Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Rundgang des SPD Ortsbezirks Lich

vorn links: SPD Ortsbezirksvorsitzende Elke Rudolph, Bürgermeister Bernd Klein und Spitzenkandidatin der SPD in Lich Sibylle Starzacher
vorn links: SPD Ortsbezirksvorsitzende Elke Rudolph, Bürgermeister Bernd Klein und Spitzenkandidatin der SPD in Lich Sibylle Starzacher
Lich | Ehrenamtliches Engagement sorgt für Entwicklung in der Kernstadt

Lich (pm). Elke Rudolph begrüßt Licher Bürger, SPD Kandidaten der Kommunalwahl und den Licher Bürgermeister zu Rundgang in der Kernstadt. Der von der SPD Ortsbezirksvorsitzende geführte Rundgang machte deutlich, dass sich in Lich einiges schon bewegt hat und noch in Bewegung ist. „Stillstand ist Rückschritt, und den gibt’s in Lich nicht“ konnte Rudolph erfreut feststellen.

Der Rundgang begann an der Stadtbibliothek, führte am Stadtturm vorbei zur Dietrich-Bonhoeffer-Schule bis zum Kindergarten Oberstadt und anschließend zum Festplatz. Danach ging es über die Erich-Kästner-Schule zum geplanten internationalen Garten unterhalb des Seniorenzentrums. Überall konnten Fortschritte gemeldet werden. Diese Fortschritte sind allerdings in Zeiten knapper Kassen auch und gerade dem Engagement Licher Bürger geschuldet, wurde durch Elke Rudolph festgestellt, Beispiele gab es an fast jedem Haltepunkt.

„Der Förderverein der Stadtbibliothek ist maßgeblich in Kooperation mit der Stadt Lich am Konzept und der Entwicklung der Stadtbibliothek beteiligt“ konnte
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Sibylle Starzacher darlegen. „ Der Betrieb ist vorwiegend mit ehrenamtlichen Kräften unter der Leitung einer Fachkraft geplant“ führte sie weiter aus. Weiter ging’s zum Stadtturm: ohne die Turmfreunde, die hoffen zum historischen Markt die Begehung möglich zu machen, wäre die Renovierung des Stadtturms noch nicht so weit fortgeschritten, wurde hier bemerkt. An der Station DBS konnte Udo Liebich, SPD Fraktionsvorsitzender, freudig verkünden: “Die Zukunft der Dietrich-Bonhoeffer-Schule steht nicht mehr zur Disposition!“ Durch die Umstellung von G8 auf G9 und eine pädagogische Nachmittagsbetreuung hat die Schule zu einer besseren Akzeptanz in der Bevölkerung gefunden, was zur Sicherung des Schulstandorts Lich durch erhöhte Schülerzahlen beigetragen hat. Nächster Haltepunkt war der Kindergarten Oberstadt: in diesen hat in den letzten Jahren eine pädagogische Betreuung in Sinne Montessori Einzug gehalten, Kinder ab einem Jahr werden aufgenommen und die Außenanlage wurde durch die Eltern renoviert, freute sich Angelika Kämmler vom Magistrat. „Diesen Kindergarten gibt es schon seit über 80 Jahren, selbst ich war schon hier“ wurde durch einen der ältesten Teilnehmer des Rundgangs bekannt gegeben.

Die vom SPD Ortsbezirk Lich angeregte Umgestaltung des Festplatzes in einen Mehrgenerationenplatz ist so weit, dass sie in nächster Zeit in die städtischen Gremien gebracht werden soll. „Eine Umsetzung ist von der SPD nach und nach bei Vorliegen der Haushaltsmitteln geplant“ informierten Jürgen Otto und Michael Kämmler. Erfreuliches hörte man auch von Stefan Rudolf von der Elterninitiative zur Sanierung der Erich-Kästner-Schule: die Sanierung wurde fest zugesagt. In der Schwebe ist noch, wie sie stattfinden soll: möglich ist die Sanierung in einem Bauabschnitt, dazu müsste aber die ganze Schule umziehen. Würde die Sanierung in drei Bauabschnitten stattfinden, so die zweite Möglichkeit, könnten die Schüler bei geringen Einschränkungen in der Schule verbleiben. Die zweite Möglichkeit erschien den Anwesenden günstiger, hierfür spricht unter anderem die Sporthalle direkt vor Ort, aber die Verhandlungen dauern noch an. Unterhalb des Seniorenzentrums und in Kooperation mit diesem, dem Forum für Völkerverständigung und dem Magistrat ist ein internationaler Garten geplant, konnte am letzten Haltepunkt von Bürgermeister Bernd Klein mitgeteilt werden. Hier sollen auf ca. 2600 m² Parzellen entstehen, die von Bürger aller Nationalitäten „bewirtschaftet“ werden.

„Es bewegt sich was in Lich“ stellte Elke Rudolph am Ende fest. „Chancen werden wahrgenommen und genutzt. Doch eine Weiterentwicklung ohne ehrenamtliches Engagement wäre in diesem Ausmaß nicht möglich. Die Licher nehmen ihre Verantwortung war und stellen sich den Aufgaben.“

Kommentare zum Beitrag

Georg Wissner
134
Georg Wissner aus Gießen schrieb am 23.02.2011 um 13:15 Uhr
Es ist mehr als schade, ja fast schon schändlich, dass von den Verantwortlichen der SPD im Zuge dieses Rundganges offensichtlich nicht auf die Belange der Musikschule Lich e.V. eingegangen wurde. Schulleitung und Kollegium bemühen sich seit Jahren um eine Verbesserung der unhaltbaren Raumsituation und definitive Zusagen seitens der Politik.
Die Musikschule ist ein wichtiger Teil des städtischen und des Kulturlebens in Lich. Darüber hinaus hat sie eine wichtige Rolle in der qualifizierten Betreuung, Förderung und Ausbildung des musikalischen Nachwuchses sowie als Schnittstelle im musikalischen Bereich zu den allgemeinbildenden Schulen. Eine weitere Nicht-Beachtung der wichtigen Institution Musikschule Lich e.V. ist einfach nicht mehr hinnehmbar.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) SPD Ortsbezirk Lich

von:  SPD Ortsbezirk Lich

offline
Interessensgebiet: Lich
SPD Ortsbezirk Lich
50
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
SPD und AWO vor der „Waffelkönigin“ mit Elke Rudolph (vorne, 3. v.l.) und Sylvia Burghardt (vorne, 4. v.l.)
Licher SPD trifft AWO Lich
Gemeinsamer Tagesausflug an den Edersee Lich (pm). Die Licher SPD...
Foto:  Harry Kröber (1.v.l.), Elke Rudolph (2.v.r.), Werner Ledermann (1.v.r.)
SPD Ortsbezirk Lich stellt Holzbank auf
Rastplatz für müde Wanderer eingeweiht Lich (pm). Schon lang hat...

Weitere Beiträge aus der Region

Der VfR Lich lädt zum 1. VfR-Oktoberfest
Oans, zwoa, g‘suffa, heißt es am Samstag, 01.Oktober 2016 ab 18 Uhr...
Johannes Lischka nicht zu stoppen
Die Zwote unterliegt KIT SC Karlsruhe denkbar knapp
Bei der Heimpremiere des TV Lich Basketball 'Die Zwote' in der...
Niedliche Viererbande
Max, Merlin, Hannes und Titus heißen unsere 4 kleinen Buben. Im...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.