Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Gefahren erkennen, Grenzen setzen: Erfolgreicher Selbstbehauptungsworkshop für Frauen und Mädchen beim Karate-Dojo Lich

Inga und Anja von Kanitz haben in ihrem Workshop Frauen gezeigt, wie man sich zur Wehr setzt.
Inga und Anja von Kanitz haben in ihrem Workshop Frauen gezeigt, wie man sich zur Wehr setzt.
Lich | Gewalt gegen Frauen – nicht mit uns! Das war das Motto des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), mit dem verschiedene Kampfsportverbände bundesweit aufgerufen wurden, im November Workshops zur Selbstbehauptung/Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen anzubieten. Im Karate-Dojo Lich hielt man dies für eine gute Anregung, da der Verein gerne Initiativen unterstützt, die sich gegen Gewalt richten und potenzielle Opfer stärken.
Der vom KD Lich ausgerichtete Selbstbehauptungsworkshop für Frauen und Mädchen ab 14 Jahren fand am 13. November unter der Leitung von Anja von Kanitz und Assistenz ihrer Tochter Inga statt. Anja von Kanitz hatte im vergangenen Jahr bei einem Intensivkurs des Deutschen Karate-Verbands (DKV) ihre Lizenz als Selbstverteidigungstrainerin erworben. Außerdem hat sie durch ihre berufliche Praxis als Trainerin in der Personalentwicklung langjährige Erfahrung im Bereich Stimme, Körpersprache, Gesprächsführung und Konfliktlösung.
Der praktische Teil des Workshops gliederte sich in drei Abschnitte: 1. Gefahren erkennen und aus dem Weg gehen, selbstsichere Körpersprache, opfertypische Signale vermeiden,
Mehr über...
Deeskalation; 2. Grenzen setzen: wie man sich mit Stimme und Sprache gegen Belästigung und Übergriffe zur Wehr setzt; sowie 3. Selbstverteidigung im Notwehrfall. Zu allen drei Bereichen wurde praktisch geübt. Dabei machte den Teilnehmerinnen (zwischen 14 und 45 Jahren) gerade auch der Selbstverteidigungsteil viel Spaß. Alle Techniken wurden natürlich an der Pratze (Polster) getestet. Die Überraschung war groß, wie viel Kraft auch ungeübte Frauen und Mädchen mit einer gezielten Technik entwickeln können, wenn sie wirklich "alles geben". Die richtige Technik mit voller Kraft an der richtigen Stelle ausgeübt – nach den Übungen an der Pratze konnten sie sich vorstellen, sich tatsächlich auch gegen jemand körperlich Überlegenen mit einer Schocktechnik wehren zu können, um sich aus einer Gewaltsituation zu befreien.
Schwieriger fanden sie hingegen die klare Abgrenzung mit Worten, vor allem in Szenen, wo die Belästiger Bekannte sind, Kollegen, Kumpels vom Freund, aber auch Lehrer, die einem zu nah auf die Pelle rücken, betatschen, bedrängen. Fast alle Teilnehmerinnen kannten solche Grenzüberschreitungen aus eigener Erfahrung. So wurde klar, dass Selbstbehauptung nicht unbedingt einfacher als Selbstverteidigung ist. Beides hängt miteinander zusammen: Kann ich meine Grenzen nicht selbstbewusst behaupten, laufe ich eher Gefahr, Opfer von Übergriffen und Gewalt zu werden. In diesem Workshop konnten die Teilnehmerinnen wichtige Grundsätze von Selbstbehauptung und Selbstverteidigung kennen lernen und üben. Klar wurde aber auch: Übung macht die Meisterin.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Bernhard Milner (9. Dan, links ), Kiana Schaefer (1. Dan), Christian Bonsiep (5.Dan) und Detlef Herbst (7. Dan)
Neue „Meistergrade“ beim Karate Dojo Lich e. V.
Am letzten Wochenende absolvierten zwei Mitglieder des Karate Dojo...
Hochgraduierte Karate-Meister zu Gast in Lich
Der neunte Dan ist im deutschen Karate-Verband die höchste...
Erfolgreicher Start des Karate Anfängerkurses in Laubach
Am Mittwoch, den 2. November kamen 16 Kinder neugierig und...
v. l. n. r. : Laura-Katharina Beresheim, Niko Stang, Anna-Marie Albrecht, Jonas Glaser, Kiana Schaefer, Adlan Alouche, Mavie-Madeleine Beisheim, Julia Amelie Schmidt, Sara Shvec, Janne Launhardt, Christian Bonsiep, Markus Hecht, Dr. Jens Bussweiler
Hessenmeisterschaft: Karate Dojo Lich glänzt mit 14 Medaillen
Bei der Hessenmeisterschaft der Jugendlichen, Junioren, u21 und der...
Karate Dojo Lich ist „herzsicher“
Was tun, wenn plötzlich jemand umfällt und nicht ansprechbar ist?...
Kinderfasching im KD Lich
Kinderfasching im Karate Dojo Lich e.V.
Tiger, Bären, Adler, Bisons, Prinzessinnen, Drachen, Bienen, Katzen,...
„Kunterbunt“ - Kinder sind „stark“ !
Neben den mit Lichern Kindergärten bestehenden Kooperationen fand nun...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Karate Dojo Lich

von:  Karate Dojo Lich

offline
Interessensgebiet: Lich
Karate Dojo Lich
877
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
„Kunterbunt“ - Kinder sind „stark“ !
Neben den mit Lichern Kindergärten bestehenden Kooperationen fand nun...
Hochgraduierte Karate-Meister zu Gast in Lich
Der neunte Dan ist im deutschen Karate-Verband die höchste...

Veröffentlicht in der Gruppe

KD Lich

Mitglieder: 6
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
„Kunterbunt“ - Kinder sind „stark“ !
Neben den mit Lichern Kindergärten bestehenden Kooperationen fand nun...
Hochgraduierte Karate-Meister zu Gast in Lich
Der neunte Dan ist im deutschen Karate-Verband die höchste...

Weitere Beiträge aus der Region

Maschinenlärm und geheimnisvolle Stille beim Ausflug in die Grube Fortuna
Beim diesjährigen Ausflug des Freundes- und Förderkreises der...
Zum Auftakt des Historischen Markts ertönten die Jagdhörner am Hessentagsbrunnen.
Von Reformation bis Multi-Kulti: Bunte Vielfalt beim Historischen Markt in Lich
International und vielfältig zeigte sich die Stadt Lich beim...
Einfach gesagt - Ernährung von A-Z
Es gibt so viele Mythen und Theorien zum Thema Ernährung. Deshalb...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.