Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Verleihung des Filmpreises "Kinokultur auf dem Lande" im Kino Traumstern

von Tina Mohram 19.12.2008509 mal gelesenkein Kommentar
Landrat Willi Marx überreichte den Betreibern vom Kino Traumstern und dem Kino Lichtspiele Grünberg den Filmpreis "Kinokultur auf dem Lande".
Landrat Willi Marx überreichte den Betreibern vom Kino Traumstern und dem Kino Lichtspiele Grünberg den Filmpreis "Kinokultur auf dem Lande".
Lich | Auch in diesem Jahr hat der Landkreis Gießen dem Kino „Traumstern“ in Lich und dem Kino "Lichtspiele" in Grünberg den Filmpreis „Kinokultur auf dem Lande“ verliehen. Mit der Vergabe dieses Preises fördert der Landkreis Gießen die Verbreitung künstlerischer und bildungspolitisch wertvoller Filme. Der Preis ist insgesamt auf 5100 Euro dotiert, wobei 3400 Euro dem Kino „Traumstern“ zu Gute kommen und 1700 Euro das Kino „Lichtspiele“ bekommt. Der Preis wurde durch Landrat Willi Marx an die beiden jeweiligen Betreiber der Kinos, Edgar A. Langer und Edith Weber, übergeben. Marx erklärte in diesem Zusammenhang den beiden Betreibern der Kinos, dass der Kreisausschuss die Dotierung des Preises im nächsten Jahr erhöht habe. Dann erhalte das Kino in Lich 4080 Euro und das Kino in Grünberg 2040 Euro. Marx begründet die Vergabe damit, dass die Betreiber beider Kinos seit Jahren hervorragende Kinoarbeit leisteten und es gerade jetzt einer Anerkennung bedürfe, da die Zeiten durch den geplanten Bau des Multiplexkinos in Gießen für beide Kinos schwerer werden würden. Marx bezog damit klar Stellung zur Diskussion, die seit längerer Zeit in Bezug auf den Bau des Großkinos läuft. Er sagte, dass eine öffentliche Äußerung des Landkreises Gießen und seiner Person erst dann erfolgen könnte, nachdem der Betreiber des Großkinos sich erstmals konkret zur Bespielung der einzelnen Kinosäle geäußert habe. Eine mögliche Umwandlung des Kinocenters in der Bahnhofstraße in Giessen in ein „Arthouse“-Kino, steigere auf enorme Weise den Konkurrenzdruck auf die beiden Lichtspielhäuser in Grünberg und Lich. Auch damit sei die Erhöhung des Filmpreises im nächsten Jahr zu begründen. Da gerade im vergangenen Jahr ein EU-Förderprogramm zur „Stärkung des ländlichen Raums“ vom Kreistag beschlossen wurde, sei es wichtig, die Teilhabe an der Kultur auf dem Land zu fördern.
Die Vertreter des Kinos Traumstern bedankten sich für diese Förderung, die so wohl in dieser Form bundesweit einmalig sei. „Es ist eine Anerkennung einer kulturellen Dienstleistung.“ Auch Edith Weber freute sich sehr über diesen Preis und äußerte sich hoffnungsvoll über die Zukunft der Kinos, da sie daran glaubt, dass das Stammpublikum die Vorzüge der Kinos auf dem Lande weiterhin zu schätzen wissen werde.
Für das nächste Jahr haben beide Kinos das Ziel an ihrem Bildungsauftrag zu arbeiten, indem im März Schulkinowochen veranstaltet werden. Dort hoffen die Betreiber auf rege Anteilnahme von Seiten der Schulen.
In Lich findet vom 28. Mai bis zum 3. Juni 2009 in diesem Rahmen auch das „British Schools Film Festival“ statt, wo dem Publikum Filme „Nanny Mcphee“, „A hard day´s night“, „Billy Elliot“ oder „Oliver Twist“ präsentiert werden.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Confidos Impro-Theater mit Michael Bibo, Christiane Krüger-Blum und Helga Liewald (v.l.n.r.)
Confidos Impro-Theater "NIX VERSTANDEN - ABER SCHWÄTZE!" gastiert am 9. Juni im Kino Traumstern, Lich
Die Confidos Akademie Hessen, Kultur in Mittelhessen und die...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Tina Mohr

von:  Tina Mohr

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
143
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
An diesem Stand gab es ungarische Spezialitäten
Der Pohlheimer Gewerbeverein präsentiert sich beim 16. Fuchsmarkt
Anlässlich seines 25-jährigen Bestehens hat der Pohlheimer...
Die Marionetten bestachen durch ihre farbenfrohe Gestaltung
Das Steinauer Marionettentheater "Die Holzköppe" spielen in Laubach
Einen besonderen Leckerbissen bekamen die ganz kleinen Besucher des...

Weitere Beiträge aus der Region

Der VfR Lich lädt zum 1. VfR-Oktoberfest
Oans, zwoa, g‘suffa, heißt es am Samstag, 01.Oktober 2016 ab 18 Uhr...
Johannes Lischka nicht zu stoppen
Die Zwote unterliegt KIT SC Karlsruhe denkbar knapp
Bei der Heimpremiere des TV Lich Basketball 'Die Zwote' in der...
Niedliche Viererbande
Max, Merlin, Hannes und Titus heißen unsere 4 kleinen Buben. Im...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.