Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Fotoausstellung „34° South- 50° North“ im ehemaligen Bundeskanzleramt

Referatsleiter Dr. Krämer BMZ, Sören Krüger Masifunde (3. v. l.) und Dr. Solms Ev. Stiftung Arnsburg (6. v. l) bei der Ausstellungseröffnung
Referatsleiter Dr. Krämer BMZ, Sören Krüger Masifunde (3. v. l.) und Dr. Solms Ev. Stiftung Arnsburg (6. v. l) bei der Ausstellungseröffnung
Lich | Junge Menschen aus Südafrika und Deutschland portraitierten im Rahmen eines Fotoprojektes ihre Lebenswelt

Seit vergangenem Donnerstag ist im großen Foyer des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, die von deutschen und südafrikanischen Kindern und Jugendlichen entwickelte Ausstellung „34° South- 50° North- Connecting Continents“ zu sehen. Durch Initiative von Staatssekretär Beerfeltz (FDP) und Frau Dr. Solms wird die Ausstellung am diesem geschichtsträchtigen Ort, dem ehemaligen Bundeskanzleramt in Bonn, Besuchern aus aller Welt präsentiert.
Im Rahmen eines dreimonatigen Fotoprojektes portraitierten Heranwachsende mit einer Digitalkamera ihre Lebenswelt im hessischen Lich und im südafrikanischen Port Elizabeth. Unter anderem erstellten die jungen Menschen im Laufe dieses Projektes Fotos von ihrer Schule, Wohnumfeld, Bezugspersonen, Freizeitbeschäftigungen, Hobbys und Konsummöglichkeiten. Zudem geben Fotos zum Thema Berufswünsche und Trauer einen tiefen Einblick in jugendliche Zukunftshoffnungen und in jugendlichen Umgang mit Trauer, Religion und Glauben. Die Fotos dieser Ausstellung werden als Collage in Form eines Ländervergleichs präsentiert, so dass der Betrachter die Unterschiede und die vielen Gemeinsamkeiten zwischen Deutschland und Südafrika sehen kann.
Frau Dr. Solms, Vorsitzende des Stiftungsrates der Ev. Stiftung Arnsburg, berichtete in Ihrer Eröffnungsrede, wie es dieses Fotoprojekt geschafft hat, dass die Welt und benachteiligte Jugendliche aus Deutschland und Südafrika näher zusammen gerückt sind. Herr Sören Krüger von der deutsch-südafrikanischen Partnerorganisation Masifunde betonte die enorme Aufwertung der Kinder durch die anschließende Ausstellung im Township und erwähnte die daraus entstandenen vielfältigen Kooperationen mit der Ev. Stiftung Arnsburg. Der Referatsleiter für entwicklungspolitische Bildungsarbeit im Ministerium, Dr. Krämer drückte in seiner Eröffnungsansprache die Wichtigkeit solcher völkerverständigenden Projekte, vor allem auch für benachteiligte junge Menschen für die sich Masifunde Bildungsförderung e.V. und die Ev. Stiftung Arnsburg einsetzen, aus.
Die Ausstellung „Connecting Continents“ ist noch bis Ende Oktober im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in der Dahlmannstraße 4 in Bonn zu sehen.

Referatsleiter Dr. Krämer BMZ, Sören Krüger Masifunde (3. v. l.) und Dr. Solms Ev. Stiftung Arnsburg (6. v. l) bei der Ausstellungseröffnung
Referatsleiter Dr.... 
Mitarbeiter und Besucher beim Betrachten der Ausstellung
Mitarbeiter und Besucher... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Jedes 5. Kind ist arm - im reichen Deutschland. Tendenz steigend
und was passiert, wenn man sich nicht wehrt? Nichts! Rund...
Wir zaubern allen Kindern ein Lächeln ins Gesicht - Quad fahren auf dem Hoffest in Pohlheim Garbenteich
Anlässlich dem 50-jährigen Bestehen von dem Landwirtschaftlichen...
Schmetti, Haubi und Schwani
Obige Wörter findet man in Kommentaren, jüngst „Schmetti“. Da ging...
Hochgraduierte Karate-Meister zu Gast in Lich
Der neunte Dan ist im deutschen Karate-Verband die höchste...
Siegerehrung Mixed (Krüger/Schmidt links, Wahl/Hoffmann rechts)
Bv Hungen bei ersten Turnier 2017 erfolgreich. Zweimal Silber und einmal Bronze beim Rödermarkcup in den Doppeldisziplinen
Am 8. und 9. März fand das erste Turnier nach der Badminton - Saison...
v. l. Horst Raßmann und Eintracht-Vorsitzender Jürgen Schäfer im „Wonderfuhl-Outfit“ des Weißbierfestes!
22. Weißbierfest an Himmelfahrt
Am Himmelfahrtstag ab 11 Uhr lädt wieder das Weißbierfest auf die...
Team gegen Neu Isenburg
Hungen verpasst, trotz starker Vorstellung, Aufstieg in die Hessenliga. Vorstand und Spieler sehr zufrieden über die tolle Badmintonsaison von Bv Hungen 1
Vergangenen Sonntag trafen sich die drei Meister der Verbandsligen um...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Reiner Philipp

von:  Reiner Philipp

offline
Interessensgebiet: Lich
Reiner Philipp
22
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zeugniswettbewerb wieder ein großer Erfolg
Am 8.9.2011 wurden im Rahmen einer Preisverleihung die Gewinner sowie...
Aufbruch in einen neuen Lebensabschnitt
Gunar Geitel aus Lich-Muschenheim bricht Mitte September für ein Jahr...

Weitere Beiträge aus der Region

Progressive Muskelentspannung nach Jacobson
Am Dienstag, den 05.09.2017, von 18.00 bis 19.30 Uhr, startet in der ...
Die Gewinner des ersten Tages: die EGC Wirges freute sich riesig über den Sieg
BAUHAUS Kids Cup-Finale: EGC Wirges und VfB Gießen gehen als Gewinner vom Platz
Nach den Qualifikationsspielen im April fand vergangenes Wochenende...
Geschmacksexplosionen bei Weinverkostung mit Musik im Maislabyrinth Lich-Eberstadt
Im Rahmen der Veranstaltungen des Maislabyrinthes Lich-Eberstadt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.