, Günter Zeidler, ernannte ihn die Mitgliederversammlung einstimmig und unter anhaltendem Beifall zum Ehrenvorsitzenden. Auch dem aus beruflichen Gründen nicht mehr erneut kandidierenden Beisitzer, Elmar Meyer, wurde für seinen langjährigen Einsatz gedankt. Die Neuwahl des Vorstandes erbrachte, jeweils einstimmig, folgendes Ergebnis: 1.Vorsitzender Günter Zeidler, 2.Vorsitzende Melanie Kuczera, Kassenwart Dieter Hain, Beisitzer Hermann Herrmann, Erwin Roth, Hans Schmidt und Erhard Thörner. Als Kassenprüfer
Martin Hormann (links) gratuliert dem neuen 1.Vorsitzenden, Günter Zeidler, daneben die neue 2.Vorsitzende, Melanie Kuczera
Martin Hormann (links) gratuliert dem neuen 1.Vorsitzenden, Günter Zeidler, daneben die neue 2.Vorsitzende, Melanie Kuczera
wurden Reinhold Lemmer und Jürgen Heckmann gewählt, als Ersatzkassenprüfer Hans-Jürgen Jakob . Für den 17.Juni ist eine Jubiläumsfahrt an den Mittelrhein geplant. Hierzu sind noch einige Plätze frei. Anmeldungen nimmt Reinhold Lemmer entgegen. Der größere Teil des Abends war dem 40jährigen Jubiläum gewidmet. Thörner beschrieb kurz die Situation und Position von Natur- und Umweltschutz in den Augen der Öffentlichkeit zur Zeit der Gründung des Vereins vor 40 Jahren als dem ersten Verein dieser Art im Ostteil des Kreises Gießen, bevor Martin Hormann den Hauptvortrag des Abends über Erfolge des Natur- und Umweltschutzes hielt. In humorvoller, die Zuhörer mit einbeziehender Art, berichtete Hormann über die schon in den frühen 70er Jahren durchgeführten, noch heute richtungsweisenden Arbeiten des Langsdorfer Vereins im Biotopschutz, bei der Schaffung und Erhaltung von Feldholz- und Altholzinseln und im Artenschutz. Hormann und die Vertreter der Stadt Lich hoben besonders auch die Verdienste des langjährigen Vorsitzenden hervor. Thörner habe weit über den regionalen Raum hinaus hessen- , ja bundesweit Pionierarbeit in Sachen Naturschutz geleistet und unübersehbare Akzente gesetzt. Weithin bekannt geworden seien seine Verdienste
Günter Zeidler überreicht Gerda Thörner, der Frau des langjährigen 1.Vorsitzenden, Erhard Thörner, einen Blumenstrauß
Günter Zeidler überreicht Gerda Thörner, der Frau des langjährigen 1.Vorsitzenden, Erhard Thörner, einen Blumenstrauß
um den Schutz der Auen, sowohl als Lebensraum, als auch als naturgegebener kostengünstiger Bereich für den Hochwasserschutz. Ein weiteres Tätigkeitsfeld seien die bundesweite Pionierleistungen bei der naturschutzfachlichen Rekultivierung von Tagebaurestlochseen des Braunkohlenbergbaus in der Wetterau. Mit dem „Auenverbund Wetterau“ habe er 1988 für die HGON den Deutschen und auf internationaler Ebene den begehrten Europäischen Umweltpreis gewonnen, der damit überhaupt zum ersten Male in die Bundesrepublik Deutschland ging. Für seine herausragenden Verdienste habe Thörner bereits 1988 durch den jetzigen Hessischen Ministerpräsidenten, Volker Bouffier, das Bundesverdienstkreuz überreicht bekommen. 2009 sei ihm sogar als besondere Auszeichnung durch den Bundespräsidenten persönlich in dessen Amtssitz in Berlin der Verdienstorden der Bundesrepublik verliehen worden. Auch die Kommunen hätten öfters von dem Fachwissen und mediatorischen Fähigkeiten Thörners profitiert, so die Redner, so z.B. bei der Realisierung der Umgehungsstraßen. 30 Jahre lang sei Thörner, und zwar von Anfang an, Vorsitzender des Naturschutzbeirates bei der Kreisverwaltung des Landkreises Gießen gewesen, fast 40 Jahre lang Arbeitskreisleiter der HGON im Kreis Gießen und zeitweilig auch gleichzeitig im Wetteraukreis. Auch weiterhin sei er Mitglied im geschäftsführenden Vorstand der HGON und Beauftragter der Oberen Naturschutzbehörden und der Vogelschutzwarte für wichtige Schutzgebiete. Man wolle auf die gediegenen Fachkenntnisse, die jahrzehntelangen Erfahrungen und das bewährte Geschick und Können Thörners nicht verzichten. Den Abschluss der Veranstaltung bildete die Ehrung verdienter Mitglieder für 40 Jahre Mitgliedschaft sowie für mehr als zehn Jahre kontinuierliche, aktive Mitarbeit.

Martin Hormann (links) gratuliert Erhard Thörner zur Ernennung zum Ehrenvorsitzenden.
Martin Hormann (links)... 
Martin Hormann (links) gratuliert dem neuen 1.Vorsitzenden, Günter Zeidler, daneben die neue 2.Vorsitzende, Melanie Kuczera
Martin Hormann (links)... 
Günter Zeidler überreicht Gerda Thörner, der Frau des langjährigen 1.Vorsitzenden, Erhard Thörner, einen Blumenstrauß
Günter Zeidler... 
Erhard Thörner, Gerda Thörner, Anke Habicht-Mencuzzi, Volker Thörner,                           Erwin Roth, Heinrich Dern, Hermann Herrmann, Karl-Heinz Rabenau,                            Melanie Kuczera, Dieter Hain, Reinhold Lemmer, Ernst Roth, Horst No
Erhard Thörner, Gerda... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Für tatkräftige und langjährige Mitarbeit in der Verwaltung: Blumen als Zeichen des Dankes, der Wertschätzung und der guten Wünsche. Bild: Rainer Sturm / pixelio
Landrätin bedankt sich bei Jubilaren und Ruheständlern
„Sie haben nicht nur jahrelang mitgearbeitet, sondern die...
Spendenübergabe
Gießener FC Bayern Fans feiern 20-jähriges Bestehen
Am Freitag, den 13. September 1996 hatten sich 27 Fans des FC Bayern...
Vorsitzende Maria Löhrke (vorne, vierte von links)
„Eine Ehrung vor Gott“ - Gottesdienst zum 90 jährigen Jubiläum des Frauenkreises in der Christuskirche in Watzenborn-Steinberg
Watzenborn-Steinberg - In dem Gottesdienst zum 90 jährigen Jubiläum...
Pfarrer Dr. Ludger Müller (r.) und Pfarrgemeinderatsvorsitzender Jakob Ernst Kandel stellen den Flyer zum Kirchenjubiläum vor.
St. Martin feiert 25-jähriges Weihejubiläum
Wie schnell doch die Zeit vergeht, das sieht man am Beispiel der...
Torsten Amlung und Jasmin Ferrera Carretas
Tribute to Meat Loaf, 10 Jahre SCHMIED LOAF
Am Samstag den 26.11. war es soweit. SCHMIED LOAF lieferte in Schaums...
Ob damals bei einem ihrer ersten Auftritte 1968/1969 oder heute: Die „HaJu´s“ verbreiten immer gute Laune.
Harmonika-Junioren laden am 5. November zum großen Jubiläumskonzert ein
Akkordeon, Ziehharmonika, Schifferklavier, Quetschkommode – viele...
Landrätin Anita Schneider (r.) und Erste Kreisbeigeordnete Dr. Christiane Schmahl (l.) feierten mit den Jubilaren und Neu-Ruheständlern. Auch der Personalrat gratulierte.
Berufliche Biografien zeigen anschaulich die stetige Entwicklung der Kreisverwaltung. Jubiläumsfeierstunde mit Landrätin Anita Schneider
„Wir wollen uns heute anlässlich Ihrer Dienstjubiläen und...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus unseren Vereinen

von:  aus unseren Vereinen

offline
Interessensgebiet: Gießen
3.294
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ehrungen der erfolgreichen Fahrer im AMC.
AMC Langgöns feiert Weihnachten und ein erfolgreiches Jahr
Auf ein erfolgreiches Jahr 2015 konnten die Motorsportler des AMC...
Die Geehrten v.L.n.R.: Meike Zettl, Wilfried Fränzke, Jens Hofmann, Kerstin Fränzke, Ricarda Loos, Michael Grünwald
Jens Hofmann gewinnt Hessischen Rallyesprintpokal
Der AMSC Pohlheim hatte am Samstag zur Siegerehrung des diesjährigen...

Weitere Beiträge aus der Region

Lebende Tiere gehören NICHT unter den Weihnachtsbaum
Alle Jahre wieder: Weihnachten rückt unaufhaltsam näher und der Run...
Einzelprinz, verschmust und lieb sucht "seine" Menschen
Stattlicher Schmusekater (1,5 Jahre, kastriert) wartet auf „seine“...
Adventssingen
Gesangverein Eintracht Bettenhausen. Am 3.Advent, Sonntag...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.