Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Nach Raubüberfall Fahndung mit Phantombild - Wer kennt den Mann?

Lich | Mit dem beigefügten Phantombild wenden sich Polizei und Staatsanwaltschaft nun über die heimische Presse an die Öffentlichkeit und hoffen auf Hinweise.
Der Mann ist der schweren räuberischen Erpressung verdächtig. Er soll am 28. Mai um kurz nach 15 Uhr, die Poststelle Am Wall in Lich überfallen haben, wo er eine Angestellte mit einer Schusswaffe bedrohte und zwang, den Wertschrank zu öffnen und ihm Bargeld sowie Briefmarken auszuhändigen.
Wie berichtet, betrat an dem Samstagnachmittag, während des historischen Marktes, ein maskierter Mann nach Geschäftsschluss die Poststelle. Die Angestellte war noch mit allgemeinen Arbeiten beschäftigt. Sie musste ihm Bargeld und Briefmarken in drei Leinentaschen der Poststelle einpacken. Dann flüchtete er vermutlich draußen über die angrenzende Metalltreppe in Richtung Ärztehaus / Parkplätze. Auch ist nicht auszuschließen, dass er vorher und bei seiner Flucht ein Fahrrad nutzte.
Bei den drei mitgenommenen Leinentaschen handelt es sich um zwei weiß-rote mit der Aufschrift „Lotto hilft Hessen“ und eine dunkelblaue mit der Aufschrift „Oxford“
Der Mann wird wie folgt beschrieben: 20 bis 40 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, athletische Statur, sprach mit osteuropäischem / russischem Akzent, vermutlich deutsch-russischer Abstammung. Er war bekleidet mit einem schwarzen Sweatshirt, schwarzer Hose, schwarzen Schuhen (ähnlich Chucks), trug schwarze Handschuhe und eine schwarze Schildkappe ohne Emblem oder Aufschrift sowie eine schwarze Sonnenbrille mit durchgehenden Gläsern.

Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Gießen unter Telefon: 0641-70062555.

Mehr über

Polizei (265)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

CDU kämpft für innere Sicherheit
Der Kampf gegen Wohnungseinbrüche, die Sicherheit im Internet und die...
Wie sicher ist der Gießener Bahnhof?
Ich nutze oft den Gießener Bahnhof, dessen Umfeld ja zuletzt auch...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) von Amtswegen

von:  von Amtswegen

offline
Interessensgebiet: Gießen
13.927
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Rentenversicherer muss Hinterbliebenenrente nachzahlen Bei eingetragenen Lebenspartnerschaften konkrete Hinweispflicht auf neue Rechtslage
Das Sozialgericht Gießen hat jetzt der Klage einer 58jährigen Frau...
Kriminalpolizei bittet um Hinweise: Wer erkennt die Männer im Mercedes?
Mit dem Bild aus einer Geschwindigkeitsüberwachungsanlage bittet die...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Geschichte der sozialen Medien
Soziale Netzwerke sind allgegenwärtig. Ob beruflich oder in der...
Keiko Sasaki vom Verein Kendo Lich hat sich den ersten Platz im Frauen-Turnier gesichert.
Licherin holt Sieg beim 20. Kendo Adventsturnier
Wilde Gefechte in der Licher Dietrich-Bonhoeffer-Halle: Das nunmehr...
TV Langsdorf ehrt Mitglieder für 50, 60 u. 70 Jahre Treue zum TVL
TV Langsdorf ehrt langjährige Mitglieder
Am Sonntag, 2. Advent, hatte der TV Langsdorf zu einem festlichen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.