Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

TierfreundLich e.V. hat eine 'heimliche Heldin'

Margret Hausner mit ihrer Urkunde
Margret Hausner mit ihrer Urkunde
Lich | Im März hatte die Volksbank Mittelhessen einen Förderwettbewerb mit dem Thema 'Heimliche Helden' ausgeschrieben. Es ging darum, dass gemeinnützige Vereine eine Person aus ihrer Mitte benennen, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich engagiert.
Insgesamt 70 Vereine sind dem Aufruf gefolgt und hatten einen 'Helden' vorgeschlagen. Aus diesen Nominierungen wurden von einer Jury der Volksbank Mittelhessen 25 'heimliche Helden' ausgewählt, da es den einen heimlichen Helden Mittelhessens nicht gebe, jeder Vorgeschlagene hätte mit seinem Engagement den Titel verdient, so Volksbank-Vorstand Volker Remmele. Deshalb erhalte auch jeder Verein, der sich beworben hat, eine Förderspende in Höhe von 1000 Euro, eine gelungene Überraschung für die Teilnehmer und ihren Verein.
Aus der Region Gießen waren 22 Personen nominiert, von denen sieben ausgewählt wurden. Eine davon ist Margret Hausner aus Reiskirchen, die - ohne ihr Wissen - vom Tierschutzverein TierfreundLich e.V. vorgeschlagen wurde.
Die große Liebe von Margret Hausner gilt seit frühester Kindheit den Katzen. So engagiert sie sich seit nunmehr dreißig Jahren im Tierschutz, d.h. besonders intensiv im Katzenschutz.
Mehr über...
Ihre herausragende Arbeit besteht darin, freilebende verwilderte Katzen zum Kastrieren einzufangen, pro Jahr ca. 100 Tiere. Für diese nervenaufreibende Arbeit - meistens in den Abendstunden, auch an Sonn- und Feiertagen - investiert Margret Hausner viele hundert Stunden im Jahr.
Sie fährt gezielt Bauernhöfe an, um dort – oftmals sehr schwierige – Verhandlungen mit den Bauern zu führen. In den meisten Fällen sind die Landwirte auch mit dem Einfangen und Kastrieren ihrer Katzen einverstanden.
Aber auch auf Betriebsgeländen, Campingplätzen, in Schrebergärten etc. finden sich Gruppen verwilderter Hauskatzen, die sich unkontrolliert vermehren. Mit viel Diplomatie und Überzeugungskraft spricht Magret Hausner mit den Verantwortlichen
Was an dieser Arbeit ebenfalls hervorzuheben ist, ist die unermüdliche Aufklärungsarbeit, das Werben für den Schutz der Katze, das einfühlsame Vorgehen mit Menschen, der sensible Umgang mit Landwirten, Behörden und auch mit Menschen in Not.
So hat Margret Hausner in den letzten 30 Jahren vielen Tieren und Menschen geholfen und dazu beigetragen, das Katzenelend im Kreis Gießen erheblich zu einzudämmen. Die Zahl der verwilderten Hauskatzen wurde deutlich reduziert und damit auch deren ungewollter Nachwuchs.
Weiterhin betreut sie für den Tierschutzverein TierfreundLich e.V. das sogenannte Sorgentelefon. Hier können Katzenbesitzer anrufen, die ein Katzenproblem, - egal welcher Art - haben.
Die Überraschung von Margret Hausner war groß, als Sie von der Einladung zur Preisverleihung erfuhr. Um so größer war die Freude bei ihr und den anwesenden Vorstandsmitgliedern, dass sie zu den sieben 'heimlichen Helden' der Region Gießen gehört.
Als Dankeschön erhielten die 'heimlichen Helden' wahlweise einen Gutschein für den Besuch eines Freizeitparks, für einen Besuch der Alten Oper in Frankfurt oder ein Wellness-Wochenende. Damit wollte man ihnen etwas von der Zeit zurückschenken, die sie für ihre ehrenamtliche Tätigkeit aufwenden.
TierfreundLich e.V. freut sich sehr, dass mit der Nominierung von Margret Hausner nun ein Vereinsmitglied zu den 'heimlichen Helden' gehört und natürlich auch über die Spende der Volksbank Mittelhessen an den Verein.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ehrung der Ehrenamtlichen aus den Städten und Gemeinden des Landkreises Gießen. Bild: Landkreis Gießen
208 Ehrenamtliche erhalten Ehrenamtscard im Kloster Arnsburg - Landrätin dankt für freiwilliges Engagement
„Heute sagen wir Danke für Ihr großes ehrenamtliches Engagement“,...
Sortier- und Packeinsatz bei GAiN
Am Feierabend Gutes tun - Sortier- und Packaktionen beim Mitmach-Hilfswerk GAiN
Sie möchten mit Herz und Hand helfen und sich ein Bild über die...
Ferientage - Sortier- und Packaktion im Hilfsgüterlager von GAiN
Helfende Hände für Ferienaktion gesucht - das Hilfswerk GAiN lädt zu einer mehrtägigen Sortieraktion ein
Global Aid Network (GAiN) gGmbH bietet in den Hessischen Herbstferien...
Sortier- und Packaktion beim Mitmachhilfswerk GAiN
Am Feierabend Gutes tun - Sortier- und Packaktion beim Mitmachhilfswerk GAiN
Sie möchten mit Herz und Hand helfen und sich ein Bild über die...
Vereinsmesse „Ich und Du – Puzzles der Gemeinschaft“
Netzwerkarbeit, Projektmanagement, Finanzmanagement – Themen der...
Bisher 337 Tage Sonderurlaub für die Jugendarbeit
In den Städten und Gemeinden des Landkreises Gießen sind mittlerweile...
Sortier- und Packaktion im Hilfsgüterlager von GAiN
Gutes tun am Feierabend - das Mitmachhilfswerk GAiN öffnet seine Tore
Wer am Feierabend Gutes tun will, ist herzlich eingeladen, am...

Kommentare zum Beitrag

Andrea Allamode
809
Andrea Allamode aus Buseck schrieb am 27.05.2011 um 16:56 Uhr
Ganz große Klasse ist das - und eine lobenswerte Aktion der VoBa. Solche Förderwettbewerbe sollten viel öfters stattfinden ;-)
Antje Amstein
6.008
Antje Amstein aus Gießen schrieb am 27.05.2011 um 18:33 Uhr
Herzlichen Glückwunsch! Ich schließe da mich meiner Vorrednerin an!
Christian Momberger
10.962
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 27.05.2011 um 20:08 Uhr
In der Tat, es ist eine absolut begrüßenswerte Aktion! Und sehr gut finde ich, dass alle Vereine, die jemanden vorgeschlagen hatten, mit einer größeren Spende unterstützt wurden, egal ob deren Person als "heimliche Heldin" gekürt wurde oder nicht.
Andrea Allamode
809
Andrea Allamode aus Buseck schrieb am 28.05.2011 um 09:43 Uhr
Das war eine große Überraschung, damit hatte keiner der Vereine gerechnet, um so größer die Freude bei allen :)
Christian Momberger
10.962
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 29.05.2011 um 11:58 Uhr
Das glaube ich! Wir von der DLRG-Gießen ja auch nicht, denn wir hatten ebenfalls eine Person vorgeschlagen.
Helmut Schlechta
26
Helmut Schlechta aus Lich schrieb am 03.07.2011 um 06:24 Uhr
Persönlich freue ich mich über die Nominierung. Habe selbst eine gelungene Katzenrettung miterleben können. Ihr Engagement u.a. vorgeschlagene Personen, ist vorbildlich !
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilona Kreiling

von:  Ilona Kreiling

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilona Kreiling
2.279
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ich wünsche allen Lesern und dem GZ-Team frohe Weihnachten und einen guten Rutsch
Schöne Weihnachten
Schöne Weihnachten
Ich wünsche allen Lesern, Bürgerreportern und der Redaktion schöne...

Weitere Beiträge aus der Region

Lärmkarte von Gießen (Quelle: Lärmviewer Hessen)
Lärm macht krank
Das zunehmende Verkehrsaufkommen hat starken Einfluss auf Gesundheit...
Möwenküken (Quelle: NABU / Julia Baer)
Statement von NABU-Präsident zum Sondierungs-Beschluss
Die Ergebnisse der Sondierungsgespräche von Union und SPD kommentiert...
Verkehrswende jetzt! (Quelle: VCD / Katja Täubert)
Kommentar zum Sondierungsabschluss
Anscheinend hat der Aufschrei der Zivilgesellschaft in den letzen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.