Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Licher BasketBären verlieren letztes Heimspiel

T. Fairley (r.) und P. Wente im Angriff
T. Fairley (r.) und P. Wente im Angriff
Lich | Die Licher Basketbären mussten sich am Samstagabend in eigener Halle im Spiel der Zweiten Basketball-Bundesliga ProB der Mannschaft von SC Rist Wedel knapp mit 72:67 geschlagen geben.
Das letzte Heimspiel dieser Saison stand personell unter keinem guten Stern. Trainer G.Wasshuber musste verletzungsbedingt auf R. Christen, M. Meinel und nach wie vor V. Klassen verzichten. Darüber hinaus wurde M. Perl für die Gießen 46ers abgestellt und auch M. Green war nicht da. So hatten die Hausherren nur sieben Spieler zur Verfügung, was sich schlussendlich auch bemerkbar machte. Nicht weniger als vier Spieler waren länger als dreißig Minuten auf dem Parkett, während Rist Wedel aus dem Vollen schöpfen und die Kräfte besser einteilen konnte.
Trotzdem begannen die BasketBären gut und lagen schnell in Führung. Man profitierte dabei aber auch von der eklatanten Wurfschwäche der Gäste. Mit 14:10 endete das erste Viertel. Danach änderte sich zunächst nicht viel, Lich lag immer ein paar Punkte vorn und mit 35:29 ging es in die Halbzeit.
Im dritten Abschnitt gelang den Mittelhessen in den ersten drei Minuten kein einziger Korb, während Wedel nun besser wurde und nach vier Minuten erstmals in dieser Partie in Führung ging (36:35). Lich hielt aber noch dagegen und so ging es mit einem 47:47 in die letzten zehn Minuten.
Mehr über...
Sport (811)Basketbären (32)Basketball (1102)
Der Kräfteverschleiß der BasketBären machte sich nun bemerkbar und der Gast zog auf fünf Punkte davon (5. Min 49:54). Die Licher gaben aber nie auf und kamen kurz vor Ende nochmal auf 61:64 heran und hatten bei eigenem Ballbesitz die Möglichkeit, weiter zu verkürzen oder gar auszugleichen. Aber der Ballverlust beim Aufbau des Angriffs war vorentscheidend. Rist Wedel verwandelte die unmittelbar folgenden Freiwürfe sicher und ließ sich nun den Sieg nicht mehr nehmen. Coach G. Wasshuber kann aber angesichts der personell eingeschränkten Möglichkeiten und der damit gezeigten guten Leistung der Mannschaft an diesem Abend dennoch zufrieden sein.
Licher BasketBären: Scholz (8/1); Körber (6/2); Wente (24/6); Schirmer (13); Keferstein (3); Fairley (13/2); Schläfer

Im letzten Saisonspiel müssen die BasketBären am kommenden Wochenende beim Mitabsteiger in Speyer antreten.
Die Chance, auch in der kommenden Saison Zweitliga-Basketball in Lich sehen zu können, ist gegeben, da wohl der Lizenzverzicht eines Clubs den Lichern die weitere Zugehörigkeit bescheren könnte. Ob in der zukünftigen Nord- oder Südstaffel gespielt werden könnte, steht aber derzeit noch offen.

T. Fairley (r.) und P. Wente im Angriff
T. Fairley (r.) und P.... 
R. Scholz (r.) kämpft sich durch Wedels Abwehr
R. Scholz (r.) kämpft... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Christian Knaus bleibt ein weiteres Jahr Coach
TV Lich 2 nimmt Aufstiegsrecht wahr
Einige Wochen nach dem Ende der Basketballsaison 2015/2016 in der...
Blaulicht Giessen Racing e.V.
Vmax = Blaulicht Giessen Racing
Vmax ist die physikalische Bezeichnung für Höchstgeschwindigkeit....
Kiana Schaefer
Kiana Schaefer erfolgreich für das Karate Dojo Lich
Als Vorbereitung und Standortbestimmung für die in vier Wochen...
Sport Camp 2016 #läuft ;-)
Unter dem Motto #läuft ;-)“ bietet die Christusgemeinde Lich auch in...
„Integration durch Sport“
Seit diesem Jahr ist das Karate Dojo Lich e. V. als...
Teilnehmer der Licher Sommerschule
Licher Sommerschule - Karateka aus ganz Deutschland zu Besuch in Lich
An Fronleichnam sah man wieder die gelben „KARATE“ Hinweisschilder in...
Die Erfolgreichen Athleten v.l. Jan Urke, Anna Albrecht, Jonas Glaser, Ian Pocervina
1 x Gold, 2 x Silber und 2 x Bronze für die Licher Starter bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft
Am Samstag, den 21.Mai 2016 fand die alljährliche deutsche...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Guenter

von:  Michael Guenter

offline
Interessensgebiet: Lich
Michael Guenter
1.058
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Johannes Lischka nicht zu stoppen
Die Zwote unterliegt KIT SC Karlsruhe denkbar knapp
Bei der Heimpremiere des TV Lich Basketball 'Die Zwote' in der...
Basketball: Die Licher Jugendbasketballer Till Wagner und David Röll in Hessenkader berufen
Am vergangenen Wochenende fand in Gießen unter Leitung von...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 131
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Gequältes Lächeln am Anstieg zum Bilstein (Quelle: TGV Schotten)
Premiere des Vogelsberger Vulkan-Trail
Zu einer besonderen Premiere hatte der TGV Schotten am vergangenen...
Erfolgreiche Prüfung im Schäferhundeverein Allendorf/Lumda
Hundeführer stellten sich der Bewertung von Jürgen Heß Vergangenen...

Weitere Beiträge aus der Region

Am Samstag beim Aufbau
Großer Andrang beim Herbstflohmarkt "Rund ums Kind"
Am Sonntag, den 25.09.2016 war es wieder mal soweit. Der alljährlich...
"Stell dir vor... DU wärst ein Flüchtling"
Stell dir vor... es ist plötzlich alles anders, du müsstest von heute...
Der VfR Lich lädt zum 1. VfR-Oktoberfest
Oans, zwoa, g‘suffa, heißt es am Samstag, 01.Oktober 2016 ab 18 Uhr...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.