Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Erster Spatenstich für Radweg von Lich nach Eberstadt

Mit Tatkraft an die Arbeit (v.l.n.r.): Egon Weß vom Amt für Straßen- und Verkehrswesen, Bürgermeister Bernd Klein, Gründer der Bürgerinitiative Klaus Schreiner und Ortvorsteher Eberstadt Artur Knorr
Mit Tatkraft an die Arbeit (v.l.n.r.): Egon Weß vom Amt für Straßen- und Verkehrswesen, Bürgermeister Bernd Klein, Gründer der Bürgerinitiative Klaus Schreiner und Ortvorsteher Eberstadt Artur Knorr
Lich | Am Freitag ist der erste Spatenstich für den Rad- und Gehweg von Lich nach Eberstadt getätigt worden. Kurz in dieser Woche werden die Bauarbeiten mit einem Brückenneubau über den „Welsbach“ beginnen. Die Brücke verläuft parallel zur bereits vorhandenen Brücke der Bundesstraße 488 an der Abzweigung in Richtung Dorf- Güll. Sie wird eine Stützweite von 6,70 Meter und eine Fahrbahnbreite von 3,50 Meter haben. Insgesamt betragen die Kosten für die Brücke rund 160.000 Euro. Die Firma Böning aus Laubach-Freienseen hat die Ausschreibung für die Brückenbauarbeiten gewonnen und wird sie noch in diesem Jahr fertig stellen. Der Radweg wird eine Länge von 4,3 Kilometer haben, wobei die Sportler und Spaziergänger ihre Aktivitäten auf einem 2,25 Meter breiten Weg ausüben können. Er wird mit einem Abstand von rund zwei Metern parallel zur Fahrbahn der Bundesstraße 488 verlaufen. Lediglich im Bereich der Peterseen wird er von der Bundesstraße abrücken. Dort nutzt er einen bereits vorhandenen Wirtschaftsweg. „Es ist ein großer Tag für Eberstadt und ein großer Erfolg für die beharrliche Bürgerinitiative“, freute sich Bürgermeister Bernd Klein. Zusammen mit dem Limesradweg werde der neue Radweg ein magisches Kreuz bilden und den Radfahrtourismus in der Region fördern. Neben dem Neubau des Rad- und Gehweges zwischen Lich und Eberstadt inklusive der neuen Brücke über den „Welsbach“ werden noch weitere Maßnahmen getätigt. So wird der Fahrbahnabschnitt zwischen der Abzweigung in Richtung Kloster Arnsburg und dem Restaurant Klosterwald grundhaft erneuert und um zwei Linksabbiegespuren erweitert. Auch der Fahrbahnbelag auf der gesamten Strecke zwischen den Lich und Eberstadt wird erneuert. Die Kosten des gesamten Bauvorhabens werden rund 2,6 Millionen Euro betragen. Die Maßnahme des Bundes wird voraussichtlich Ende 2011 abgeschlossen sein und die Radfahrer können ab dem Frühjahr 2012 ihre Freude mit der neuen Verbindung haben.

Mit Tatkraft an die Arbeit (v.l.n.r.): Egon Weß vom Amt für Straßen- und Verkehrswesen, Bürgermeister Bernd Klein, Gründer der Bürgerinitiative Klaus Schreiner und Ortvorsteher Eberstadt Artur Knorr
Mit Tatkraft an die... 
Viele Bürger und Anwohner freuen sich mit den Verantwortlichen
Viele Bürger und... 
Freudige Gesichter beim Spatenstich
Freudige Gesichter beim... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Aktiven des Blasorchesters Eberstadt blickten auf das Jahr 2017 zurück und hielten Ausblick aufs kommende Jahr.
Unermüdlicher Einsatz und Engagement gelobt
„Ich danke allen Musikerinnen und Musikern für ihren unermüdlichen...
v.l. O.Czajkoswki, T. Böhm, M. Steinhauer, A. Albrecht, H. Herbst, F. Jeske
Deutsche Meisterin und zwei Vizemeister aus dem Karate Dojo Lich e.V.
Zur den Deutschen Karatemeisterschaften in Bielefeld hatten sich aus...
Bv Hungen 1 bei der Hessenliga Relegation
Bv Hungen 1 vor Abenteuer in der Hessenliga
Nach dem überraschenden Aufstieg der ersten Mannschaft in die...
Bv Hungen 4
Hungener Badmintonspieler mit gelungenem Saisonstart. Bv Hungen 4 mit Auswärtssieg, Bv Hungen 3 mit Remis in der Fremde
Am vergangenem Sonntag starteten die ersten Teams des Bv Hungen in...
Die Hungener Badmintonspieler mit Sponsor Mathias Müssig
Hungener Badmintonspieler freuen sich über neue Trikots
Dienstag Abend überreichte Mathias Müssig von bgm (Baugrundberatung...
Ferienspiele beim Karate Dojo Lich
Mit dem Start der Sommerferien begannen die Ferienspiele der Stadt...
Bv Hungen dominiert Doppeldisziplinen in Wiesbaden. Hungener Badmintoncracks mit traumhaften Turnierstart
Am ersten Januarwochenende hatte der PSV Wiesbaden zum...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Sandra Splanemann

von:  Sandra Splanemann

offline
Interessensgebiet: Gießen
Sandra Splanemann
682
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Dr. Undine Samuel und Dr. Daniela Watzke informieren im UKGM über lebensrettende Organspende
Organspende kann Leben retten – Infotour am Klinikum
Viele Menschen haben beim Thema Organspende immer noch Ängste und...
Aufstellen des Storchennestes auf dem Gelände der Jugendwerkstatt
Nest für Meister Adebar aufgestellt
Bereits seit einigen Jahren sind immer wieder Weißstörche im Gießener...

Weitere Beiträge aus der Region

Mehrweg statt Einweg (Quelle: DUH / Sascha Krautz)
Deutsche Umwelthilfe befürwortet neue EU-Plastikstrategie und fordert Vorreiterrolle Deutschlands bei Plastikvermeidung und Recycling
Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) begrüßt die gestern in Brüssel von der...
Quelle: NABU / Felix Paulin
NABU begrüßt Plastikstrategie der EU-Kommission
Miller: Vermeidung von Einweg-Plastik muss an erster Stelle...
Lärmkarte von Gießen (Quelle: Lärmviewer Hessen)
Lärm macht krank
Das zunehmende Verkehrsaufkommen hat starken Einfluss auf Gesundheit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.