Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Herausforderungen des demografischen Wandels annehmen

Lich | Lich (pm). Die Herausforderungen des demografischen Wandels, die Mobiliesierung der dörflichen Strukturen, sowie die Erhaltung des Schulstandortes Lich und das Angebot von zukunfts- und bedarfsorientierter Kinderbetreuung diskutierte die SPD Lich in einer Vorstandsitzung. Ortsvereinsvoritzender Jürgen Otto erläuterte erläutere, dass diese Themen im Vorfeld des Kommunalwahlkampfes durch die Partei eindeutig dargelegt werden müssten. Die SPD müsse klar machen, dass sie diejenigen seien, die sich um die Probleme der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Lich kümmere. Und das nicht nur mit Worten oder in Pressemitteilungen. „Die Sozialdemokraten werden den Herausforderungen der Zukunft stellen und sie tatkräftig zusammen mit den Lichern bewältigen“, so Jürgen Otto. So mache der demografische Wandel auch nicht vor Lich halt und es werde in absehbarer Zeit notwendiger denn je, sich den Fragen nach verbesserten Angeboten der Betreuung älterer Menschen zu stellen. Altengerechte Wohnungen müssten geschaffen werden. Auch das Zusammenleben- und wohnen mehrerer Generationen unter einem Dach – also sogenannte Mehrgenerationenhäuser
Mehr über...
Schulstandort (1)Mobilisierung dörflicher Strukturen (1)altengerechtes Wohnen (1)
– sollten in Zukunft vermehrt gefördert werden. Udo Liebich, stellvertretender Ortsvereinsvorsitzender, berichtete, dass darüber auch schon mit potentiellen Interessenten und Investoren unverbindliche Gespräche geführt worden seien. Auch dort seien die Zeichen der Zeit offensichtlich erkannt worden. Auch die weitere Infrastruktur in der Stadt müsse sich in den nächsten Jahren vermehrt auf die Bedürfnisse der älteren Menschen einstellen. Dies betreffe neben dem Wohnungsbau auch den Straßenbau, die Beförderungsmöglichekeiten im ÖPNV und vor allem die tägliche Versorgung der Menschen. Letzteres sei vor allen Dingen für die Stadtteile existentiell. Hier stelle sich die Frage nach der Aktivierung von Dorfläden, alternativ der Einsatz von Supermarktbussen oder Lieferdienste der Licher Geschäfte. Alle Bemühungen und Aktivitäten werde die SPD künftig mit den ihr zur Verfügung stehenden Mitteln unterstützen und begleiten. Die Grundversorgung in den Stadtteilen muss in jedem Falle aufrechterhalten bleiben um das ausstreben der Dörfer zu verhindern, so Pressereferent Klaus-K. Schneider. Er bemängelte vor allem auch die mittlerweile mangelnde ärztliche Versorgung in den Stadtteilen. Hier müsse die Stadt überlegen inwieweit sie künftig beispielsweise für die Neuansiedelung von Ärzten entsprechende Anreize schaffen könne. Auch auf die jüngeren Licherinnen und Licher müsse die Stadt künftig ein besonderes Augenmerk richten. Bedarfsorientierte Kindergartenangebote und ein klares Bekenntnis zum Schulstandort Lich – auch bei rückläufigen Geburtenzahlen – seien ein wichtiger Standortfaktor für den Zuzug neuer Bürgerinnen und Bürger, vor allem auch junger Familien. Und ebenso natürlich auch die Bemühungen zur Vermarktung der brach liegenden Gewerbeflächen um die Ansiedlung weiterer Gewerbebetriebe und damit Arbeitsplätzen zu forcieren. Zusätzliche Steuereinnahmen seien für eine jede Kommune äußerst wichtig zur Finanzierung und Erhaltung der öffentlichen, städtischen Einrichtungen die für die Bevölkerung in jedem Falle notwendig sind. Bernd Klein, stellvertretender Ortsvereinsvorsitzender, wies in diesem Zusammenhand darauf hin, die Stadt hinsichtlich der Kinderbetreuung schon erhebliche Vorleistungen erbracht habe. So sei in den Licher Kindergäten der vom Land vorgegebene Betreuungsschlüssel in jedem Falle erfüllt. Auch könne sich das Angebot der Betreuung von Kindern unter 3 Jahren sehen lassen. Zusätzlich biete die Stadt Lich die Betreuung von Schülern in den Nachmittagsstunden an. Eine Aufgabe, die eigentlich durch den Schulträger, den Landkreis, zu gewährleisten wäre, der dieser aber leider nicht nachkomme. So müsse die Stadt dafür Mittel aus dem eigenen Haushalt aufwenden um den Betroffenen diese Möglichkeit weiter zu eröffnen. Die Stadt Lich müsse sich. so Fraktionsvorsitzender Udo Liebich, hinter Ihre Schulen stellen und Ihnen beistehen. Ein klares Bekenntnis zum Schulstandort Lich sei für die Sozialdemokraten selbstverständlich, so Liebich.
Für die Zukunft, so das Resümee des Ortsvereinsvorsitzenden Jürgen Otto werde es viel Arbeit für die Verantwortlichen der Stadt geben, die anstehenden Probleme zu bewältigen. Sicherlich, so Otto, seien es eine ganze Reihe weiterer Themen die die Bürgerinnen und Bürger in den kommenden Jahren bewegen würden. Die Licher SPD werde sich dieser Aufgaben stellen um gemeinsam mit allen Verantwortlichen die Stadt auch weiterhin lebens- und liebenswert zu erhalten.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Klaus-K. Schneider Pressesprecher SPD Lich

von:  Klaus-K. Schneider Pressesprecher SPD Lich

offline
Interessensgebiet: Lich
Klaus-K. Schneider Pressesprecher SPD Lich
118
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Sommerloch lässt grüßen
CDU kritisiert die eigene Arbeit Lich (pm). Die CDU Lich hat die...
Klausurtagung der Licher SPD
In einer zweitägigen Klausur in Alsfeld-Eudorf berieten die Licher...

Weitere Beiträge aus der Region

TV Langsdorf ehrt Mitglieder für 50, 60 u. 70 Jahre Treue zum TVL
TV Langsdorf ehrt langjährige Mitglieder
Am Sonntag, 2. Advent, hatte der TV Langsdorf zu einem festlichen...
Erfolgreicher Start des Karate Anfängerkurses in Laubach
Am Mittwoch, den 2. November kamen 16 Kinder neugierig und...
Für eine clevere Urlaubsplanung: die Brückentage 2017 in Hessen
Auch wenn das Jahr 2017 recht arbeitnehmerunfreundlich beginnt, hält...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.