Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Blasorchester Eberstadt blickte auf 2010 zurück

Musikalisches Highlight war das Frühlingskonzert am 25. April 2010
Musikalisches Highlight war das Frühlingskonzert am 25. April 2010
Lich | Seit vielen Jahren treffen sich die Musikerinnen und Musiker des Blasorchesters Eberstadt zwischen den Jahren, um gemeinsam auf das zu Ende gehende Jahr zurückzublicken und die Aktivitäten für das kommende Jahr zu besprechen.

Die Versammlung fand im Dorfgemeinschaftshaus Eberstadt am 30.12.2010 statt. Geschäftsführer Matthias Rück ging in seinem Jahresbericht auf die 29 Auftritte und zwei eigenen Veranstaltungen ein. Mit den 51 Orchesterproben habe es somit wieder eine starke Beanspruchung der Aktiven gegeben. Für die Mitarbeit und das Engagement dankte Rück allen Musikern.

Highlight in musikalischer Sicht war auch in diesem Jahr wieder das eigene Frühlingskonzert im April. Sowohl das Orchester als auch die Schülergruppe konnte hier ein breites Spektrum zeigen und wurde mit viel Applaus und guten Kritiken der Zuhörer belohnt. Als weitere schöne Konzerte sind vor allem die Weinfeste in Butzbach und Gambach zu nennen, aber auch der musikalische Frühschoppen in Eberstadt, die Kirmes in Oppershofen, die 750-Jahrfeier Ober-Bessingen, das Sommerfest des Dialysezentrums Gießen, der Tag der Feuerwehr in Eberstadt und
Mehr über...
die Jubiläen der Musikzüge Kirch-Göns und Muschenheim. Die Schülergruppe hatte Auftritte beim Frühlingskonzert, der eigenen Weihnachtsfeier des Blasorchesters sowie der Senioren-Weihnachtsfeier und erstmals als eigenen öffentlichen Auftritt beim Schulchorkonzert der Selma-Lagerlöf-Schule Lich. Alles in al-lem wieder ein arbeitsreiches und musikalisch anspruchsvolles Jahr.

In 2010 hat mit Klaus Schneider ein Musiker nach über 50 Jahren seine musikalische Laufbahn beendet. Gleichzeitig waren aber vier Neuzugänge zu verzeichnen, so dass das Orchester derzeit rund 50 Aktive zählt. Hinzu kommen über 15 Schülerinnen und Schüler in Ausbildung. Die Altersspanne reicht von 10 bis 74 Jahre und das Durchschnittsalter liegt bei knapp 32 Jahren. Der Übungsstundenbesuch ist vergleichbar mit den Vorjahren, aber noch steigenrundfähig. Nur vier Mal gefehlt hatte 2010 Hansgünter Schneider.

Abschließend gab Matthias Rück einen Ausblick auf das Jahr 2011. Wie üblich stehen die ersten Auftritte bereits fest und zum Jahresbeginn muss die Übungsarbeit im Hinblick auf das 20. Frühlingskonzert am 3. April intensiviert werden. Im Mai ist eine Fahrt in die Partnergemeinde Buchen-Eberstadt zum 150jährigen Jubiläum der dortigen befreundeten Musikkapelle geplant. Auch gibt es schon Verpflichtungen zum Gambacher Weinfest, für den Schiffenberg und das Eberstädter Maislabyrinth.

Kassenwart Thomas Stenke konnte von einem guten Kassenabschluss berichten. Danach ist die Arbeit des Orchesters in 2011 gesichert. Geplante Investitionen in die Musikanlage sind ebenfalls möglich. Die Musikerinnen und Musiker diskutierten danach noch einige aktuelle Themen und die Versammlung fand bei einem Imbiss und Getränken ihren Ausklang.

Musikalisches Highlight war das Frühlingskonzert am 25. April 2010
Musikalisches Highlight... 
Abendliches Unterhaltungskonzert beim Weinfest des GV Harmonie in Gambach
Abendliches... 
Das Blasorchester sorgte für gute Stimmung bei der Kirmes in Oppershofen
Das Blasorchester sorgte... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Überragende Turniersaison der Hungener Badmintonspieler
Bv Hungen erstmals mit zahlreichen Spielern auf den...
Kampfschreie, Schweiß und ganz viel Spaß beim „14. Licher Kata-Marathon“
Bei schönstem Sommerwetter versammelten sich am letzten Samstag...
„Integration durch Sport“
Seit diesem Jahr ist das Karate Dojo Lich e. V. als...
Stefanie integriert die Öztürks am 07. Oktober in Inheiden
"Stefanie integriert die Öztürks“ wurde vom Leiter der...
Teilnehmer der Licher Sommerschule
Licher Sommerschule - Karateka aus ganz Deutschland zu Besuch in Lich
An Fronleichnam sah man wieder die gelben „KARATE“ Hinweisschilder in...
Die Organisatoren und einige Künstler stellten das Programm vor und präsentierten vorab eine Auswahl an Werken
"Kunst in Licher Scheunen" präsentiert spannendes und vielseitiges Programm für die diesjährige Veranstaltung
Die Ausstellung „Kunst in Licher Scheunen“ eröffnet am 10. und 11....
Bv Hungen 1 erobert Tabellenspitze der Verbandsliga
Ein sehr erfolgreiches letztes Wochenende verbrachten die Hungener...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hansgünter Schneider

von:  Hansgünter Schneider

offline
Interessensgebiet: Lich
Hansgünter Schneider
834
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Musikerhochzeit in Eberstadt
Das „Ja“ gaben sich Franziska (geb. Iselin) und Jens Görlach am...
Eberstädter Gemeindeschwestern hatten zu Kaffee und Kuchen eingeladen
Zu Kaffee und Kuchen hatten die beiden Eberstädter Gemeindeschwestern...

Weitere Beiträge aus der Region

Keiko Sasaki vom Verein Kendo Lich hat sich den ersten Platz im Frauen-Turnier gesichert.
Licherin holt Sieg beim 20. Kendo Adventsturnier
Wilde Gefechte in der Licher Dietrich-Bonhoeffer-Halle: Das nunmehr...
TV Langsdorf ehrt Mitglieder für 50, 60 u. 70 Jahre Treue zum TVL
TV Langsdorf ehrt langjährige Mitglieder
Am Sonntag, 2. Advent, hatte der TV Langsdorf zu einem festlichen...
Erfolgreicher Start des Karate Anfängerkurses in Laubach
Am Mittwoch, den 2. November kamen 16 Kinder neugierig und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.