Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Licher BasketBären unterliegen White Wings Hanau

Etwas fürs Auge, die Cheerleaders der White Wings
Etwas fürs Auge, die Cheerleaders der White Wings
Lich | Die Licher BasketBären mussten im dritten Hessen-Derby nacheinander am heutigen 03.10.2011 bei den White Wings Hanau antreten. Hierbei verfehlten die Bierstädter ihren dritten Sieg in Folge und mussten sich den Gastgebern am Ende mit 76:66 geschlagen geben. Der Sieg der Hanauer ist durchaus verdient, denn die Licher haben sich das Leben unnötigerweise selbst schwer gemacht, was letztendlich die Aufsteiger für sich zu nutzen wussten. Dazu kam, dass mit J. Baumann aufgrund einer Verletzung aus dem Langen-Spiel ein Spieler auf den großen Positionen ausfiel.
Das Spiel begann schnell mit einer 2:0 Führung für die Hausherren, die jedoch nicht lange anhielt. D. Dörr und T. Bradshaw brachten die BasketBären zunächst mit 14:9 in Front (5. min.). Hanau kam aber in einem bis dahin gutem Spiel wieder auf 13:14 heran und mit 18:13 nach erneut vier Punkten durch Bradshaw waren die ersten zehn Minuten zu Ende.
Im zweiten Abschnitt behielt Lich die Führung bis zur 17. min., ehe M.Schick zum 23:23 ausgleichen. Nach einer Auszeit direkt im Anschluss kommt Lich mit I. Starcevic zurück aufs Feld. Trotzdem verlieren die BasketBären immer mehr ihren Faden und Hanau wird stärker. Folgerichtig gingen sie mit einer 29:27 Führung in die Pause.
Mehr über...
Nach der Pause konnte zwar Bradshaw nochmal zum 29:29 ausgleichen, aber Hanau konterte postwendend und traf auch immer sicherer, während Lich einfach zu viele Fehlwürfe produzierte. So war die Hanauer Führung mit zeitweise acht Punkten nicht überraschend. Mit einem 52:44 für die Gastgeber ging es in die letzten zehn Minuten.
Lich bemühte sich, das Spiel noch zu drehen, aber die in den beiden ersten Saisonspielen gesehenen guten Spielzüge, die zum Erfolg führten, gelangen heute nicht oder Hanau wusste sie geschickt zu unterbinden. Die Hanauer hielten ihre Führung, während Lich mit anhaltendem Wurfpech haderte. Zwar keimte noch einmal ein Funke Hoffnung auf, als zunächst G. Aud mit Dreipunktwurf und anschließend R. Christen auf 63:59 verkürzen konnten (37. min.), aber die White Wings setzen zwei Dreier ins Licher Netz und setzen sich spielentscheidend ab. Lich hatte dem nichts mehr entgegenzusetzen und musste sich mit letzlich 76:66 geschlagen geben.
Licher BasketBären: B. Chappell; T. Bradshaw (21/ 7 Rebounds); V. Klassen (19/3); G. Aud 5/1); N. Dilukila, D. Dörr (9/1); I. Starcevic (2); U. Külhan; R. Christen (10/2); J. Bölke

Etwas fürs Auge, die Cheerleaders der White Wings
Etwas fürs Auge, die... 
An mangelnder Licher Fanunterstützung lag es nicht
An mangelnder Licher... 
M. Schick zieht ab, T. Bradshaw einen Schritt zu spät
M. Schick zieht ab, T.... 
T. Bradshaw trifft zwei seiner 21 Punkte
T. Bradshaw trifft zwei... 
I. Starcevic nimmt Maß
I. Starcevic nimmt Maß 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team um Paige Bradley fährt am Sonntag als Tabellenführer zum Deutschen Meister.
Als Spitzenreiter beim Meister
„Wir fangen nicht an zu träumen“ Damen-Basketball-Bundesliga:...
Hanna Reeh tritt mit dem Pharmaserv-Team am Mittwoch in eigener Halle an.
Heimauftakt im CEWL-Europapokal am Mittwoch
„Wir dürfen nicht schlafen!“ CEWL-Europapokal: BC Pharmaserv...
Katie Yohn war im Liga-Spiel gegen Hannover am Samstag Topscorerin der Partie.
Sonntag: Pokalspiel in Hannover
„Wir müssen uns steigern“ Deutscher Basketball-Pokal,...
Mali Sola hofft, nach langer Verletzungspause in der Saison 2018/19 wieder für den BC Pharmaserv Marburg auflaufen zu können. Foto: Melanie Weiershäuser
Mali Sola auf dem Weg zum Comeback
In knapp drei Monaten beginnt die neue Spielzeit in der...
Deutscher Meister 2018 in der neuen olympischen Sportart "3gegen3" wurde die U18 des Hessischen Basketball Verbandes
"Hessen-Girls" werden Deutscher Meister 2018 in der neuen olympischen Disziplin "3gegen3" - "Hessen-Boys" ebenfalls erfolgreich
Großer Erfolg für die 3x3-Teams des Hessischen Basketball Verbandes:...
Das Licher Team mit den Betreuern Christian Bonsiep und Jonas Glaser
Licher Karate-Nachwuchs erfolgreich auf der Hessenmeisterschaft
Aufregend war der erste Start auf einer Meisterschaft für die Kinder...
Kampfschreie und Hot-Dogs in der Bahnhofstraße
Wenn schon früh am Morgen laute Kampfschreie aus der großen Halle des...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Guenter

von:  Michael Guenter

offline
Interessensgebiet: Lich
Michael Guenter
1.186
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Auch im Altmühltal war er
Hallo allerseits

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 129
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Nikolaus Cup
Das erste Mal Wettkampuft schnuppern und gemeinsam den...
Limes-Winterlaufserie erstmals Teil des Mittelhessen-Cups
Die Limes-Winterlaufserie ist DAS Laufereignis in Pohlheim: Bereits...

Weitere Beiträge aus der Region

Nikolaus Cup
Das erste Mal Wettkampuft schnuppern und gemeinsam den...
Eine Hochzeit der etwas anderen Art - Vermählung von Motor und Karosserie
Dass Planung und Vorbereitung einer Hochzeit schon einmal einige Zeit...
Alle Kinder schauten gespannt zur Bühne.
GZ-Weihnachtsvorstellung „Hänsel und Gretel“ begeistert kleine und große Gäste
Im Rahmen der GZ KULTTouren lud die GIEßENER ZEITUNG auch dieses Jahr...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.