Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Licher BasketBären holen wichtige Punkte in Weißenhorn

Reboundsieger Young
Reboundsieger Young
Lich | Am 19. Spieltag der Zweiten Basketball-Bundesliga ProB Süd gelang den Licher BasketBären mit einem 86:72 ein hochverdienter Sieg bei der BG Illertal-Weißenhorn und festigten ihren achten Tabellenplatz. Somit behält Lich im Kampf um die Play-Off-Plätze alle Karten selbst in der Hand. Da die Mannschaft aus Langen an diesem Spieltag ihr Match in Frankfurt verlor, sind sie jetzt punktgleich mit den BasketBären. Hinter den Lichern mit einem Sieg weniger rangiert Breitengüßbach, das sich zeitgleich bei den Pointers in Gießen durchsetzen konnten. Breitengüßbach trifft in den letzten drei Partien unter anderem auf Lich und Langen. Für Spannung um mittlerweile Platz sieben und acht dürfte gesorgt sein.
Lichs Augenmerk im Spiel gegen den Tabellenelften lag in einer gut funktionierenden Defense, um die Gastgeber, die im Schnitt in den letzten fünf Spielen um die neunzig Punkte warfen, gar nicht erst zur Entfaltung und somit ins Laufen zu bringen. Dieses Vorhaben ging voll auf, denn die gastgebende BG kam mit dieser zum Teil sehr aggressiven Abwehrarbeit überhaupt nicht zurecht und entsprechend dürftig war die Wurfausbeute. Nach
Mehr über...
Lich (915)Basketbären (32)Basketball (1312)
einer kurzzeitigen 6:2 Führung für die Heimmannschaft kam Lich durch einen Dreier von V. Klassen zum 9:9 (7. Min), ehe Sekunden später B.P. Young zum 11:9 zur ersten Licher Führung einnetzte. Weitere Korberfolge unter anderem durch Klassen und Young brachten eine 22:15 Führung zum Viertelende. Im zweiten Abschnitt setzten die BasketBären ihr Spiel konsequent fort und waren Mitte des Viertels auf 30:21 weggezogen. Kurz vor Ende der zweiten zehn Minuten kam bei Lich kurzzeitig etwas Unkonzentriertheit auf, die die Hausherren postwendend nutzten und zum 38:36 aufschlossen (19. Min.). Ein erneuter Dreier der Licher bedeutete den 41:36 Halbzeitstand.
Nach dem Wechsel erhöhte Lich die Intensität merklich und war nun auch Offensiv richtig warmgelaufen. Allen voran G. Aud, der mit seinen sicheren Treffern aus allen Entfernungen die Gastgeber schier zur Verzweiflung brachte. Ihm gelangen in den zwei letzten Vierteln neunzehn seiner insgesamt vierundzwanzig Punkte. T. Bradshaw, in Halbzeit eins etwas unauffällig, steigerte sich enorm. Mit achtzehn seiner zwanzig Korberfolge war auch er maßgeblich an den Punkten in Halbzeit zwei verantwortlich. Der Amerikaner holte zudem elf Rebounds und war zusammen mit D. Dörr (zwölf Rebounds) eine Macht
Block von Bradshaw gegen Wenzl
Block von Bradshaw gegen Wenzl
unter den Körben. Lich lag in zeitweise neunzehn Punkte in Führung (27. Min.). Illertal-Weißenhorn hatte in dieser Partie wenig dagegenzusetzen. Mit einer komfortablen 71:56 Führung gingen die Mittelhessen in den Schlussabschnitt. Hier waren es, wie erwähnt, immer wieder Aud und Bradshaw, die trotz Verteidigungsumstellung auf eins gegen eins der Hausherren sich durchsetzen und punkten bzw. nur durch Fouls gestoppt werden konnten. Mit der sicheren Führung im Rücken ließen sich die BasketBären nicht mehr irritieren und nahmen verdient beide Punkte mit nach Hause.

Licher BasketBären: Bradshaw (20/1 Dreier/11 Rebounds); Young (11); Klassen (8/1); Aud (24/4/5); Dilukila (5/1); Pederson; Dörr (9//12); Baumann (2); Christen (7)

Am kommenden Freitagabend um 20:00 Uhr sind die Dragons aus Rhödorf Gast in der DBS-Halle in Lich. Hier gilt es, Tabellenplatz acht zu festigen und Wiedergutmachung für die herbe Hinspielschlappe zu betreiben. Dazu wird der sechste Mann, die Fans gebraucht, die hoffentlich sehr zahlreich den Weg in die Halle finden werden.

Reboundsieger Young
Block von Bradshaw gegen Wenzl
Ein gutes Spiel von Dörr, rechts Aud, Lichs Topscorer
Nur schwer zu stoppen - Lichs Young
Gut stehende Licher Abwehr
Weißenhorns Jones ohne Chance gegen Bradshaw
Pederson fliegt Falkner entgegen
Headcoach Starcevic verstand, wie so mancher in der Halle, nicht alle Referee-Entscheidungen
Diesmal hat Young gegen Wenzl das Nachsehen
Simic versucht es, Bradshaw einen Tick zu spät

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

"Last5Minutes" und "Regenbogen"-Chor verführen ihr Publikum beim ersten musikalischen Rendezvous in St. Thomas Morus
"Ein heißes Date!" - „Last5Minutes“ und „Regenbogen“-Chor verführen ihr Publikum in St. Thomas Morus
„Ich ruf Dich an!“, rief Chorleiter Arndt Roswag (Regenbogen) seiner...
Das Pharmaserv-Team und seine Fans feiern im „Firedome“ zu Bad Aibling den Einzug ins Halbfinale.
Playoffs: Mit Auswärtssieg ins Halbfinale
„Wir sind alle glücklich“ Planet-Photo-DBBL:...
Gegen Arad mit (von links) Flavia Ferenczi und Ildiko Nagy hatte es Marburg mit Tonisha Baker (am Ball) schwer, aber das bessere Ende für sich. Foto: Melanie Weiershäuser
Europapokal: Marburg fährt zum Final Four
„Wir wissen, wie man es spannend macht“ CEWL-Europapokal: BC...
Das Team Mittelhessen gewann in Marburg auch das zweite Viertelfinalspiel gegen DJK Brose Bamberg und zog damit ins WNBL-Top-4 um die Deutsche U18-Meisterschaft ein.
U18-Playoffs: Team Mittelhessen steht im Top-4
„Mega glücklich und stolz auf die Mädels“ Weibliche...
Tonisha Baker war im Heimspiel gegen Herne erfolgreichte Marburger Schützin. Foto: Melanie Weiershäuser
Heimniederlage gegen Herne
„ Herne hat viel besser gespielt als wir“ Planet-Photo-DBBL: BC...
Ein wunderschöner Solotitel für Flöte und Bariton: Grandfather’s Clock
Gäste erlebten „Schöne Stunden“ - Frühlingskonzert in Eberstadt bot beste Unterhaltung
„Schöne Stunden“ lautete das Motto zum 27. Frühlingskonzert am...
CEWL: Marburg steht im Finale
„Wir genießen das Turnier“ CEWL-Europapokal: Halbfinale: Olimpia...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Guenter

von:  Michael Guenter

offline
Interessensgebiet: Lich
Michael Guenter
1.172
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gute Stimmung in der Uhlandhalle in Tübingen
TV Lich Basketball Die Zwote beendet Saison mit knapper Niederlage in Tübingen
Am letzten Spieltag in der Regionalliga 1 -Süd-West- musste Die Zwote...
Felix Schweizer (12) erhielt einige Spielzeit
TV Lich Basketball Die Zwote mit einer Niederlage im letzten Heimspiel der Saison
Noch zwei Spieltage und die Saison der Regionalliga 1 -Süd-West- geht...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 129
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Startschuss für den T30 (Foto: Angela Bleichner)
Hitzeschlacht beim Maintal Ultra in Veitshöchheim
Städtchen am Main ist nicht nur Fastnachtshochburg – die Franken...
Starke ABC-Schützen
Auch in diesem Jahr waren die angehenden Erstklässler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Unsere halbstarken Jungs!
Fridolin, Frederik und Fabian sind drei hübsche Katerchen, die eines...
Starke ABC-Schützen
Auch in diesem Jahr waren die angehenden Erstklässler der...
Kampfschreie und Hot-Dogs in der Bahnhofstraße
Wenn schon früh am Morgen laute Kampfschreie aus der großen Halle des...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.