Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Licher BasketBären -vermeidbare und ärgerliche Niederlage in Langen-

T. Bradshaw und M. Völler eröffnen das Spiel
T. Bradshaw und M. Völler eröffnen das Spiel
Lich | Die Licher BasketBären mussten in der Zweiten Basketball-Bundesliga ProB Süd eine unnötige und zugleich ärgerliche 76:68-Niederlage beim TV Langen hinnehmen. Ärgerlich deshalb, da man nun gegen einen Konkurrenten um einen der Play-off-Plätze den direkten Vergleich aufgrund der acht Punktedifferenz, im Gegensatz zum Dreipunkteheimsieg in der Vorrunde, verloren hat. Es ist zu hoffen, dass diese Niederlage am Ende der Hauptrunde für die BasketBären nicht doppelt bitter wird.
Die Mittelhessen, die ohne den verletzten PG G. Aud auskommen mussten, aber wieder mit J. Baumann und auch mit dem leicht angeschlagenen D. Dörr agieren konnten, erwischten keinen guten Start. Es lag aber nicht an Abwehr- oder Angriffsarbeit, sondern vielmehr an den zahlreich vergebenen Wurfchancen. So klebte sprichwörtlich das Pech an ihren Händen und es wurden fast serienweise Korbleger verlegt oder freie Würfe an den Ring gesetzt. Langen, die nicht unbedingt besser spielten, aber sicherer trafen, nutzen dies schnell zu einer 10:2-Führung aus (6. Min.). Gegen Ende der ersten zehn Minuten traf dann Lich ein wenig besser, aber Langen beendete diesen
Mehr über...
Abschnitt mit einem neun Punktevorsprung (19:10). In der Viertelpause fand Coach I. Starcevic zunächst wohl die richtigen Worte, denn wenige Sekunden nach Wiederbeginn eröffnete J. Baumann mit einem Dunking die Aufholjagd und einen 6:0-Lauf, der die BasketBären auf 19:16 (12. Min.) heranbrachte. In der 15. Spielminute leuchtete gar eine 24:23-Führung nach einem Treffer von P. Unger für Lich an der Anzeigetafel, doch Langens Antwort ließ nicht lange auf sich warten. In einem Spiel, das nun auf Augenhöhe war, legten sie zum Schluss des zweiten Viertels ihrerseits einen 6:0-Lauf hin und mit 38:31 für die Gastgeber ging es in die Halbzeit.
Nach dem Wechsel versuchte Lich erneut in Schlagdistanz zu kommen, aber die Hausherren wussten dies zu verhindern. Zeitweise war der Abstand im zweistelligen Bereich (47:34), aber durch zwei Dreier von V. Klassen und N. Dilukila, sowie Punkten von B. Chappell, D. Dörr und P. Unger kämpften sich die Bierstädter wieder bis auf drei Punkte heran (51:48 in der 28. Min.). Langen antwortete und mit fünf Punkten in Folge ging es mit 56:48 für die Südhessen in die letzten zehn Minuten. Nach vier Punkten des an diesem Abend sehr guten N. Pederson zum 56:52 keimte gleich zu Beginn des letzten Viertels nochmal
L. Fitzgerald (30) und T. Bradshaw, beobachtet von M. Völler und B. Chappell
L. Fitzgerald (30) und T. Bradshaw, beobachtet von M. Völler und B. Chappell
etwas Hoffnung bei den Lichern und ihren Fans auf, das Spiel doch noch zu drehen, aber erneut das schon bekannte Pech sorgte dafür, dass es nicht gelingen sollte. Langen war ständig in Führung. Nach vier Freiwürfen des Langener Fitzgerald zum 71:59 (39. Min.) war die Partie entschieden. Lich gelang es nur noch bis Spielende den Abstand wieder einstellig zu gestalten. Die leider schwachen Wurfquoten aus dem Feld, allesamt unter 40 Prozent, verhinderten an diesem Abend einen möglichen Sieg.
Auffälligste Spieler auf Seiten der BasketBären waren D. Dörr mit einem Double-Double (12 Pkt/12 Rebounds), N. Pederson und B. Chappell. Langen hatte in M. Völler (21 Pkt./10 Reb.), S. Greene (18 Pkt./8 Reb.) und dem Amerikaner Fitzgerald (17 Pkt./13 Reb.) ihre besten Spieler.
Licher BasketBären: B. Chappell (14/2 Dreier); T. Bradshaw (7/0/8 Rebounds); V. Klassen (6/2); N. Dilukila (8/1); N. Pederson (13/1); D. Dörr (12/0/12); P. Unger (4); J. Baumann (2); R. Christen (2)

Am kommenden Samstagabend kommt es in der DBS-Halle in Lich zu einem weiteren Hessenderby. Erstmals stellen sich um 20:00 Uhr die White Wings Hanau in der Bärenhöhle vor. Auch in diesem Spiel geht es gegen einen direkten Konkurrenten um einen Play-off-Platz. Das Hinspiel in Hanau verloren die BasketBären mit zehn Punkten. Ein Sieg mit mindestens elf Punkten Unterschied sichert den BasketBären den direkten Vergleich. Dies wird sicherlich sehr schwer, zumal Hanau ihr letztes Spiel in eigener Halle gegen die Sixers aus Bitterfeld sehr deutlich verloren haben und ganz sicher auf Wiedergutmachung aus sind.

T. Bradshaw und M. Völler eröffnen das Spiel
T. Bradshaw und M.... 
L. Fitzgerald (30) und T. Bradshaw, beobachtet von M. Völler und B. Chappell
L. Fitzgerald (30) und... 
Die Licher Fans sind skeptisch
Die Licher Fans sind... 
I. Starcevic in der Viertelansprache
I. Starcevic in der... 
T. Bradshaw (1) kommt angeflogen, M. Völler kann nur noch den Kopf einziehen
T. Bradshaw (1) kommt... 
R. Christen erhält taktische Anweisungen, links N. Drury (11)
R. Christen erhält... 
S. Greene (5) setzt sich gegen vier Licher durch
S. Greene (5) setzt sich... 
Keine Chance für P. Unger (rot) gegen S. Greene und L. Fitzgerald unter dem Korb
Keine Chance für P.... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Gegen Chemnitz bestritt Hanna Reeh ihr erstes Bundesliga-Spiel. Foto: Melanie Schneider
Interview mit Hanna Reeh und Kim Winterhoff
Hanna Reeh und Kim Winterhoff stehen meist nicht so im Mittelpunkt...
Marburgs Svenja Greunke (weiß) laboriert noch an einer Verletzung aus dem Spiel gegen Saarlouis. Foto: Melanie Schneider
„Bei uns muss halt alles stimmen“
Planet-Photo-DBBL: TSV 1880 Wasserburg – BC Pharmaserv Marburg...
Kampfschreie, Schweiß und ganz viel Spaß beim „14. Licher Kata-Marathon“
Bei schönstem Sommerwetter versammelten sich am letzten Samstag...
„Integration durch Sport“
Seit diesem Jahr ist das Karate Dojo Lich e. V. als...
Stefanie integriert die Öztürks am 07. Oktober in Inheiden
"Stefanie integriert die Öztürks“ wurde vom Leiter der...
Die Organisatoren und einige Künstler stellten das Programm vor und präsentierten vorab eine Auswahl an Werken
"Kunst in Licher Scheunen" präsentiert spannendes und vielseitiges Programm für die diesjährige Veranstaltung
Die Ausstellung „Kunst in Licher Scheunen“ eröffnet am 10. und 11....
Bv Hungen 1 erobert Tabellenspitze der Verbandsliga
Ein sehr erfolgreiches letztes Wochenende verbrachten die Hungener...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Guenter

von:  Michael Guenter

offline
Interessensgebiet: Lich
Michael Guenter
1.110
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Nils Pompalla (6) führte Die Zwote zum Auswärtssieg
TV Lich Basketball Die Zwote drehte in Halbzeit zwei Spiel in Saarlouis bravourös
Der zwölfte Spieltag der Regionalliga 1 -Südwest- bedeutete für Die...
Trainer Christian Knaus mit taktischen Anweisungen in der Auszeit
Die Zwote mit siebtem Saisonsieg in der Regionalliga 1
Am elften Spieltag der Saison hatte Die Zwote den MTV Stuttgart zu...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 131
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Erfolgreicher Start des Karate Anfängerkurses in Laubach
Am Mittwoch, den 2. November kamen 16 Kinder neugierig und...
Bernhard Milner (9. Dan, links ), Kiana Schaefer (1. Dan), Christian Bonsiep (5.Dan) und Detlef Herbst (7. Dan)
Neue „Meistergrade“ beim Karate Dojo Lich e. V.
Am letzten Wochenende absolvierten zwei Mitglieder des Karate Dojo...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Geschichte der sozialen Medien
Soziale Netzwerke sind allgegenwärtig. Ob beruflich oder in der...
Keiko Sasaki vom Verein Kendo Lich hat sich den ersten Platz im Frauen-Turnier gesichert.
Licherin holt Sieg beim 20. Kendo Adventsturnier
Wilde Gefechte in der Licher Dietrich-Bonhoeffer-Halle: Das nunmehr...
TV Langsdorf ehrt Mitglieder für 50, 60 u. 70 Jahre Treue zum TVL
TV Langsdorf ehrt langjährige Mitglieder
Am Sonntag, 2. Advent, hatte der TV Langsdorf zu einem festlichen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.