Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Was lange währt…

Kreisverkehr an der Einmündung Oberstadt/Ziegelgasse
Kreisverkehr an der Einmündung Oberstadt/Ziegelgasse
Lich | wird endlich fertig oder fast fertig, ob es auch gut ist, wird sich zeigen.
Nach etwa zehn Monaten (geplant war erheblich weniger Zeitaufwand) sind die Kanal-, Wasserleitungs- und Strassenbauarbeiten in Lich im Bereich Oberstadt zwischen den Einmündungen Am Wall / Am Schwanensee einerseits und Kirchhofsgasse anderseits nahezu beendet. Ein Teil des Bürgersteiges muss noch fertig gestellt werden. Aber der Verkehr fließt seit vergangenem Freitagabend wieder.
Die Anlieger atmen auf, haben doch der Dreck, der Baulärm, die zeitweisen Vibrationen im ganzen Haus, sowie die teilweise aufgetretenen Störungen im Bereich Telefon und Kabelfernsehen manche Nerven gekostet.
Da die ehemals als 30 km/h eingeschränkte Strasse wegen des Erhaltes von Fördermitteln für die Stadt auf 50 km/h ausgelegt werden musste (eine für viele nicht zu verstehende Tatsache, dass Fördermittel nur bereitgestellt werden, wenn zeitgleich eine Geschwindigkeitsbegren-zung von unter 50 km/h aufgehoben werden muss!!), wurde nun im mittleren Bereich der Oberstadt ein Kreisel im Einmündungsbereich zur Ziegelgasse errichtet, um die Geschwindigkeit der Fahrzeuge
Mehr über...
Lich (786)Baustellen (13)
zu mindern. Der etwa 7 cm hohe und ca. 8 m im Durchmesser große Kreis ist überfahrbar, da die örtlichen Gegebenheiten es vor allem stadtauswärts nicht zulassen, dass Busse oder größere LKWs den Radius komplett durchfahren können. Zum Teil sind Auf- und Abfahrgeräusche solcher Fahrzeuge in unmittelbarer Umgebung des Kreisels hörbar. Ob sich das auf Dauer zu einer Belästigung ausweiten wird, wird sich zeigen. Viele Verkehrsteilnehmer, aber auch einige Anwohner, schütteln immer noch den Kopf darüber, warum man ausgerechnet hier so etwas hinbauen musste.
In Teilen des Verlaufes der Oberstadt ist zudem die Fahrbahnbreite ca. 50 cm schmäler als ursprünglich. Zwei LKW im Begegnungsverkehr haben erhebliche Probleme, auch zwei größere PKW müssen aufpassen, nicht mit den Außenspiegel aneinander zu geraten. Ein vielleicht erhoffter Effekt in punkto langsamer fahren.
Neu sind auch Parkbuchten, die für ein oder zwei Fahrzeuge ausgelegt sind. Stadtauswärts sind sie bis zum Kreis beidseitig vorhanden, im weiteren Verlauf nur noch rechtsseitig. Die Parkmöglichkeiten sind im Vergleich zu vorher weniger geworden, auch bedingt durch den Kreisverkehr. An verschiedenen Stellen sind zudem Grünflächen entstanden, die allerdings noch bepflanzt werden müssen.
Zu guter letzt bleibt für die Anwohner noch die Frage: Wird der Gebührenbescheid für die Grundsanierung nun auch zehn Monate auf sich warten lassen? Wohl kaum.

Kreisverkehr an der Einmündung Oberstadt/Ziegelgasse
Kreisverkehr an der... 
Blick stadteinwärts
Blick stadteinwärts 
Stadtauswärts sind die noch nicht beendeten Stellen erkennbar
Stadtauswärts sind die... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Sehen gut aus: Die neuen Softshelljacken des Blasorchesters Eberstadt, die für Outdoor-Auftritte angeschafft wurden. Einer der ersten Einsätze war am Osterdienstag beim "Eiermarsch" in Eberstadt.
Kiana Schaefer
Kiana Schaefer erfolgreich für das Karate Dojo Lich
Als Vorbereitung und Standortbestimmung für die in vier Wochen...
Der neue Vorstand (v.l. Nils Lohrey, Jan Krüger, Ingrid Moser, Gerd Balser, Janina Becker)
Vorsitzende Ingrid Moser verkündet großes Mitgliederwachstum auf der Jahreshauptversammlung des Badmintonverein Hungen e.V.
Am 13.05.2016 fand um 19:30 Uhr im Restaurant Irrbühl in Hungen die...
Überragende Turniersaison der Hungener Badmintonspieler
Bv Hungen erstmals mit zahlreichen Spielern auf den...
POWER WORKOUT – Neues Sportangebot beim TSV 1848 Hungen
Du möchtest dich mal so richtig auspowern und deine Grenzen...
Joshua Spannaus, Jan Urke und Jonas Glaser (v. l.)
Licher Karate-Team misst sich mit der Welt-Elite
Das Frühjahr ist traditionell Wettkampfsaison für Karateka....
„Integration durch Sport“
Seit diesem Jahr ist das Karate Dojo Lich e. V. als...

Kommentare zum Beitrag

Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 23.07.2010 um 10:31 Uhr
Sie schreiben, dass das Ganze nach erheblich mehr Zeit realisiert wurde. Welche Zeitabläufe waren denn ursprünglich angesetzt?
Michael Guenter
1.058
Michael Guenter aus Lich schrieb am 23.07.2010 um 10:58 Uhr
Eigentlich wollte man nicht erst im September 2009 beginnen, sondern Ende Mai 09 mit der Planung, zum Jahreswechsel fertig zu sein. Diese Verschiebung, der historische Fund und der lange Winter machte dann den Zeitrahmen zunichte. Grund der Verschiebung, so wird gemunkelt, hing mit der Zuteilung von Fördermittel zusammen. Für eine schon begonnene Sanierung gibt es angeblich keine Zuschüsse, nur für noch nicht angefangene. Im übrigen gehen diese Fördermittel nur auf den Anteil der Stadt, die Bürger sehen davon keinen Cent.
Nicole Lodders
656
Nicole Lodders aus Lich schrieb am 23.07.2010 um 16:15 Uhr
Es stimmt, das hat ewig gedauert und ich bin froh, dass die Straße wieder befahrbar ist. Ich habe allerdings auch Verständnis dafür, dass die Archäologen den ausgegrabenen Teil der historischen Stadtmauer erst einmal katalogisieren und untersuchen wollten, bevor der Teil der Straße wieder zugeschüttet wurde.
Über die weiteren Verzögerungen kann ich nichts sagen und über den Kreisel habe ich gestaunt, als ich ihn das erste Mal gesehen habe... und über die Erklärung in diesem Text dazu musste ich laut lachen - irgendwie wundert mich sowas in diesem Land nicht mehr :-)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Guenter

von:  Michael Guenter

offline
Interessensgebiet: Lich
Michael Guenter
1.058
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Johannes Lischka nicht zu stoppen
Die Zwote unterliegt KIT SC Karlsruhe denkbar knapp
Bei der Heimpremiere des TV Lich Basketball 'Die Zwote' in der...
Basketball: Die Licher Jugendbasketballer Till Wagner und David Röll in Hessenkader berufen
Am vergangenen Wochenende fand in Gießen unter Leitung von...

Weitere Beiträge aus der Region

Johannes Lischka nicht zu stoppen
Die Zwote unterliegt KIT SC Karlsruhe denkbar knapp
Bei der Heimpremiere des TV Lich Basketball 'Die Zwote' in der...
Niedliche Viererbande
Max, Merlin, Hannes und Titus heißen unsere 4 kleinen Buben. Im...
D-Junioren erhalten neue Aufwärm Shirts !
Seit kurzem präsentieren sich unsere D-Junioren Spieler in einem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.