Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Ansichten, Einsichten, Ausichten: Bettina Wurm und Edgar Zeiss stellen in der Christusgemeinde aus

Eröffnungsrede mit musikalischer Begleitung von Olivier Perrot
Eröffnungsrede mit musikalischer Begleitung von Olivier Perrot
Lich | Die beiden Licher Künstler nutzten die Kulturtage, um zum ersten Mal gemeinsam auszustellen. Bei ihrer gut besuchten Vernissage am Sa, 10.3., präsentierten sie ihrem Publikum Bilder und Skulpturen. Klarinettist Olivier Perrot umrahmte die Eröffnungsrede musikalisch mit Darbietungen von Donizetti.

In ihren Eingangsworten stellten Wurm und Zeiss Unterschiede und Gemeinsamkeiten ihres künstlerischen Schaffens heraus. Edgar Zeiss, Architekt und Lehrer i.R., betonte den sehr persönlichen Charakter seiner Werke aus Holz und Ton, die in den letzten zehn Jahren während Zeiten von Krise, Krankheit und neuem Aufbruch entstanden sind. Zeiss fügte jedem seiner acht Objekte eigene tiefgehende Texte oder Gedichte bei, die zum Nachdenken anregten. Seine Skulpturen kamen anlässlich der Licher Kulturtage zum ersten Mal öffentlich zur Ansicht. Gemeinsam wäre beiden, so Zeiss, dass ihre Kunst für persönliche Anliegen stehe und keiner intellektuellen Interpretation bedürfe, sondern mit dem Herzen verstanden werden müsse.

Bettina Wurm, Ärztin, griff in ihren Worten die Unterschiede der Materialien auf. Arbeiten mit Holz verlange
Mehr über...
viel Planung und Arbeit, während das Malen mit Farben fließend, dynamisch, spielerisch und experimentell verläuft. „Ich male groß, bunt, lebendig. Die Bilder entstehen immer am Ende eines Prozesses,“ charakterisierte sie ihr Schaffen. Sie verwendet vor allem Acrylfarben, experimentiert aber auch mit Glas, Gips, Holz, Sand oder Erde.

Die Besucher zeigten sich sichtlich beeindruckt von der persönlichen Tiefe und Lebendigkeit der kontrastreichen Ausstellung.

Bettina Wurm bietet im Rahmen der Kulturtage Malworkshops für Kinder (ab 8 Jahren) und Erwachsene an. Es gibt noch freie Plätze für folgende Termine - Anmeldung erfolgt über info@drwurm.de:
Do, 15.3., von 17.00 - 18.00 Uhr für Kinder, von 18.30 - 20.00 Uhr für Erwachsene.
Di, 20.3., von 17.00 - 18.00 Uhr für Kinder und
Do, 22.3., von 17.00 - 18.00 Uhr für Kinder, von 18.30 - 20.00 Uhr für Erwachsene.

Weitere Infos und Bilder finden Sie unter www.wurm-kunst.de

Bis zur Finissage am So, 25.3., um 13.30 Uhr, bei der auch die Ergebnisse der Workshops zur Geltung kommen werden, ist die Ausstellung zu folgenden Terminen in den Räumen der Christusgemeinde Lich, Heinrich-Neeb-Straße 17, geöffnet:

Do, 15.3.: 16.00 - 20.00 Uhr
Fr, 16.3.: 16.00 - 18.00 Uhr
Di, 20.3.: 16.00 - 18.00 Uhr
Do, 22.3.: 16.00 - 20.00 Uhr
Fr, 23.3.: 16.00 - 18.00 Uhr

Eröffnungsrede mit musikalischer Begleitung von Olivier Perrot
Die Künstler
"Ich ist ein anderer" von Edgar Zeiss
Gäste der Vernissage beim Sektempfang
"Zerbruch im Aufbruch" von Bettina Wurm
"Gebrochenes Herz" von Edgar Zeiss
"Innere Spannung" von Bettina Wurm
"Ich denke" von Edgar Zeiss
Gäste der Vernissage bei der Eröffnungsrede
"Auges des Waldes" von Bettina Wurm
Gäste der Vernissage in angeregter Unterhaltung
Infos zu den Künstlern

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Roberto Bates läuft weiter ...
„Lauf, Forest, lauf“ ist sicherlich eines der bekanntesten Filmzitate...
EINLADUNG ZU EINER besonderen VERNISSAGE
Dies ist eine herzliche Einladung zu meiner ersten Vernissage (was...
Seit 10 Jahren Organist von St. Thomas Morus: Jakob Ch. Handrack
Wohin am Sonntagnachmittag? Orgelvesper zum Jahresschluss am 31.12.2017 16 Uhr in St. Thomas Morus
Organist Jakob Ch. Handrack spielt Meditatives und Überraschendes -...
Gutenbergpresse
Einblicke in die Sammlung Rumpf
Im Oberhessisches Museum im Alten Schloss in Gießen ist derzeit eine...
Um die Zukunft der Land-Kinos zu stärken, überreichte Anita Schneider (2.v.li.) symbolische Schecks über insgesamt 6120 Euro. Edith Weber (Grünberg) erhält 2040 Euro, während sich Hans Gsänger und Edgar Langer (Lich) über 4080 Euro freuen.
Landkreis fördert Land-Kinos mit 6120 Euro. Landrätin Schneider: Regionale Kinokultur verbindet niveauvolle Unterhaltung mit gesellschaftlicher Bildungsarbeit
Die Kinos in Grünberg und Lich sind wesentliche Standortfaktoren für...
Konzert mit Vokal- und Orgelwerken
Wetzlar (kmp/kr). Im Sommer 2017 wurde die Orgel der Katholischen...
EINLADUNG- Martin Guth kommt zur Brüder Grimm Schule (BGS)
Wir laden allen Interessierte herzlich an die Brüder- Grimm Schule...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christusgemeinde Lich

von:  Christusgemeinde Lich

offline
Interessensgebiet: Lich
Christusgemeinde Lich
158
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Weltweiter Spendenlauf für sauberes Trinkwasser auch in Lich
60.000 Läufer gehen beim „Global 6k“ an den Start Ab sofort können...
Vom E-Pastor zum E-Biker: Christusgemeinde Lich nahm Abschied von Pastor Jörg Godejohann
Am Sonntag, den 10. Dezember 2017, verabschiedete die...

Weitere Beiträge aus der Region

Links: Zweitplatzierter RSV Büblingshausen Mitte: Erstplatzierte Kickers Offenbach Rechts: Drittplatzierter VfB Gießen
BAUHAUS Kids Cup: Vfb Gießen holt gleich zwei Pokale
Vergangenes Wochenende fand das große Finale des 3. BAUHAUS Kids Cup...
Mia und Lotta - Zwei Herzchen -- Vermittelt!!
Manche Geschichten mag man einfach nicht glauben. Mia und Lotta...
Drei rote Brüderchen
Vorsicht! Verwechslungsgefahr. Fridolin, Frederik und Fabian sind...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.