Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Einstimmiger Auftrag der Mitglieder für Licher Tierheim

Lich | Die Mitglieder von TierfreundLich e.V. kamen am Mittwoch, den 12.11., zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung zusammen, Hauptthema: Bau eines kleinen Tierheims als Notaufnahme- und Quarantänestation. Das große Interesse an diesem Projekt zeigte sich am sehr guten Besuch der Versammlung. Außer den Mitgliedern waren noch einige Gäste anwesend, unter anderem Andreas Becker für den Magistrat der Stadt Lich, Herr Kämper, langjähriger Vorsitzender des Landestierschutzverbandes Hessen, Herr Reinwald, PRG Gesellschaft für Planung und Projektierung in Lich.
Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Sabine Haibach erläuterte diese noch einmal, warum der Bau eines Tierheims notwendig geworden ist. Auf keinen Fall soll auf das Konzept der sehr persönlichen Tierbetreuung auf den privaten Pflegestellen verzichtet werden, das Tierheim ist als Ergänzung zu sehen, um aufgefundene Tiere, die oft sehr krank sind und nicht sofort in eine bestehende Gruppe einer Pflegestelle integriert werden können, aufzunehmen. Außerdem ist eine Unterbringungmöglichkeit für die sofortige Aufnahme von Fundhunden und solchen Hunden, die mit anderen Tieren unverträglich sind, dringend notwendig. Sabine Haibach bedankte sich bei der Stadt Lich für das Angebot, ein Grundstück von ca. 8000 Quadratmetern unweit des Geländes des Schäferhundevereins in Erbpacht zur Verfügung zu stellen.
Mehr über...
Nachdem die Kassenwartin, Gisela Andel, die Vereinsmitglieder über die finanzielle Situation des Vereins informiert hat, gab Frau Dr. Konrad, zweite Vorsitzende, einen Überblick über die bereits eingeholten Kostenvoranschläge und den Finanzierungsplan. Die Kosten für den Bau würden sich nach ihrer Berechnung auf ca. 150 000 Eruo belaufen. Davon kann TierfreundLich ca. 30 Prozent als Eigenkapital aufbringen. Weitere 30 Prozent hofft man durch Fördergelder zu bekommen. So wurde bereits ein Antrag auf Förderung durch den Verein Giessener Land gestellt. Der Rest soll über Spenden, Sponsoren und ähnliches zusammenkommen. Die Vereinsmitglieder wurden aufgefordert, dazu viele gute Ideen einzubringen.
Nachdem alle Anwesenden Baupläne und eine Projektbeschreibung zur Durchsicht vorgelegt bekamen, gab es Gelegenheit Fragen an den Vorstand zu stellen und über das Projekt zu diskutieren. Auch Stadtrat Andreas Becker meldete sich zu Wort, grüßte die Versammlung im Namen des Bürgermeisters und betonte, dass die Stadt Lich das Vorhaben von TierfreundLich unterstützen werde. Gleichzeitig zeigte er sich beeindruckt, mit welchem Tempo der Verein das Projekt vorangetrieben hat. Er berichtete auch, dass sich in den Gemeinden, die keinen Vertrag mit TierfreundLich abgeschlossen haben, Veränderungen in Richtung Zusammenarbeit anbahnen, "da tut sich was". Im Anschluß haben die Mitglieder von TierfreudLich den Vorstand einstimmig beauftragt, kurzfristig ein Planungs- und Finanzierungskonzept für den Bau eines Tierheims zu erarbeiten. Ein Bauausschuß, der sich um Details kümmern soll, wurde gebildet. Ihm gehören unter anderem Herr Becker und Herr Reinwald an.
Zweites Thema des Abends war die Fundtierfinanzierung. In diesem Jahr haben sich die Gemeinden Lich, Pohlheim und Rabenau für einen Vertrag mit TierfreundLich über die Versorgung der Fundtiere entschieden. Die Gemeinde Reiskirchen hatte im ersten Halbjahr mit keinem Tierschutzverein im Kreis einen Vertrag abgeschlossen. Dies erfolgte erst im Juni mit dem Tierschutzverein Gießen. Der Licher Verein hat allerdings in den ersten sechs Monaten einige Fundtiere aus Reiskirchen aufgenommen und versorgt, aber dafür trotz ordnungsgemäßer Fundtiermeldungen und Rechnungsstellung bislang kein Geld bekommen. Frau Dr. Konrad erläuterte die Situation ausführlich und schlug vor, gegen die Kommune zu klagen. Nach einer Diskussion der Mitglieder über das Für und Wider dieses Vorgehens, wurde darüber abgestimmt. Mehrheitlich beschlossen die Mitglieder vorerst nicht zu klagen. Der Vorstand wurde beauftragt, noch einmal das Gespräch zu suchen, um zu einer Einigung mit der Gemeinde zu kommen. Sollte der Versuch scheitern, wird über dieses Thema in einer weiteren, wegen des Tierheimbaus ohnehin in einigen Monaten nötigen Mitgliederversammlung, beraten.
TierfreundLich e.v. bittet um zweckgebundene Spenden unter Konto Nr. 10659108 bei der Volksbank Mittelhessen, BLZ 513 900 00, Stichwort: Tierheimbau

Das Foto zeigt die fünf Vorstandsmitglider.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Agility
Was macht der Tierfreund am 31.07.2016? Er besucht das Sommerfest von TierfreundLich
Sommer - Sonne - Ferienzeit - und ein wunderschöner Tag in...
Willi
Der kleine *Willi* und die verschmuste *Lisa* - VERMITTELT -
Willi ist ein ca. 8 Wochen altes Katerchen. Noch ist er ein wenig...
Gestatten, Minka - Einauge
Hallo zusammen, mein Name ist Minka und ich wurde wohl im Jahr 2015...
Gesamtschule Hungen spendet für den Tierschutz
"Tierschutz geht uns alle an und beginnt vor der eigenen Haustür"....
Hallo, ich bin Frau Schulz - VERMITTELT -
Hallo ihr Lieben, ich heiße Frau Schulz und bin geschätzte 4 - 5...
Powerpaket "Malu"
Unsere schildpattfarbene „Malu“ (ca. 1 – 2 Jahre alt) zeigt sich auf...
Minka sitzt noch immer in der Warteschleife ...
Bereits mit unserem Beitrag vom 24.08.2016 stellten wir unsere Katze...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilona Kreiling

von:  Ilona Kreiling

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilona Kreiling
2.207
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ihr geht es gut
Weltkatzentag
Julchen ist eine glückliche Katze, der es gut geht, Geborgenheit,...
Ich wünsche allen Leser und Bürgerreportern schöne Ostertage
Frohe Ostern

Weitere Beiträge aus der Region

"Stell dir vor... DU wärst ein Flüchtling"
Stell dir vor... es ist plötzlich alles anders, du müsstest von heute...
Der VfR Lich lädt zum 1. VfR-Oktoberfest
Oans, zwoa, g‘suffa, heißt es am Samstag, 01.Oktober 2016 ab 18 Uhr...
Johannes Lischka nicht zu stoppen
Die Zwote unterliegt KIT SC Karlsruhe denkbar knapp
Bei der Heimpremiere des TV Lich Basketball 'Die Zwote' in der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.