Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Der Kapitän geht von Bord – Rolf Scholz verabschiedet sich am Tag des Basketballs

Rolf Scholz, so wie man ihn kennt
Rolf Scholz, so wie man ihn kennt
Lich | Rolf Scholz beendet seine aktive Laufbahn als Basketballer. Einer, wenn nicht sogar der dienstälteste Basketballzweitligaspieler legt nach neun Jahren Zweitligabasketball für Lich zukünftig seinen Fokus mehr auf seine berufliche Weiterentwicklung, was durchaus nachvollziehbar ist. Mit dem fast 31jährigen gebürtigen Gießener verlieren die Licher Basketbären nicht nur ihren langjährigen Kapitän, sondern auch einen Spieler, der über Jahre der Mannschaft und dem Spiel seinen Stempel aufdrücken konnte. Der stets sympathische, bei den Fans sehr beliebte 1,87 m große Point Guard lebte Basketball wie kein anderer. Kämpfen und gewinnen waren sein Ziel, aufgeben auf dem Parkett war nie sein Ding. Groß war daher auch seine Enttäuschung, als in der letzten Saison im Viertelfinale der PlayOffs das Aus kam, ausgerechnet gegen die Pointers Gießen, bei denen er einst bei den Minis das Spielen mit der orangenen Kugel lernte, eher er zum MTV 1846 Gießen in den Jugendbereich wechselte. Zwei Jahre gehörte er sogar dem Bundesligakader der Gießener an, ehe er nach Lich kam und für den dortigen Zweitligaverein, abgesehen von einem Jahr beim norddeutschen Rist Wedel (2002/2003), 285mal das Trikot überstreifte.
Mehr über...
Dem Basketball bleibt Rolf Scholz in Zukunft dahingehend erhalten, indem er sein Können, Wissen und langjährige Erfahrung als Trainer der JBBL-Mannschaft (U16) in Gießen weitergibt. Darüber hinaus geht er mittlerweile seinem Hobby Fußball, von dem einst sein Spitznamen 'Rollodinho' stammt, intensiver nach. Zurzeit spielt er im Licher Stadtteil Muschenheim beim dortigen VfL.
Der Licher Fanclub der Basketbären, dem Rolf Scholz stets eng und freundschaftlich verbunden war, wünscht ihm für seine berufliche, private und sportliche Zukunft alles Gute und sagt 'Danke schön' für neun tolle Jahre.
Dass man einen Spieler wie Rolf Scholz nicht so einfach aufhören lässt, versteht sich von selbst. Daher findet am 28. August im Rahmen eines Tages des Basketballs, organisiert vom Licher Fanclub Basketbären, um 17:30 Uhr ein Abschiedsspiel statt. Das Rolf Scholz-Allstarteam, bei dem ehemalige Mannschaftskollegen des Basketballers aus seinen langen Jahren zu sehen sein werden, auch Trainer, tritt gegen das neue Team der Licher Basketbären an. In der Halbzeitpause wird in Rahmen einer amerikanischen Versteigerung etwas angeboten, was jedes Basketbärenherz höher schlagen läßt. Mehr wird an dieser Stelle nicht verraten.
Jeder Gegenspieler spürte seinen Kamfeswillen
Jeder Gegenspieler spürte seinen Kamfeswillen
Der Tag des Basketballs beginnt bereits um 14:00 Uhr rund um die DBS-Halle in Lich. Es besteht die Möglichkeit, die neue Mannschaft kennen zu lernen, neuste Informationen zur demnächst beginnenden Saison zu erhalten und das eine oder andere Gespräch zu führen. Für die jüngeren Besucher wird eine Hüpfburg aufgebaut und ein Basketballkorb steht ebenfalls zur Verfügung. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee und Kuchen, Gegrilltem, Salaten und allerlei Getränken bestens gesorgt. Eine Tombola mit tollen Preisen darf natürlich nicht fehlen. Der Erlös daraus geht vollständig an 'Basketball Aid e.V.', Schirmherr ist Pascal Roller, ehemaliger BBL-Spieler. Näheres zu dieser Organisation ist unter: http://www.basketball-aid.de/ zu erfahren. Nach einem Spiel der Licher Basketballjugend um 16:30 Uhr kommt es zum Highlight des Tages, dem Abschiedsspiel von Rolf Scholz. Der Erlös dieser Begegnung geht vollständig an die Organisation 'Basketball for Development'. Unter: http://www.basketballfordevelopment.org/de kann man sich über diese Organisation informieren.
Bleibt zum Schluß die Hoffnung auf sommerliches Wetter und regen Zuspruch für diese Veranstaltung.

Rolf Scholz, so wie man ihn kennt
Rolf Scholz, so wie man... 
Jeder Gegenspieler spürte seinen Kamfeswillen
Jeder Gegenspieler... 
Stetige Absprache mit dem Coach
Stetige Absprache mit... 
Spielaufbau gehörte zu seinen Stärken
Spielaufbau gehörte zu... 
Wo ist die passende Anspielstation ?
Wo ist die passende... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Gegen Chemnitz bestritt Hanna Reeh ihr erstes Bundesliga-Spiel. Foto: Melanie Schneider
Interview mit Hanna Reeh und Kim Winterhoff
Hanna Reeh und Kim Winterhoff stehen meist nicht so im Mittelpunkt...
Überragende Turniersaison der Hungener Badmintonspieler
Bv Hungen erstmals mit zahlreichen Spielern auf den...
Marburgs Svenja Greunke (weiß) laboriert noch an einer Verletzung aus dem Spiel gegen Saarlouis. Foto: Melanie Schneider
„Bei uns muss halt alles stimmen“
Planet-Photo-DBBL: TSV 1880 Wasserburg – BC Pharmaserv Marburg...
Kampfschreie, Schweiß und ganz viel Spaß beim „14. Licher Kata-Marathon“
Bei schönstem Sommerwetter versammelten sich am letzten Samstag...
„Integration durch Sport“
Seit diesem Jahr ist das Karate Dojo Lich e. V. als...
Stefanie integriert die Öztürks am 07. Oktober in Inheiden
"Stefanie integriert die Öztürks“ wurde vom Leiter der...
Teilnehmer der Licher Sommerschule
Licher Sommerschule - Karateka aus ganz Deutschland zu Besuch in Lich
An Fronleichnam sah man wieder die gelben „KARATE“ Hinweisschilder in...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Guenter

von:  Michael Guenter

offline
Interessensgebiet: Lich
Michael Guenter
1.110
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Nils Pompalla (6) führte Die Zwote zum Auswärtssieg
TV Lich Basketball Die Zwote drehte in Halbzeit zwei Spiel in Saarlouis bravourös
Der zwölfte Spieltag der Regionalliga 1 -Südwest- bedeutete für Die...
Trainer Christian Knaus mit taktischen Anweisungen in der Auszeit
Die Zwote mit siebtem Saisonsieg in der Regionalliga 1
Am elften Spieltag der Saison hatte Die Zwote den MTV Stuttgart zu...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 131
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Erfolgreicher Start des Karate Anfängerkurses in Laubach
Am Mittwoch, den 2. November kamen 16 Kinder neugierig und...
Bernhard Milner (9. Dan, links ), Kiana Schaefer (1. Dan), Christian Bonsiep (5.Dan) und Detlef Herbst (7. Dan)
Neue „Meistergrade“ beim Karate Dojo Lich e. V.
Am letzten Wochenende absolvierten zwei Mitglieder des Karate Dojo...

Weitere Beiträge aus der Region

TV Langsdorf ehrt Mitglieder für 50, 60 u. 70 Jahre Treue zum TVL
TV Langsdorf ehrt langjährige Mitglieder
Am Sonntag, 2. Advent, hatte der TV Langsdorf zu einem festlichen...
Erfolgreicher Start des Karate Anfängerkurses in Laubach
Am Mittwoch, den 2. November kamen 16 Kinder neugierig und...
Für eine clevere Urlaubsplanung: die Brückentage 2017 in Hessen
Auch wenn das Jahr 2017 recht arbeitnehmerunfreundlich beginnt, hält...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.