Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Licher Karateka erfolgreich auf Deutscher Meisterschaft in Berlin

Lich | Bei den Deutschen Karate-Meisterschaften der Masterklasse am 29. November in Berlin haben zwei Wettkämpfer des Karate-Dojo Lich einen Doppelsieg errungen: Sascha Marth und Christian Bonsiep belegten in der Disziplin Kata-Einzel in der Altersklasse 30+ den ersten und zweiten Platz.

Mit rund 350 Startern aus allen deutschen Bundesländern waren diese Deutschen Meisterschaften erneut gut besetzt. Auch die Tribüne war bis in den Abend fast vollständig gefüllt, die zahlreichen Zuschauer sorgten für eine gute Wettkampfstimmung. Christian Bonsiep (32) startete nach längerer Wettkampfpause erstmals wieder bei einem größeren Turnier. Die ersten drei Runden konnte er souverän für sich entscheiden. Im Poolfinale siegte er knapp mit 3:2 Kampfrichterstimmen gegen einen Wettkämpfer aus Baden-Württemberg und qualifizierte sich damit für das Finale. Sascha Marth (30) hatte ein Freilos in der ersten Runde und schaltete danach die nächsten beiden Gegner jeweils mit 5:0 aus. Damit traf er im Finale auf seinen Licher Vereinskameraden. Marth zeigte die Kata Unsu, während Bonsiep mit der Kata Gojushiho Sho an den Start ging. Beide zeigten ihre ganze Wettkampferfahrung, Marth überzeugte jedoch die Kampfrichter und gewann schließlich auch diesen Kampf eindeutig mit 5:0. Gold und Silber gingen damit an das Karate-Dojo Lich.

Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Als dritter Licher Wettkämpfer war Adda Mehdi (44) in Berlin am Start. Der ehemalige algerische Meister war in der Disziplin Kumite (Zweikampf), 80+ kg, Altersgruppe 40+, gemeldet. Er siegte klar in der ersten Runde, verlor dann den zweiten Kampf, konnte am Ende aber mit einem weiteren Sieg in der Trostrunde noch einen sehr guten 5. Platz erreichen.

Dieser „vereinsinterne“ Finalkampf erregte nicht wenig Aufmerksamkeit unter den anwesenden Wettkämpfern und Zuschauern. Beide Licher sind jedoch keine unbeschriebenen Blätter: Bonsiep war u.a. mehrmaliger Deutscher Meister im Kata-Team, Marth war u.a Deutscher Hochschulmeister und Gewinner der World Police and Fire Games 2007. Dennoch war dieser doppelte Erfolg nicht unbedingt zu erwarten und bedeutete einen höchst erfreulichen Abschluss des Jahres für die Karateka aus dem Wettkampfteam des KD Lich. Nicht wenig beigetragen zu diesem Erfolg hat auch die Betreuung der Wettkämpfer durch einen befreundeten Berliner Karateverein.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.156
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Auch bei der GZ ist der Frühling eingekehrt....
Einladung zum Bürgerreporter-Treffen
Liebe Bürgerreporter, gerne greifen wir Ihren Vorschlag auf, und...
Der 1. April 2017.
Letzte Chance: Schicken Sie unsere Leser in den 1. April
Die GIEßENER ZEITUNG wird in diesem Jahr am Samstag, dem 1. April,...

Weitere Beiträge aus der Region

Fiderallala – Der Frühling ist da
16 Kinder der Grundschule Langsdorf besuchten die...
Foto (von links): Levent Ötztürk (ETO), Marco Schwing (Service-Metzgerei), André Baumann (TV Langsdorf), Erwin Dielmann (TV Langsdorf), Sehmus Esmer (Pizza- & Kebaphaus), Tobias Packmohr (Asklepios Klinik Lich)
Neue Partner auf unserem Sportplatz
Der TV Langsdorf konnte neue Werbepartner für die Bandenwerbung auf...
Frühlingserwachen in Lich: Buntes Treiben in der historischen Altstadt
Die Licher Altstadt stand vergangenen Sonntag ganz im Zeichen des...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.