Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Gemeinsam durch das Tal der Trauer gehen: Gesprächsgruppe für Trauernde ab 16. Februar auch in Lich

Lich | Um gemeinsam durch das Tal der Trauer zu gehen, bieten der Caritasverband Gießen und das Katholische Dekanat an sechs Vormittagen eine Gruppe für Trauernde in Lich an.
Der Tod eines Menschen bedeutet immer einen tiefen Einschnitt im Leben der Hinterbliebenen. Es scheint sich alles zu verändern. Was Halt gab, ist zerbrochen. Was wichtig war, scheint plötzlich bedeutungslos.
Trauernde fühlen sich wie betäubt, können nicht fassen was passiert ist. Dann wieder scheinen Wut, Verzweiflung und Sehnsucht unerträglich. Nichts ist in der Zeit der Trauer berechenbar, vieles kann uns überraschen und erschüttern.
Der Beginn für die Gruppe ist Donnerstag, 16. Februar von 9.30 bis 11 Uhr. Geleitet wird die Gruppe von Frau Christiane Lepper-Kothe, einer erfahrenen Trauerbegleiterin. Die Diplom Sozialpädagogin arbeitet seit Jahren als Koordinatorin im ambulanten Hospizdienst des Caritasverbandes e.V. in Gießen.
Die Trauergruppe findet statt im Kath. Gemeindezentrum St. Paulus in Lich, Ringstraße 15.
Beratung und Information erhalten Interessierte unter der Telefonnummer 0641-7948170. Um Anmeldung für die Gesprächsgruppe wird gebeten.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.806
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stolz präsentieren die Grundschüler der Kirschbergschule ihre Kürbisse
Halloween in den REWE Märkten in Reiskirchen und Großen-Buseck
REWE Partnerkaufmann Nurhan Uras lud die Kindergartenkinder des...
"Stell dir vor... DU wärst ein Flüchtling"
Stell dir vor... es ist plötzlich alles anders, du müsstest von heute...

Weitere Beiträge aus der Region

Lebende Tiere gehören NICHT unter den Weihnachtsbaum
Alle Jahre wieder: Weihnachten rückt unaufhaltsam näher und der Run...
Einzelprinz, verschmust und lieb sucht "seine" Menschen
Stattlicher Schmusekater (1,5 Jahre, kastriert) wartet auf „seine“...
Adventssingen
Gesangverein Eintracht Bettenhausen. Am 3.Advent, Sonntag...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.