Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Soforthilfe bei Arbeitsunfällen unterrichtet

Jens Kraft (links) vom DRK Friedberg vermittelt Erste-Hilfe-Wissen an die Monteure von Elektro-Rumpf in Gambach.
Jens Kraft (links) vom DRK Friedberg vermittelt Erste-Hilfe-Wissen an die Monteure von Elektro-Rumpf in Gambach.
Lich | Gambach: Auch in diesem Jahr veranstaltete die Firma Elektroanlagen Werner Rumpf aus Gambach einen Erste-Hilfe-Lehrgang. Im Rahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes des Betriebs ist es unerlässlich, dass für den Notfall qualifizierte Ersthelfer zur Verfügung stehen.
Gerade auf dem Bau ist dies besonders wichtig und wird auch von der BG verlangt. Dass auch die Mitarbeiter dies erkannt haben, zeigte die gute Beteiligung. Der ganztägige Auffrischungslehrgang fand kürzlich samstags in den Geschäftsräumen der Fa. Rumpf statt. Jens Kraft vom DRK-Kreisverband Friedberg verstand es, den Monteuren kompetent, humorvoll, aber auch mit dem gebotenen Ernst Vieles zu vermitteln. Geübt wurden neben anderen Sofortmaßnahmen die Verwendung der Rettungsfolie auch zum bergen Verletzter, die Wiederbelebung durch Beatmung und Einsatz des Defibrillators sowie Verbandtechniken. Alles in allem war es eine sehr gelungene Weiterbildung, wofür sich Geschäftsführerin Stefanie Dececco-Rumpf bei Jens Kraft und ihren Mitarbeitern bedankte.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Dr. Isabell Tammer (neu gewählte Bürgermeisterin Münzenberg) im Kreis von Gratulanten.
Pohlheimer FREIE WÄHLER gratulieren Dr. Isabelle Tammer zum Wahlerfolg
/Münzenberg - (fw). In Münzenberg, der Nachbarstadt Pohlheims wurde...
Ersttagsbrief vom 14.Juni 1968  Dr. Karl Landsteiner – seit 2004 „Weltblutspendetag“
Lich, 40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz
40 Jahre Ausstellungen für das Rote Kreuz Am 26. Oktober 1976...
Die Initiatoren des Projekts Dirk Oßwald, Fritz Rossbach und Elke Bär zusammen mit Claudia Schmidt (vorne links), der Leiterin der Kita „Wetterfeld“ aus Laubach. Bild: Landkreis Gießen
Erzieherinnen dürfen kleine Verletzungen versorgen
Landkreis Gießen. In Kindertagesstätten, Schulen oder anderen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hansgünter Schneider

von:  Hansgünter Schneider

offline
Interessensgebiet: Lich
Hansgünter Schneider
870
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Probenwochenende in Wetzlar
Die Jugendherberge in Wetzlar war in diesem Jahr erstmals Domizil für...
Blasorchester wird schon seit 30 Jahren gefördert
Schon seit 30 Jahren unterstützt und fördert der Förderkreis...

Weitere Beiträge aus der Region

Foto (von links): Levent Ötztürk (ETO), Marco Schwing (Service-Metzgerei), André Baumann (TV Langsdorf), Erwin Dielmann (TV Langsdorf), Sehmus Esmer (Pizza- & Kebaphaus), Tobias Packmohr (Asklepios Klinik Lich)
Neue Partner auf unserem Sportplatz
Der TV Langsdorf konnte neue Werbepartner für die Bandenwerbung auf...
Frühlingserwachen in Lich: Buntes Treiben in der historischen Altstadt
Die Licher Altstadt stand vergangenen Sonntag ganz im Zeichen des...
Probenwochenende in Wetzlar
Die Jugendherberge in Wetzlar war in diesem Jahr erstmals Domizil für...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.