Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Girls' Day in der Licher Privatbrauerei

Lich | Um 8 Uhr ging es los: zehn junge Mädchen informierten sich heute in der Licher Privatbrauerei im rahmen des Girls' Days über typisch männliche Berufe. Dabei schauten sie nicht nur hinter die Kulissen der Brauerei, sondern mußten auch einige Aufgaben und Herausforderungen lösen. So zum Beispiel mußten sie die Rohstoffe zur Bierherstellung erkennen und in die richtige Reihenfolge für den Brauprozess bringen oder im Gärkeller einen Schlauch von einem Gärtank an einen anderen anschließen. Schließlich ging es in die Abfüllung zur Flaschensortierung des Altglases und in der Fassabfüllung zum Transport der Bierfässer. Zwischendurch gab es eine Stärkung mit Malzbier und Brezeln und die Möglichkeit, vier Azubis der Licher Privatbrauerei über ihre Ausbildung zu interviewen. Aufmerksam wurden die zehn Girls durch die zentrale Homepage des Projektes "Girls' Day"; manche kannten auch Mitarbeiter in der Brauerei.
Überrascht hat die jungen Mädchen die Größe der Brauerei und die umfassenden Infos zur Produktion durch Licher Braumeister Martin Nathes, der den Tag organisiert hatte.
Aus Grünberg von der Theo-Koch-Schule nahmen Mara Schnabel und Anne Grosser teil. Von der Gesamtschule Hungen kamen Rebecca Kaletsch und Elisa-Sophie Wirth. Von der Schrenzerschule in Butzbach stießen Sina Demann, Theresa Hilbig und Julia Waschkowitz zum Girls-Day-Team. Aus Friedberg von der Augustinerschule hatte sich Isabel Rathe angemeldet und von der Gesamtschule Gießen Ost waren Lisa Soboth und Sibel Celayir dabei.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Dr. Manfred Klein
1.389
Dr. Manfred Klein aus Gießen schrieb am 23.04.2010 um 10:22 Uhr
Langsam wird es ärgerlich und nervt: Dieser Girls' Day (In dieser falschen Schreibweise konnte man dies heute im Gießener Anzeiger finden). Da müsste man einschreiten, zumal auch noch ein "Boys Day" geplant ist. "Mädchen-" oder "Jungentag" ginge doch genauso gut, warum müssen wir uns mit auch noch falsch geschriebenen Anglitzismen immer wieder lächerlich machen?
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.806
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stolz präsentieren die Grundschüler der Kirschbergschule ihre Kürbisse
Halloween in den REWE Märkten in Reiskirchen und Großen-Buseck
REWE Partnerkaufmann Nurhan Uras lud die Kindergartenkinder des...
"Stell dir vor... DU wärst ein Flüchtling"
Stell dir vor... es ist plötzlich alles anders, du müsstest von heute...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Geschichte der sozialen Medien
Soziale Netzwerke sind allgegenwärtig. Ob beruflich oder in der...
Keiko Sasaki vom Verein Kendo Lich hat sich den ersten Platz im Frauen-Turnier gesichert.
Licherin holt Sieg beim 20. Kendo Adventsturnier
Wilde Gefechte in der Licher Dietrich-Bonhoeffer-Halle: Das nunmehr...
TV Langsdorf ehrt Mitglieder für 50, 60 u. 70 Jahre Treue zum TVL
TV Langsdorf ehrt langjährige Mitglieder
Am Sonntag, 2. Advent, hatte der TV Langsdorf zu einem festlichen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.