Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

CDU-Antrag zur Friedhofsgestaltung wird durch Bürgermeister Klein nur Step bei Step umgesetzt

Lich | Lich (sa) In einer erweiterten Vorstandssitzung äußerte sich der Fraktionsvorstand positiv darüber, dass der eingebrachte Berichtsantrag zur Friedhofsgestaltung/-nutzung jetzt Schritt für Schritt durch die Verwaltung abgearbeitet und durch Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung umgesetzt werden kann.

Seit Mai 2010 liegt der Stadt, bzw. dem Magistrat der Stadt Lich der Berichtsantrag der CDU-Fraktion vor. Deren Inhalt war die Gestaltung und Konzepterstellung alternativer Bestattungsformen auf den Friedhöfen in der Stadt Lich. Bis heute ist dazu jedoch noch keine schriftliche Stellungnahme erfolgt. In der Zwischenzeit ist lediglich die Anpassung der Gebührenordnung erfolgt, so wie es in dem Bericht der Landrätin zur Haushaltsgenehmigung gefordert war, nämlich die Gebühren kostendeckend zu erheben. Als umgesetzte Aufgabe des gestellten Antrages sieht man bei der CDU lediglich die Ausweisung von Rasenurnengräbern. Einer weiteren Maßnahme liegt jetzt der Beschluss der STVV von Ende August 2011 zugrunde. Dabei handelt es sich um Möglichkeiten, Urnen auf ausgewiesenen Flächen im Wald beizusetzen. Durch diese generelle Zustimmung der Stadtverordneten ist jetzt die Aufstellung eines entsprechenden Bebauungsplanes erforderlich, der auch die genauen Waldflächen auszuweisen hat und dem Parlament erneut vorzulegen ist.

Die beantragte Gesamtdarstellung der Verwaltung zur zukünftigen Bestattungsmöglichkeiten, wann diese umgesetzt werden und zu welchen Gebühren dies sodann möglich sein wird, fehlt bis heute weiterhin. Diese Vorgehensweise ist nicht das was der Bürger von einer modernen Verwaltung erwarten kann, so abschließend der Pressesprecher der CDU-Fraktion.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Ullrich Drechsel
1.729
Ullrich Drechsel aus Gießen schrieb am 12.10.2011 um 10:24 Uhr
... soll wahrscheinlich "step by step" heißen. Es wäre ganz nett, wenn man sich entweder für die deutsche oder für die englische Sprache entscheidet.
Michael Guenter
1.105
Michael Guenter aus Lich schrieb am 16.10.2011 um 22:56 Uhr
In der Politik wird so vieles nicht ganz so eng gesehen. Man benutzt es eben, wie es gerade für sich am besten passt. (-:
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Silja Meinhart

von:  Silja Meinhart

offline
Interessensgebiet: Lich
Silja Meinhart
597
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kader der "Hessenmädschen": Tine Nadler, Katja Noss, Anke Lörch, Elke Steinhauer, Silja Meinhart, Sandra Finck, Elvira Nagel, Stefanie Schmidt, Kerstin Witzel, Nicole Seibel, Elisabeth Hartmann und Conny Mengelkamp
Hessenmädchen" debütieren bei HFV-Ü35-Ladies Cup!
Die neugegründete Ü35-Ladies-Mannschaft aus dem Gießener Kreis, die...
05.06.2016 Frühschoppen in Ober-Bessingen
Die Fortuna Ober-Bessingen läd alle Leute, ob groß oder klein, zum...

Weitere Beiträge aus der Region

Lebende Tiere gehören NICHT unter den Weihnachtsbaum
Alle Jahre wieder: Weihnachten rückt unaufhaltsam näher und der Run...
Einzelprinz, verschmust und lieb sucht "seine" Menschen
Stattlicher Schmusekater (1,5 Jahre, kastriert) wartet auf „seine“...
Adventssingen
Gesangverein Eintracht Bettenhausen. Am 3.Advent, Sonntag...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.