Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

SPD-Ortsbezirk Lich diskutiert Verkehrskonzept

Bürgermeister Bernd Klein (3. v.l.) und OBS-Vorsitzende Elke Rudolph (3. v.r.) mit Vorstandsmitgliedern vor der Ortsbegehung
Bürgermeister Bernd Klein (3. v.l.) und OBS-Vorsitzende Elke Rudolph (3. v.r.) mit Vorstandsmitgliedern vor der Ortsbegehung
Lich | Bürgermeister stellt dem SPD Ortsbezirk sein Konzept 2010 vor

Lich (pm). Die SPD Ortsbezirksvorsitzende Elke Rudolph begrüßte den Licher Bürgermeister Bernd Klein zur Ortsbegehung in der Innenstadt. Klein erklärte hierbei dem Ortsbezirk sein neues Verkehrskonzept. Erst am Dienstag hatte er es im Ausschuss für Bauen, Umwelt und Verkehrslenkung den Ausschussmitgliedern und der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt.

ÖPNV (öffentlicher Personennahverkehr), Sicherheit und die Belange der Gewerbetreibenden und Anlieger wurden berücksichtigt und haben zu diesem Konzept geführt.
Durch die Linie 200, die Eberstadt, Muschenheim und Birklar anbindet und deren Linienführung „halb um die Innenstadt“ bis zum Krankenhaus und „um die andere Hälfte“ zurück können Ortsteilbewohner und Kernstädter die gesamte Licher Innenstadt bis hin zum Krankenhaus mit dem Bus erreichen. Es wird hierdurch kostenneutral ein innerstädtischer Busverkehr eingerichtet, ebenfalls werden kostenneutral neue Haltestellen geschaffen und alte im Sinne der Fahrgäste verlegt. Gerade ältere Bürger ohne Pkw profitieren hiervon, denn durch das Verkehrskonzept sind von den Haltestellen aus alle Geschäfte zu Fuß gut zu erreichen. Das wiederum bietet Perspektiven auch für die Gewerbetreibenden.

Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Die Zuhörer konnten feststellen, dass das Konzept schon lange geforderten Maßnahmen des Regierungspräsidiums Gießen (RP) Rechnung trug. Das RP hatte die Stadt Lich schon vor längerer Zeit verpflichtet die Verkehrsregelung in der Innenstadt am zu ändern: die Regelung „Spielstraße“ im Bereich Unterstadt Richtung Heinrich-Neeb-Straße war aufzuheben. Dieser Verpflichtung war der Licher Bürgermeister in seinem Konzept nun nachgekommen. Ein weiterer Sicherheitsaspekt wurde in Kleins Verkehrskonzept ebenfalls beachtet: im Hessisches Gesetz über den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz wird eine Hilfsfrist von 10 Minuten bis zum Erreichen eines Einsatzorts durch Rettungskräfte gefordert. Durch die von Klein geplante Regelung können Rettungsdienste diese Hilfsfrist einhalten.

Bei der Verkehrsführung war für Klein wichtig, dass alle Parkplätze gut zu erreichen sind, damit Interessierte auf möglichst kurzen Wegen zu den Licher Geschäften kommen können. Weiterhin ist er bemüht zusätzliche Parkplätze durch andere Verkehrsgestaltung zu schaffen. Auch solche Maßnahmen können nur im Interesse der Licher Geschäftswelt und Bürger sein. Alle Geschäfte können auch nach den

Streckenführung des Verkehrskonzepts 2010 für Lich
Streckenführung des Verkehrskonzepts 2010 für Lich
Änderungen durch Lieferanten erreicht werden.
Eins konnte Bernd Klein allerdings nicht ändern: die „gefühlte Einfallstraße in die Licher Innenstadt“, die Braugasse, musste zu seinem Bedauern Einbahnstraße in Richtung „Ampelkreuzung“ werden. „Busse kommen bei anderer Richtungsführung nicht um Kurven und Fahrpläne können nicht einhalten werden“ so ein Vertreter der Verkehrsgesellschaft. Außerdem würde durch Feuerwehr und DRK die Hilfsfrist sonst überschritten, hatten Vertreter der beiden Rettungsdienste angegeben. „Ob ich will oder nicht, die gewählte Richtung ist die einzig mögliche“ führte Klein deshalb aus.

Das Verkehrskonzept ist „fahrradfreundLICH“: Radfahrer dürfen die Einbahnstraßen im Innenstadtbereich auch gegen die vorgeschriebene Fahrtrichtung befahren.

„Seit Jahren wird schon geplant, diese Zeit ist jetzt vorbei.“ so Klein weiter. „Wir machen was! Wer keine Veränderungen wagt, wird auch nicht vorwärts kommen!“
Insbesondere freute die SPD, dass „nichts in Marmor gemeißelt ist“. Klein ist bereit eventuellen ungeplanten Auswirkungen Rechnung zu tragen. Einige Stärken des Licher Bürgermeisters – Flexibilität und Transparenz – treten hier offen zu Tage.
Der SPD Ortsbezirk Lich ist zuversichtlich, dass die in das neue Konzept gestellten Erwartungen sich im Alltagsbetrieb erfüllen werden. „Unser Bürgermeister musste handeln und er hat gehandelt“ stellte Elke Rudolph abschließend fest und bedankte sich bei Bernd Klein für seine Ausführungen.

Bürgermeister Bernd Klein (3. v.l.) und OBS-Vorsitzende Elke Rudolph (3. v.r.) mit Vorstandsmitgliedern vor der Ortsbegehung
Bürgermeister Bernd... 
Streckenführung des Verkehrskonzepts 2010 für Lich
Streckenführung des... 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) SPD Ortsbezirk Lich

von:  SPD Ortsbezirk Lich

offline
Interessensgebiet: Lich
SPD Ortsbezirk Lich
50
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
SPD und AWO vor der „Waffelkönigin“ mit Elke Rudolph (vorne, 3. v.l.) und Sylvia Burghardt (vorne, 4. v.l.)
Licher SPD trifft AWO Lich
Gemeinsamer Tagesausflug an den Edersee Lich (pm). Die Licher SPD...
Foto:  Harry Kröber (1.v.l.), Elke Rudolph (2.v.r.), Werner Ledermann (1.v.r.)
SPD Ortsbezirk Lich stellt Holzbank auf
Rastplatz für müde Wanderer eingeweiht Lich (pm). Schon lang hat...

Weitere Beiträge aus der Region

TV Langsdorf ehrt Mitglieder für 50, 60 u. 70 Jahre Treue zum TVL
TV Langsdorf ehrt langjährige Mitglieder
Am Sonntag, 2. Advent, hatte der TV Langsdorf zu einem festlichen...
Erfolgreicher Start des Karate Anfängerkurses in Laubach
Am Mittwoch, den 2. November kamen 16 Kinder neugierig und...
Für eine clevere Urlaubsplanung: die Brückentage 2017 in Hessen
Auch wenn das Jahr 2017 recht arbeitnehmerunfreundlich beginnt, hält...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.