Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Licher BasketBären verlieren letztes Heimspiel

T. Fairley (r.) und P. Wente im Angriff
T. Fairley (r.) und P. Wente im Angriff
Lich | Die Licher Basketbären mussten sich am Samstagabend in eigener Halle im Spiel der Zweiten Basketball-Bundesliga ProB der Mannschaft von SC Rist Wedel knapp mit 72:67 geschlagen geben.
Das letzte Heimspiel dieser Saison stand personell unter keinem guten Stern. Trainer G.Wasshuber musste verletzungsbedingt auf R. Christen, M. Meinel und nach wie vor V. Klassen verzichten. Darüber hinaus wurde M. Perl für die Gießen 46ers abgestellt und auch M. Green war nicht da. So hatten die Hausherren nur sieben Spieler zur Verfügung, was sich schlussendlich auch bemerkbar machte. Nicht weniger als vier Spieler waren länger als dreißig Minuten auf dem Parkett, während Rist Wedel aus dem Vollen schöpfen und die Kräfte besser einteilen konnte.
Trotzdem begannen die BasketBären gut und lagen schnell in Führung. Man profitierte dabei aber auch von der eklatanten Wurfschwäche der Gäste. Mit 14:10 endete das erste Viertel. Danach änderte sich zunächst nicht viel, Lich lag immer ein paar Punkte vorn und mit 35:29 ging es in die Halbzeit.
Im dritten Abschnitt gelang den Mittelhessen in den ersten drei Minuten kein einziger Korb, während Wedel nun besser wurde und nach vier Minuten erstmals in dieser Partie in Führung ging (36:35). Lich hielt aber noch dagegen und so ging es mit einem 47:47 in die letzten zehn Minuten.
Mehr über...
Sport (828)Basketbären (32)Basketball (1135)
Der Kräfteverschleiß der BasketBären machte sich nun bemerkbar und der Gast zog auf fünf Punkte davon (5. Min 49:54). Die Licher gaben aber nie auf und kamen kurz vor Ende nochmal auf 61:64 heran und hatten bei eigenem Ballbesitz die Möglichkeit, weiter zu verkürzen oder gar auszugleichen. Aber der Ballverlust beim Aufbau des Angriffs war vorentscheidend. Rist Wedel verwandelte die unmittelbar folgenden Freiwürfe sicher und ließ sich nun den Sieg nicht mehr nehmen. Coach G. Wasshuber kann aber angesichts der personell eingeschränkten Möglichkeiten und der damit gezeigten guten Leistung der Mannschaft an diesem Abend dennoch zufrieden sein.
Licher BasketBären: Scholz (8/1); Körber (6/2); Wente (24/6); Schirmer (13); Keferstein (3); Fairley (13/2); Schläfer

Im letzten Saisonspiel müssen die BasketBären am kommenden Wochenende beim Mitabsteiger in Speyer antreten.
Die Chance, auch in der kommenden Saison Zweitliga-Basketball in Lich sehen zu können, ist gegeben, da wohl der Lizenzverzicht eines Clubs den Lichern die weitere Zugehörigkeit bescheren könnte. Ob in der zukünftigen Nord- oder Südstaffel gespielt werden könnte, steht aber derzeit noch offen.

T. Fairley (r.) und P. Wente im Angriff
T. Fairley (r.) und P.... 
R. Scholz (r.) kämpft sich durch Wedels Abwehr
R. Scholz (r.) kämpft... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Gegen Chemnitz bestritt Hanna Reeh ihr erstes Bundesliga-Spiel. Foto: Melanie Schneider
Interview mit Hanna Reeh und Kim Winterhoff
Hanna Reeh und Kim Winterhoff stehen meist nicht so im Mittelpunkt...
Blau-Weiß Gießen mit Frauenpower unterstützt von der THM Neues B-LigaTeam erfolgreich am Start
Seit dem Beginn der Fußballsaison 2016/17 stürmen Frauen erfolgreich...
Marburgs Svenja Greunke (weiß) laboriert noch an einer Verletzung aus dem Spiel gegen Saarlouis. Foto: Melanie Schneider
„Bei uns muss halt alles stimmen“
Planet-Photo-DBBL: TSV 1880 Wasserburg – BC Pharmaserv Marburg...
Kampfschreie, Schweiß und ganz viel Spaß beim „14. Licher Kata-Marathon“
Bei schönstem Sommerwetter versammelten sich am letzten Samstag...
„Integration durch Sport“
Seit diesem Jahr ist das Karate Dojo Lich e. V. als...
Teilnehmer der Licher Sommerschule
Licher Sommerschule - Karateka aus ganz Deutschland zu Besuch in Lich
An Fronleichnam sah man wieder die gelben „KARATE“ Hinweisschilder in...
Aroha Ferienkurs beim BSV Biebertal
Kennen Sie schon Aroha ? - Starke, kraftbetonte Abläufe folgen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Guenter

von:  Michael Guenter

offline
Interessensgebiet: Lich
Michael Guenter
1.110
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Nils Pompalla (6) führte Die Zwote zum Auswärtssieg
TV Lich Basketball Die Zwote drehte in Halbzeit zwei Spiel in Saarlouis bravourös
Der zwölfte Spieltag der Regionalliga 1 -Südwest- bedeutete für Die...
Trainer Christian Knaus mit taktischen Anweisungen in der Auszeit
Die Zwote mit siebtem Saisonsieg in der Regionalliga 1
Am elften Spieltag der Saison hatte Die Zwote den MTV Stuttgart zu...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 131
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Erfolgreicher Start des Karate Anfängerkurses in Laubach
Am Mittwoch, den 2. November kamen 16 Kinder neugierig und...
Bernhard Milner (9. Dan, links ), Kiana Schaefer (1. Dan), Christian Bonsiep (5.Dan) und Detlef Herbst (7. Dan)
Neue „Meistergrade“ beim Karate Dojo Lich e. V.
Am letzten Wochenende absolvierten zwei Mitglieder des Karate Dojo...

Weitere Beiträge aus der Region

TV Langsdorf ehrt Mitglieder für 50, 60 u. 70 Jahre Treue zum TVL
TV Langsdorf ehrt langjährige Mitglieder
Am Sonntag, 2. Advent, hatte der TV Langsdorf zu einem festlichen...
Erfolgreicher Start des Karate Anfängerkurses in Laubach
Am Mittwoch, den 2. November kamen 16 Kinder neugierig und...
Für eine clevere Urlaubsplanung: die Brückentage 2017 in Hessen
Auch wenn das Jahr 2017 recht arbeitnehmerunfreundlich beginnt, hält...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.