Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Klage - Virtuosenstück - Komposition

Lich | Zur Entwicklung der Klezmermusik vom shtetl bis ins 21. Jahrhundert am Beispiel der Doina – Vortrag von Juliane Lensch
Sonntag, 23. November, 17:00 Uhr, Kulturzentrum Bezalel-Synagoge
Die Klezmermusik hat im Laufe ihrer Geschichte zwei große Umbrüche erfahren. Als die Ostjuden aus der geschlossenen Welt des Shtetls um die Jahrhundertwende in die USA emigrierten, erlebten sie einen Kulturschock. Plötzlich war Musik eine Ware, mussten sich die Klezmer unter den Bedingungen eines musikalischen Marktes behaupten. Das ging an der Musik nicht spurlos vorüber.

Die zweite große Änderungswelle erlebte die Klezmermusik bei ihrer Wiederbelebung, dem Revival in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts. Nun war sie eine Form der Welt-musik unter anderen, komponiert und gespielt je nach Auffassung und persönlichem Geschmack der einzelnen Musikerinnen (tatsächlich erst jetzt) und Musiker.

Die Improvisation der Doina hat durch beide Umbrüche hindurch ihre Bedeutsamkeit für die Klezmermusik behalten – aber ihre Gestalt wie auch ihre Funktion gewaltig verändert. Wie man anhand ihres Werdegangs die Entwicklung der Klezmermusik verfolgen kann, wird man bei diesem Vortrag erfahren. Natürlich wird es auch viel Musik geben.

Juliane Lensch, Musikwissenschaftlerin MA an der Justus-Liebig-Universität Gießen, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Klezmermusik. Zur Zeit arbeitet sie an ihrer Dissertation über die Klezmermusik in den USA zu Beginn des 20. Jhds. Sie hält Vorträge zum Thema, u. a. jedes Jahr auf dem Symposium für Jiddische Studien an den Universitäten Trier und Düsseldorf.

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, an einer Führung durch die Ausstellung „Klezmer – hejmisch und hip“ teilzunehmen.

Veranstalter: Ernst-Ludwig Chambré Stiftung

Eintritt frei

 
 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Aktiven des Blasorchesters Eberstadt blickten auf das Jahr 2017 zurück und hielten Ausblick aufs kommende Jahr.
Unermüdlicher Einsatz und Engagement gelobt
„Ich danke allen Musikerinnen und Musikern für ihren unermüdlichen...
v.l. O.Czajkoswki, T. Böhm, M. Steinhauer, A. Albrecht, H. Herbst, F. Jeske
Deutsche Meisterin und zwei Vizemeister aus dem Karate Dojo Lich e.V.
Zur den Deutschen Karatemeisterschaften in Bielefeld hatten sich aus...
Bv Hungen 1 bei der Hessenliga Relegation
Bv Hungen 1 vor Abenteuer in der Hessenliga
Nach dem überraschenden Aufstieg der ersten Mannschaft in die...
Bv Hungen 4
Hungener Badmintonspieler mit gelungenem Saisonstart. Bv Hungen 4 mit Auswärtssieg, Bv Hungen 3 mit Remis in der Fremde
Am vergangenem Sonntag starteten die ersten Teams des Bv Hungen in...
Die Hungener Badmintonspieler mit Sponsor Mathias Müssig
Hungener Badmintonspieler freuen sich über neue Trikots
Dienstag Abend überreichte Mathias Müssig von bgm (Baugrundberatung...
Ferienspiele beim Karate Dojo Lich
Mit dem Start der Sommerferien begannen die Ferienspiele der Stadt...
„Zwischen Frieden und schmutzigem Krieg“: Ein politischer Reisebericht über den bewaffneten Konflikt in Kolumbien
Seit 2012 steht die konservative Regierung um den kolumbianischen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Katharina Lorber

von:  Katharina Lorber

offline
Interessensgebiet: Lich
Katharina Lorber
72
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Tina Merle und die stolzen Hundeführerschein-Besitzer
10 Kinder bestehen den Kinder-Hundeführerschein
Am 20. Mai 2011 haben in der Licher Hundeschule „Vier Pfoten und Du“...
Auschwitz überleben - und es doch nie verlassen können. Spuren Überlebender in den Archiven des International Tracing Service
Seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurden in Bad Arolsen beim...

Veröffentlicht in der Gruppe

Bücher, Autoren, Lesungen - und vieles mehr

Mitglieder: 8
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Buchtipp: Wolfsküsse von Elli H. Radinger
Die Autorin Elli Radinger hat mit den „Wolfsküssen“ ein sehr...
Buchtipp: „Bettina Müller – Werwölfin mit Sexappeal“
13 Geschichten aus dem Leben von Bettina Müller. Nichts besonderes,...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Obsternte (Quelle: NABU / Bernd Schaller)
NABU: Landwirtschaft braucht grundlegend neue Ziele
Tschimpke: Umwelt, Klima- und Artenschutz nicht weiter auf dem Altar...
Apfelernte (Quelle: NABU / Bernd Schaller)
Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucher brauchen einen Umbau der EU-Agrarförderung
NABU und Bioland fordern gemeinsam Neuausrichtung der Europäischen...
Mit 80 Jahren immer noch reges Interesse am TV Langsdorf - Heimlicher Held wurde 80
Präsidiums- und Vorstandsmitglieder des TV Langsdorf gratulieren dem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.