Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

138 Mitglieder unterstützen das Blasorchester - JHV des Förderkreises Eberstadt

Lich | „Dem Verein gehören 138 Mitglieder an“, stellte Rosemarie Schäfer in ihrem Jahresbericht als Vorsitzende des Förderkreises Eberstadt e.V. – Verein zur Förderung der Blasmusik fest. Zur ordentlichen Mitgliederversammlung hatte der Verein für Dienstag, 15.03.2011, ins Hotel Pfaffenhof in Eberstadt eingeladen.

Seine satzungsmäßige Aufgabe, das Blasorchester Eberstadt zu unterstützen, konnte der Verein mit einem Zuschuss zum Kauf eines Übungsschlagzeugs sowie zur Finanzierung des Probenwochenendes im März 2010 im Jugendgästehaus „Hubertus“ des Wetterau-kreises erfüllen. Die Einnahmen des Vereins wurden erwirtschaftet durch die Bewirtung bei Veranstaltungen und durch Spenden. Auch die Mitgliederbeiträge sind bei 138 Mitgliedern eine wichtige Einnahmequelle, obwohl der geringe Jahresbeitrag von nur 8,00 € es jedem Interessierten ermöglichen soll, die Arbeit des Blasorchesters zu unterstützen.

Michael Bach trug seinen Jahresbericht als Schriftführer vor und verlas auch den des verhinderten Kassenwartes Marco Bender. Zwei Mitglieder konnten in 2010 hinzugewonnen werden, leider war auch ein Austritt zu verbuchen. Der Kassenbestand stellt auch in 2011 die Förderung des Blasorchesters sicher. Kassenprüferin Hildtrud Brückel bescheinigte eine einwandfreie Buchführung, so dass der Vorstand entlastet wurde. Zu Kassenprüfern im Jahr 2011 wurden Hiltrud Brückel und Annette Rück gewählt.

Matthias Rück, Geschäftsführer des Blasorchesters berichtete über die Entwicklung des Orchesters und die Pläne fürs Jahr 2011. Die Nachwuchsausbildung sei nach wie vor gefragt und sehr wichtig, aber auch aufwändig. Im Mai sei eine Fahrt zum Jubiläumsfest „150 Jahre Musikkapelle Eberstadt“ in die Partnergemeinde im südlichen Odenwald geplant. Blasorchester-Dirigent Gerd Biermann informierte über die musikalische Arbeit im Orchester. Derzeit wird intensiv das Programm für das Frühlingskonzert eingeübt, welches schon am 3. April um 14:30 Uhr in der Mehrzweckhalle Eberstadt zu hören sein wird.

Rosemarie Schäfer stellte dem Blasorchester auch für 2011 Zuschüsse für das Proben-wochenende und für den Neukauf von Musikinstrumenten in Aussicht. Im kommenden Jahr wird der Förderkreis 25 Jahre alt. Ob und wie dies gefeiert werden soll, wird der Vorstand demnächst beraten. Die 1. Vorsitzende schloss die Versammlung mit ihrem Dank an Vorstand und Mitglieder.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Blasorchester-Chef Matthias Rück (rechts) dankte Micha Fenchel für 20 Jahre aktive Mitarbeit.
„Auf ihn ist seit 20 Jahren Verlass“ - Musikerehrung bei der Weihnachtsfeier
„Auf ihn ist seit 20 Jahren Verlass“, sagte Matthias Rück bei der...
Der Chor der Kirschbergschule (Hintergrund) und Musiker des örtlichen Musikvereins traten beim diesjährigen Weihnachtsmarkt in Reiskirchen gemeinsam auf.
Musikalische Einstimmung auf die Weihnachtszeit
Bei einem gemütlichen Weihnachtsmarkt und einem klangvollen Konzert...
Zahlreiche Mitglieder wurden beim TuS Eberstadt für langjährige Mitgliedschaft von der 1. Vorsitzenden Ulrike Fey (links) und dem 2. Vorsitzenden Christian Schwab (rechts) geehrt.
Breite Palette vom Eltern-Kind-Turnen bis zum Seniorensport
Zahlreiche Mitglieder wurden bei der Mitgliederversammlung des Turn-...
Vier Dirigenten kamen zum Einsatz - Blasorchester Eberstadt blickte auf 2016 zurück
Die Musikanten des Blasorchesters Eberstadt treffen sich traditionell...
Mittlerweile sehr beliebt bei den Senioren in Eberstad: der monatliche Mittagstisch des Gemeindeschwesterprojekts.
Vorweihnachtlicher Mittagstisch in Eberstadt
Zum monatlich stattfindenden Mittagstisch hatten die Eberstädter...
Jedes Jahr im Frühjahr lässt die Heckenbraunelle ihre Lockrufe zum Nestbau erklingen, sie sitzt dann auch schon mal in den Baumspitzen
Frühlingsgesang einer Heckenbraunelle
Einstimmung auf Weihnachten
Mit Weihnachtsliedern hat das Blasorchester Eberstadt die Einwohner...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hansgünter Schneider

von:  Hansgünter Schneider

offline
Interessensgebiet: Lich
Hansgünter Schneider
870
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Probenwochenende in Wetzlar
Die Jugendherberge in Wetzlar war in diesem Jahr erstmals Domizil für...
Blasorchester wird schon seit 30 Jahren gefördert
Schon seit 30 Jahren unterstützt und fördert der Förderkreis...

Weitere Beiträge aus der Region

Foto (von links): Levent Ötztürk (ETO), Marco Schwing (Service-Metzgerei), André Baumann (TV Langsdorf), Erwin Dielmann (TV Langsdorf), Sehmus Esmer (Pizza- & Kebaphaus), Tobias Packmohr (Asklepios Klinik Lich)
Neue Partner auf unserem Sportplatz
Der TV Langsdorf konnte neue Werbepartner für die Bandenwerbung auf...
Frühlingserwachen in Lich: Buntes Treiben in der historischen Altstadt
Die Licher Altstadt stand vergangenen Sonntag ganz im Zeichen des...
Probenwochenende in Wetzlar
Die Jugendherberge in Wetzlar war in diesem Jahr erstmals Domizil für...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.