Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Fledermausexkursion des SPD-Ortsbezirks Lich

Die Teilnehmer der Exkursion, vorn links Diplom-Biologin Ulrike Balzer
Die Teilnehmer der Exkursion, vorn links Diplom-Biologin Ulrike Balzer
Lich | (pm). In den frühen Abendstunden hatte Elke Rudolph, Vorsitzende des SPD-Ortsbezirk Lich, SPD Mitglieder mit Familien und Freunden zu einer Fledermausexkursion in den Schlosspark Lich eingeladen. Als fachkundige Leitung konnte der SPD Ortsbezirk Frau Ulrike Balzer (Diplom-Biologin und Gutachterin für Fledermäuse) vom NABU Lich gewinnen, welche die zahlreichen Teilnehmer, unter ihnen auch Mitglieder des Nabu, in die Welt der Fledermäuse einführte. Vor allem die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache.

Überrascht wurden die Teilnehmer von der Tatsache, dass Fledermäuse entgegen weitverbreiteter Ansicht nicht blind oder fast blind sind, sondern schwarz-weiß sehen können; einigen Arten ist es sogar möglich UV-Licht wahrzunehmen.
Die Ultraschalllaute, mittels der sich Fledermäuse orientieren, sind normalerweise für das menschliche Ohr nicht wahrnehmbar. Mit einem Ultraschallgerät wurden diese Laute hörbar gemacht, so dass die Tiere im Flug ausfindig gemacht und beobachtet werden konnten. Mit Einbruch der Dunkelheit erschienen immer mehr Fledermäuse am Schlossteich, die durch einen Strahler sichtbar gemacht wurden. Vor allem die Kinder, aber auch die Erwachsenen, machten sich mit vollem Einsatz auf die „Jagd nach Fledermäusen“ mit Ultraschallgerät und Strahler.

Mehr über...
SPD Ortsbezirk Lich (1)
Fledermäuse „wohnen“ in Scheunen, Häusern, Wald und natürlichen Höhlungen. Im Schlosspark wurden den Teilnehmern durch Frau Balzer künstlich angelegte Fledermausquartiere gezeigt. Bedroht werden Fledermäuse außer von natürlichen Feinden vor allem vom Mensch: durch ihn droht der Verlust ihrer natürlichen Lebensräume. So sind u.a. die Zerstörung von Totholzbeständen, Versiegelung von potentiellen Schlafplätzen, Vernichtung von Insektenlebensräumen und das Aufstellen von Windkraftanlagen die Hauptbedrohung der Fledermäuse.

Die SPD-Ortsbezirkvorsitzende Elke Rudolph bedankte sich im Namen aller Anwesenden nach Abschluss der erfolgreichen und interessanten „Jagd“ bei Frau Balzer. Vieles war neu gewesen und einiges hatte zum Nachdenken angeregt: „Das bei uns in Lich Fledermäuse in der Innenstadt ein und aus gehen zeigt, dass Lich wirklich noch im Herzen der Natur liegt“ meinte Rudolph abschließend. Spontan entschlossen sich die begeisterten Teilnehmer zu sammeln und das gesammelte Geld für den Nabu Lich zu spenden.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) SPD Ortsbezirk Lich

von:  SPD Ortsbezirk Lich

offline
Interessensgebiet: Lich
SPD Ortsbezirk Lich
50
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
SPD und AWO vor der „Waffelkönigin“ mit Elke Rudolph (vorne, 3. v.l.) und Sylvia Burghardt (vorne, 4. v.l.)
Licher SPD trifft AWO Lich
Gemeinsamer Tagesausflug an den Edersee Lich (pm). Die Licher SPD...
Foto:  Harry Kröber (1.v.l.), Elke Rudolph (2.v.r.), Werner Ledermann (1.v.r.)
SPD Ortsbezirk Lich stellt Holzbank auf
Rastplatz für müde Wanderer eingeweiht Lich (pm). Schon lang hat...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Geschichte der sozialen Medien
Soziale Netzwerke sind allgegenwärtig. Ob beruflich oder in der...
Keiko Sasaki vom Verein Kendo Lich hat sich den ersten Platz im Frauen-Turnier gesichert.
Licherin holt Sieg beim 20. Kendo Adventsturnier
Wilde Gefechte in der Licher Dietrich-Bonhoeffer-Halle: Das nunmehr...
TV Langsdorf ehrt Mitglieder für 50, 60 u. 70 Jahre Treue zum TVL
TV Langsdorf ehrt langjährige Mitglieder
Am Sonntag, 2. Advent, hatte der TV Langsdorf zu einem festlichen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.