Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

VFB Marburg II gegen TSV Langgöns 1:2 - Das Glück des Tüchtigen

Lich | Bei heißen 28 Grad am 10.09.11 hatten es die Jungs des TSV an diesem Wochenende auf dem ungeliebten Kunstrasen in Marburg zu tun. Hier konnte in den letzten Jahren noch nie gewonnen werden und es hatte auch heute lange den Anschein, dass es auch diesmal so werden würde.

Die ersten 10 min. gehörten aber eindeutig den Jungs des TSV. Man machte das Spiel und versuchte zu Torchancen zu kommen. Doch die Marburger standen gut in der Defensive und ließen nur wenig zu. So landete ein Fernschussversuch von Leon Sinkel in den Armen des Keepers und wenig später vertändelte Lars Schmidt ein aussichtreiches Anspiel im 16er.

Völlig ohne Not überließ man dann den Gastgebern das Spiel und diese nahmen dankend an. Fortan spielte der VFB Marburg II wie aus einem Guss. Die Spielweise des TSV kam ihnen entgegen. Man kam zu spät in die Zweikämpfe und stand viel zu weit von Gegner weg. Auch die Laufbereitschaft einiger TSV-Jungs ließ stark zu wünschen übrig. Der VFB agierte schnell und geschickt mit Diagonalbällen, welche die Abwehr des TSV öfter schlecht aussehen ließen. Folgerichtig fiel in der 30 min. der zu diesem Zeitpunkt verdiente Führungstreffer zum 1-0 für die Schimmelreiter.

In Halbzeit 2 spielte der TSV einen anderen Fußball. Man zeigte sich wesentlich lauffreudiger und aggressiver und gewann auch immer mehr die Zweikämpfe. Der VFB war nur noch durch gelegentliche Konter gefährlich.

In der 50 min. war es Leon Sinkel welcher nach einem schönen Solo durch die gesamte VFB- Abwehr den 1-1 Ausgleich erzielte. Lukas Michel und Sielas Höpfner hatten jeweils klare Torchancen, welche aber nicht verwertet werden konnten. Zu diesem Zeitpunkt hatte schon längst der Führungstreffen fallen müssen.

So war es ein Freistoß von Leon Sinkel der in der 70.min vom rechten 16er – Eck, der wie ein Strich in Richtung VFB – Tor flog und von der Brust von Dennis Safronov ins lange Eck, zum zwar glücklichen aber letztendlich verdienten 1-2 Sieg, abprallte.

Hier hat es sich wieder einmal bewehrt dass das Glück oft dem Tüchtigen zur Seite steht.

Es spielten: Dominik Bender, Sielas Höpfner, Aziz Türe, Peter Wirtz, Jonathan Claus, Dennis Safronov, Julian Schwalb, Leon Sinkel, Maxi Ziegler, Aytac Celik Lars Schmidt, Marcel Bork, Lukas Michel, Maxi Scheuerlein (n.e), David Hampel (n.e).

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andreas Bender

von:  Andreas Bender

offline
Interessensgebiet: Lich
Andreas Bender
176
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
D-Junioren erhalten neue Aufwärm Shirts !
Seit kurzem präsentieren sich unsere D-Junioren Spieler in einem...
C1 Mannschaftsfoto TSV Lang-Göns
C1 Fussball Gruppenliga TSV Langgöns – TSG Wieseck
Mit der TSG Wieseck II stellte sich bei Sommerlichen Temperaturen am...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 130
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
„Kunterbunt“ - Kinder sind „stark“ !
Neben den mit Lichern Kindergärten bestehenden Kooperationen fand nun...
Bestes Segelwetter am Dutenhofener See
Segelclub Gießen hat die Saison eröffnet
Bei strahlendem Sonnenschein eröffneten die Seglerinnen und Segler...

Weitere Beiträge aus der Region

Maschinenlärm und geheimnisvolle Stille beim Ausflug in die Grube Fortuna
Beim diesjährigen Ausflug des Freundes- und Förderkreises der...
Zum Auftakt des Historischen Markts ertönten die Jagdhörner am Hessentagsbrunnen.
Von Reformation bis Multi-Kulti: Bunte Vielfalt beim Historischen Markt in Lich
International und vielfältig zeigte sich die Stadt Lich beim...
Einfach gesagt - Ernährung von A-Z
Es gibt so viele Mythen und Theorien zum Thema Ernährung. Deshalb...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.