Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Klausurtagung der Licher CDU-Fraktion

Die Tagungsteilnehmer.
Die Tagungsteilnehmer.
Lich | Die Beratungen zum Entwurf des Haushaltsplanes 2009 standen im Mittelpunkt der Klausurtagung der Licher CDU-Fraktion, an der auch die Mitglieder des Magistrates und der Ortsbeiräte teilgenommen haben. Dazu traf man sich am Wochenende in Wächtersbach/Aufenau. Galt es doch, den ersten Haushalt zu durchleuchten, der nicht mehr die Handschrift von Ludwig Seiboldt trägt. Die Durcharbeitung und Be-ratung der einzelnen Produkte sowie der Stellenplan wurde intensivst vorgenommen. Dabei stellten die Anwesenden fest, dass das Einsparpotenzial sich nur marginal auswirken kann. Dem Wunsch nach größtmöglichen Reduzierungen stehen notwendige und nicht mehr hinauszuschiebende Maßnahmen gegenüber.
Darüber hinaus wurden Gedanken und Entscheidungen für die Zukunft diskutiert. Einen breiten Raum nahm dabei die Diskussion über die ungenügende Anbindung im Bereich DSL-Versorgung der Stadtteile Arnsburg, Muschenheim, Birklar, Bettenhausen, Langsdorf sowie Nieder-und Oberbessingen ein. Immer mehr zeichnet es sich dabei ab, dass hier Anstrengungen seitens der Stadt gefordert sind, um auch diese Stadtteile mit schnellen DSL-Anschlüssen zu versorgen.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Vorschläge des Netzbetreibers dies über eine finanzielle Beteiligung der Stadt zu ermöglichen, sollten ernsthaft geprüft und die Möglichkeiten genutzt werden, hier durch eventuelle zeitliche Streckung der Einzelmaßnahmen oder anderen Ersatz-leistungen zum Erfolg zu kommen.
Die Tagungsteilnehmer waren sich darin einig, dass solch eine Maßnahme wegen der finanziellen Situation der Stadt nicht auf einmal und schlüsselfertig zu realisieren ist. Es sollten jedoch alle Anstrengungen der politischen Entscheidungsträger unter-nommen werden, damit dem Wunsch vieler Betroffener Rechnung getragen wird und die Zukunft der Arbeitsplätze in unserer Region gestärkt werden. Kurzfristig können im Zuge der Realisierung des Radweges nach Eberstadt die Leerrohre für die erforder-lichen Glasfaseranbindungen an die zentrale Vermittlungseinheit in Lich verlegt werden. Mit einem positiven Beschluss hierüber könnten alle in der Stadtver-ordnetenversammlung vertretenen Parteien ein deutliches Zeichen für diese Maßnahme setzen. An der Notwendigkeit des Handelns bestand jedenfalls ebenso wenig Zweifel wie daran, dass dieser Weg zwar schwer, aber gemeinsam gehbar ist.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.113
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Freuen Sie sich auf märchenhafte Momente mit dem Tinko Kindertheater.
Die GIEßENER ZEITUNG lädt am Stadtfest-Sonntag zum Familiennachmittag ans Selterstor ein
Für Viele ist es ein fester Termin im jährlichen Eventkalender. Das...
Bild 1: Aufpolsterung und Neubezug von alten Sitzmöbeln
Polster- & Gardinenwerkstatt valder-wohnen in Lich: Damit Sie sich zu Hause so richtig wohlfühlen // - Anzeige-
-Anzeige- Der Familienbetrieb valder-wohnen in Lich sucht...

Weitere Beiträge aus der Region

Am Samstag beim Aufbau
Großer Andrang beim Herbstflohmarkt "Rund ums Kind"
Am Sonntag, den 25.09.2016 war es wieder mal soweit. Der alljährlich...
"Stell dir vor... DU wärst ein Flüchtling"
Stell dir vor... es ist plötzlich alles anders, du müsstest von heute...
Der VfR Lich lädt zum 1. VfR-Oktoberfest
Oans, zwoa, g‘suffa, heißt es am Samstag, 01.Oktober 2016 ab 18 Uhr...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.