Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Elektro-Rumpf ist „Top-Ausbildungsstelle“ - drei Auszubildende wurden übernommen

Geschäftsführerin Stefanie Dececco-Rumpf ist stolz auf ihre ehemaligen Auszubildenden, die alle drei einen festen Arbeitsvertrag erhalten haben.
Geschäftsführerin Stefanie Dececco-Rumpf ist stolz auf ihre ehemaligen Auszubildenden, die alle drei einen festen Arbeitsvertrag erhalten haben.
Lich | Die Werner Rumpf GmbH in Münzenberg-Gambach freut sich über eine Auszeichnung der Kreishandwerkerschaft des Wetteraukreises: Seit Dezember ist sie „TOPAS – Top-Ausbildungsstelle“. Bereits seit 1978 leistet die Firma eine intensive und qualifizierte Ausbildungsarbeit, um jungen Menschen eine Perspektive zu geben und um den eigenen Fachkräftebedarf sicherzustellen.

Derzeit hat Elektro-Rumpf 29 Mitarbeiter, von denen 13 ihre Ausbildung in der Firma absolviert haben. Bereits Firmengründer Werner Rumpf legte seit 1978 großen Wert auf die Ausbildung junger Menschen. Dies wird konsequent fortgesetzt von Geschäftsführerin Stefanie Dececco-Rumpf sowie den beiden Meistern Nico Dworschak und Mike Dececco, der selbst seine Ausbildung in der Firma machte. Damit soll dem Fachkräftemangel auf dem Arbeitsmarkt entgegengewirkt werden, denn viele der ehemaligen Auszubildenden halten der Fa. Rumpf bereits über Jahrzehnte die Treue.

Vor wenigen Tagen legten drei Auszubildende ihre Gesellenprüfung erfolgreich ab. Dennis Bäcker aus Griedel und Christopher Weil aus Oppershofen begannen ihre Ausbildung am 01.08.2008. Ein Jahr darauf
Mehr über...
Elektroniker (1)Elektro (6)Ausbildungsstelle (2)Ausbildung (203)
wurde Christoph Breitenbach aus Gambach als Auszubildender bei der Werner Rumpf GmbH eingestellt. Aufgrund seiner guten Leistungen wurde er auf Antrag zur vorzeitigen Gesellenprüfung nach nur zweieinhalb Jahren zugelassen. Die Geschäftsleitung ist stolz auf ihre neuen Gesellen, denn aufgrund der guten Auftragslage konnten alle drei in ein Arbeitsverhältnis übernommen werden.

Die Kreishandwerkerschaft verleiht die Auszeichnung „TOPAS“ an Betriebe, die besondere Kriterien im Rahmen der Lehrlingsausbildung erfüllen. Dazu gehören regelmäßige Fortbildungen und Freistellung für überbetriebliche Lehrgänge, besondere Fürsorge gegenüber den Auszubildenden, Kooperation mit der Berufsschule, Beteiligung des Betriebes im Prüfungsausschuss, Engagement als Lehrlingswart und Veranstaltungen speziell für Auszubildende im Bereich der Kreishandwerkerschaft des Wetteraukreises. In den letzten Jahren wurden bei Elektro-Rumpf jeweils zwei Auszubildende eingestellt, derzeit hat der Betrieb drei Auszubildende. Bewerbungen für den Ausbildungsbeginn am 01.08.2012 zum „Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik“ werden gerne entgegengenommen.

Geschäftsführerin Stefanie Dececco-Rumpf ist stolz auf ihre ehemaligen Auszubildenden, die alle drei einen festen Arbeitsvertrag erhalten haben.
Geschäftsführerin... 
"TOPAS - Top-Ausbildungsstelle": Stefanie Dececco-Rumpf und Mike Dececco freuen sich über diese Auszeichnung der Kreishandwerkerschaft des Wetteraukreises
"TOPAS -... 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Über den Erfolg von Annika Ropella (2.v.l.) und Sonja Wyschkowski (5.v.l.) freuten sich auch (v.l.) Ausbildungsleiterin Beate Böhm, Landrätin Anita Schneider, Fachdienstleiter Thomas Knoblauch und Monika Ziemer vom Personalrat. Bild: Landkreis Gießen
Zwei Auszubildende der Kreisverwaltung schließen Ausbildung bereits nach 18 Monaten mit hervorragenden Ergebnissen ab
„Wir lieben Herausforderungen“, sagten Annika Ropella und Sonja...
Mit einer Rekordbeteiligung beim Neujahrsempfang startete der Gewerbeverein Biebertal in einen neuen Abschnitt.
Zum Neujahr Kontakte enger knüpfen: Gemeinsam entdecken Gewerbetreibende die Welt der Stoffe und Garne
Für den Gewerbeverein Biebertal begann das Jahr 2017...
Platz 1 - Streckentauchübung (177 Stimmen)
Bilder aus der Übungsstunde im Schwimmbad - Die Siegerbilder im Fotowettbewerb des des DLRG-Bezirk Gießen-Wetterau-Vogelsberg 2016
Alljährlich veranstaltet der DLRG-Bezirk Gießen-Wetterau-Vogelsberg...
Bei der Messeeröffnung präsentierten Schüler des Landgraf-Ludwig-Gymnasiums die beiden Schulunternehmen "Nine=D" und "Ecoserv".
Zur Jubiläums-"Chance" kamen so viele Besucher wie noch nie – Gründertag stieß auf großes Interesse
"Zukunft selbst gestalten" – unter diesem Leitspruch verzeichnete die...
„Flüchtlinge auszubilden ist gut für Betriebe und Geflüchtete“
Landkreis Gießen. Mit dem Arbeitsmarkt-Integrationsprojekt...
Ausbildungsmesse "Next step" in der Galerien Neustädter Tor - 31.03.-01.04.2017
BiZ-Veranstaltung: Karriereberater der Bundeswehr informiert
Einen Vortrag zu den Karrieremöglichkeiten in den verschiedenen...

Kommentare zum Beitrag

6
Josefine Walch aus Gießen schrieb am 14.02.2012 um 14:58 Uhr
Alexander Bürkle gratuliert zu dieser Auszeichnung, denn die Ausbildung junger Menschen ist eine Investition in unsere Zukunft.
Wir freuen uns, dass sich die Werner Rumpf GmbH in besonderem Maße für die Fachkräfte von morgen engagiert.
6
Achim Wagner aus Linden schrieb am 14.02.2012 um 16:16 Uhr
Kompliment. Langfristig aufgebaute Mitarbeiterqualifikation wird durch Leistung und Kundenzufriedenheit belohnt. Gerade bei dem bevorstehenden Fachkräftemangel im Elektrohandwerk ist dieses positive Beispiel vorbildlich !
Fa. Rumpf: Da wird Ihnen kompetent, in familiärer Athmosphäre geholfen.
An alle Schulabgänger: Ohne Strom läuft in Wirtschaft und Privathaushalt nichts. Das Elektrohandwerk ist der Berufszweig der Zukunft.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hansgünter Schneider

von:  Hansgünter Schneider

offline
Interessensgebiet: Lich
Hansgünter Schneider
880
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
TuS Eberstadt beim hr4-Walkingtag
Schon zum achten Mal in Folge nahm die Nordic-Walkinggruppe des Turn-...
"Musik ohne Grenzen" war das Motto des 26. Frühlingskonzertes des Blasorchesters Eberstadt
Beim Frühlingskonzert „brannte“ die Mehrzweckhalle
Rauchschwaden waberten durch die Halle beim 26. Frühlingskonzert des...

Weitere Beiträge aus der Region

Einfach gesagt - Ernährung von A-Z
Es gibt so viele Mythen und Theorien zum Thema Ernährung. Deshalb...
Ausflug in den Hochseilgarten - – eine Kooperation der DLRG OG Lich und der DLRG KG Gießen
Von Baum zu Baum schwangen sich am 12.Mai 2017 zehn Kinder und...
„Kunterbunt“ - Kinder sind „stark“ !
Neben den mit Lichern Kindergärten bestehenden Kooperationen fand nun...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.