Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Licher Basketbären bauen Heimsiegserie weiter aus

Alte Bekannte -der Ex-Licher Theilig (in blau) und Scholz (am Ball)-
Alte Bekannte -der Ex-Licher Theilig (in blau) und Scholz (am Ball)-
Lich | Am heutigen Mittwochabend empfingen die Licher Basketbären im letzten Spiel des 15. Spieltages der 2. Basketball-Bundesliga ProB Süd die Deutsche Bank Skyliners Juniors zum Hessenderby. In einem über weite Strecken teilweise nervösem und mit Fehlern behafteten Spiel behielten die Hausherren mit 62:56 (33:29) die Oberhand und bleiben somit in dieser Saison weiterhin zu Hause ungeschlagen.
Lichs Headcoach, der mit Willemsen, Gardner, Scholz, Wente und Christen in die Partie ging, sah zunächst kaum gelungen Aktionen im Angriff seiner Mannschaft und bis zur 5. Spielminute stand ein 5:4 für den auswärts noch sieglosen Gast auf der Anzeigetafel. Dann gelangen Wente und Klassen kurz hintereinander Dreipunktwürfe und nach einer schönen Aktion von Fairley lag Lich mit 16:9 in Front (9. Min.). Ein Dreier der Frankfurter bedeutet das 16:12 zur Viertelpause für die Basketbären. Im zweiten Abschnitt hielt Frankfurt weiter dagegen und blieb auf Schlagdistanz (20:18 aus Licher Sicht 14. Min). Dann versenkten Klassen zwei und Wente einen Dreier zum 29:21 (16. Min.). Die Gäste ließen sich, angeführt von dem ehemaligen Basketbären F. Theilig, nicht beeindrucken und kamen bis zur Halbzeitpause auf 33:29 heran.
Mehr über...
Im dritten Viertel tankte sich zunächst Willemsen zweimal unter dem Gästekorb durch und baute die Führung wieder etwas aus (37:29 in der 23. Min.) Wer nun glaubte, die Partie wird sich zu einer klaren Sache der Licher entwickeln, wurde schnell eines Besseren belehrt. Fehlwürfe, leichte Fehler und zeitweise Probleme mit der variablen Defensivarbeit der Skyliners ließen die Mainstädter bis zur 27. Min wieder bis auf 40:37 herankommen. Die Basketbären reagierten und legten zum Drittelende einen 6:0-Lauf zum 48:38 hin. Die letzten zehn Minuten begannen mit zwei Punkten von Gardner, seine ersten und zugleich auch letzten in diesem Spiel, da es die Frankfurter gut verstanden, seinen Aktionsradius über weite Strecken des Spiels stark einzuschränken. Auch die Licher Dreierschützen Wente und Klassen bekamen in den letzten beiden Viertel keinen Distanztreffer mehr zustande. So waren es Fairley und Willemsen, denen Punkte gelangen und die Mittelhessen weiter führen ließen (62:52 in der 38. Min.). Frankfurt suchte sein Glück verstärkt jenseits der Dreipunktlinie. Insgesamt konnten sie im gesamten Spiel zehn Stück versenken, doch konnten sie den Licher Sieg nicht verhindern.
Lich hatte in Willemsen und Fairley seine stärksten Akteure, während auf Frankfurter Seite Theilig und Franke zu erwähnen sind. Lich ist mit diesem Sieg wieder auf Tabellenplatz zwei vorgerückt, den sie am kommenden Sonntag im zweiten Hessenderby als Gast des TV 1862 Langen, der auf Platz vier in Lauerstellung liegt, verteidigen müssen. Das wird ein hartes Stück Arbeit.
Licher Basketbären: Scholz ; Klassen (9/3); Kaeuffer; Schläfer (4); Körber; Willemsen (16/9 Rebounds); Bölke; Wente (8/2); Fairley (20/7 Rebounds); Christen (3/7 Rebounds); Gardner (2)

Alte Bekannte -der Ex-Licher Theilig (in blau) und Scholz (am Ball)-
Alte Bekannte -der... 
Der Ex-Frankfurter Willemsen (13) am Ball und in Korbnähe
Der Ex-Frankfurter... 
Taktische Anweisungen vom Headcoach I. Starcevic an seine Kapitän Scholz
Taktische Anweisungen... 
Frankfurter Dreierversuch
Frankfurter Dreierversuch 
Fairley bei einem seiner fünf Blocks
Fairley bei einem seiner... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Regionalligist TSV Grünberg steigt in die 2. Bundesliga auf - Bender Baskets kooperieren mit den Krofdorf Knights
Was einige Insider bereits seit Tagen ahnten, ist nun Gewissheit. Der...
Christian Knaus bleibt ein weiteres Jahr Coach
TV Lich 2 nimmt Aufstiegsrecht wahr
Einige Wochen nach dem Ende der Basketballsaison 2015/2016 in der...
Kiana Schaefer
Kiana Schaefer erfolgreich für das Karate Dojo Lich
Als Vorbereitung und Standortbestimmung für die in vier Wochen...
Der neue Vorstand (v.l. Nils Lohrey, Jan Krüger, Ingrid Moser, Gerd Balser, Janina Becker)
Vorsitzende Ingrid Moser verkündet großes Mitgliederwachstum auf der Jahreshauptversammlung des Badmintonverein Hungen e.V.
Am 13.05.2016 fand um 19:30 Uhr im Restaurant Irrbühl in Hungen die...
Überragende Turniersaison der Hungener Badmintonspieler
Bv Hungen erstmals mit zahlreichen Spielern auf den...
POWER WORKOUT – Neues Sportangebot beim TSV 1848 Hungen
Du möchtest dich mal so richtig auspowern und deine Grenzen...
„Integration durch Sport“
Seit diesem Jahr ist das Karate Dojo Lich e. V. als...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Guenter

von:  Michael Guenter

offline
Interessensgebiet: Lich
Michael Guenter
1.058
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Johannes Lischka nicht zu stoppen
Die Zwote unterliegt KIT SC Karlsruhe denkbar knapp
Bei der Heimpremiere des TV Lich Basketball 'Die Zwote' in der...
Basketball: Die Licher Jugendbasketballer Till Wagner und David Röll in Hessenkader berufen
Am vergangenen Wochenende fand in Gießen unter Leitung von...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 131
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Gequältes Lächeln am Anstieg zum Bilstein (Quelle: TGV Schotten)
Premiere des Vogelsberger Vulkan-Trail
Zu einer besonderen Premiere hatte der TGV Schotten am vergangenen...
Erfolgreiche Prüfung im Schäferhundeverein Allendorf/Lumda
Hundeführer stellten sich der Bewertung von Jürgen Heß Vergangenen...

Weitere Beiträge aus der Region

Der VfR Lich lädt zum 1. VfR-Oktoberfest
Oans, zwoa, g‘suffa, heißt es am Samstag, 01.Oktober 2016 ab 18 Uhr...
Johannes Lischka nicht zu stoppen
Die Zwote unterliegt KIT SC Karlsruhe denkbar knapp
Bei der Heimpremiere des TV Lich Basketball 'Die Zwote' in der...
Niedliche Viererbande
Max, Merlin, Hannes und Titus heißen unsere 4 kleinen Buben. Im...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.