Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

„Blockflöte und mehr…“ - Konzert der Musikschule Lich e.V.

Lich | Zu „Blockflöte und mehr“ hatte die Musikschule Lich e.V. am vergangenen Freitag, den 9. September um 17.00 Uhr in das Kulturzentrum Bezalel-Synagoge in Lich eingeladen. Die Blockflötenklasse von Ingrid Gardlowski-Wach hatte für ihr Schülerkonzert ein ab-wechslungsreiches Programm zusammengestellt. Familienangehörige, Freunde und an der Blockflötenmusik Interessierte waren zusammengekommen, um dem ca. einstündigen Programm zu lauschen. Das Blockflötenensemble, dem neben Thayna Sell-Hoeck, Birgit Kuhn, Ingrid Gardlowski-Wach seit kurzem auch der Gitarrist Wolfgang Menges (Schüler von Tom Woitscheck) angehören, eröffnete mit einem mitreißenden Gospel gefolgt von einem dreistimmigen Allegro für Sopran-, Alt- und Tenorblockflöte von Händel. Lisa Heidl präsentierte danach gekonnt einen Boogie-Woogie für Sopranblockflöte und zeigte dann auch ihr Können am Klavier mit einem „kleinen Stück“ und bei der Begleitung von Anni Bülau, die dazu gefühlvoll einen englischen Kontratanz auf ihrer Tenorblockflöte intonierte. Nach einem zweiten Tanzstück schloss Anni Bülau ihren Vortrag mit einer „kleinen Akkord-Träumerei“ am Klavier ab.
Mehr über...
Weiter ging es mit Jule Hattig. Sie begleitete am Klavier zunächst ihre Mutter, Birgit Kuhn, die einen altenglischen Tanz mit Sopran- und Tenorblockflöte vortrug. Nach weiteren Klavierstücken spielte Jule zusammen mit Lisa Heidl 4-händig ein kleines Lied und sang auch dazu. Als nächstes erklang, beinahe sphärisch, eine Air aus dem 17. Jhd., gespielt von Birgit Kuhn mit der Tenorflöte und Wolfgang Menges auf der Gitarre. Das Blockflötenensemble zeigte anschließend ein weiteres Mal seine Freude am gemeinsamen Musizieren mit dem alt-englischen Stück „Portsmouth“, das durch M. Oldfield weltberühmt wurde. Die nächste im Reigen, Nicole Vesely, spielte am Klavier sehr gefühlvoll eines ihrer Lieblingsstücke: „I will follow you into the dark“. Hochkonzentriert präsentierte Finja Leube ihre vier Vortragstücke auf ihrer Sopranblockflöte, darunter ein selbstgeschriebenes Stück, begleitet von ihrer Lehrerin am Klavier. Anke Kleffmann, eine erwachsene Schülerin, zeigte mit ihrer Altblockflöte große Spielfreude und Musikalität beim Vortag ihrer Stücke, darunter südamerikanische und Gospelklänge, die durch Gitarre, Trommel, Percussion eine bunte Klangvielfalt erhielten. Thayna Sell-Hoeck, eine weitere erwachsene Schülerin, die zunächst mit der Altblockflöte begann und mittlerweile auch Sopran-, Tenor- und Bassblockflöte spielt, trug ihre Stücke sehr ausdruckstark und mit großer Spielfreude in den unterschiedlichen Stilrichtungen vor: Ein Preludio aus dem Barock spielte sie mit großer Klangfülle auf der Altblockflöte, nach einem alten englischen Stück begeisterte sie die Zuhörer mit einem lässig gespielten Jazzstück, begleitet von Ingrid Gardlowski-Wach am Klavier. Den Abschluss des Schülerkonzerts übernahm das Blockflötenensemble mit dem Stück„All I have to do is dream“. Lang anhaltender Applaus schallte durch das Kulturzentrum, als sich zum Schluss noch einmal alle Beteiligten auf der Bühne versammelten. Alle Gäste wurden noch zu Kaffee und Gebäck eingeladen, bei dem es die Möglichkeit zum Austausch untereinander gab. So fragten auch einige Zuhörer spontan nach Aufnahme im Ensemble. Strahlende Gesichter bei den Musikern und viel Lob von Seiten der Zuhörer waren ein schönes Ergebnis dieses gelungen Konzerts.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Konzert „It´s showtime – Chor meets Orchestra" am 29. Oktober in Krofdorf-Gleiberg
„20 Jahre beim selben Arbeitgeber…“ – das muss schon in...
Intensive musikalische Kommunikation: "poco piu" in St. Thomas Morus
Ein “Sommernachtstraum” am Donnerstag Abend: "poco piu" zu Gast in St. Thomas Morus
“Standing ovations” für Cordula Poos und Markus Reich (“poco piu”)...
O´zapft is hieß es…
…im AWO Sozialzentrum Degerfeld in Butzbach. Adolf Domes übernahm den...
Moderne Klangästhetik und faszinierende Orgelklänge: Chor TeuTonia Nordeck und Jens Amend gestalteten außergewöhnliches Benefizkonzert
„Modern“ muss nicht zwangsläufig „Pop“ bedeuten: Das zeigte der...
Die Männer vom VW Club bei der Arbeit
Wir werden 80 Jahre alt und laden zum Mitfeiern ein
Der Musikzug und der VW Club beide aus Holzheim feiern am 3. und 4....
CD mit Klängen aus den Kirchen Weilmünsters anlässlich 800 Jahre Weilmünster erscheint pünktlich zum Bauernmarkt
Weilmünster (kmp / kr). Die Idee entstand im Mai dieses Jahres, als...
Der Projektchor
„Luther“- ein Pop-Oratorium aufgeführt vom Projektchor evangelischer Gemeinden Gießen
Ein Mensch mit Ängsten, Zweifeln, Gewissenskonflikten, aber festen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Musikschule Lich e.V.

von:  Musikschule Lich e.V.

offline
Interessensgebiet: Lich
Musikschule Lich e.V.
112
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Musikschule Lich e.V. und integrativer Kindergarten Eberstadt Musik baut Brücken – ein erfolgreiches Projekt
Das kann man jeden Mittwoch in der Integrativen Kindertagesstätte...
Herzliche Einladung zum Herbstkonzert der Musikschule Lich
Musikschule Lich e.V. präsentiert Musik aus dem aktuellen...

Weitere Beiträge aus der Region

Theater Traumstern spielt ´Die Reise über den Regenbogen´
Eine Geschichte über Freundschaft, Mut und Zusammenhalt für alle...
Kinderturntag beim TV Langsdorf
Der Turnverein Langsdorf beteiligte sich an der bundesweiten Aktion...
Der Hund - eine goetheatralische Komödie in 2 Akten
Am Sonntag, den 17.11., wird zum letzten Mal die Komödie "Der Hund"...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.