Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Die Berg- und Talfahrt endet mit einer Niederlage

Lich | Noch immer gibt es für den heimischen Basketball-Pro-A-Zweitligisten LTi Lich kein grünes Licht von Seiten der Ligakommission – eine Entscheidung diesbezüglich wird im Laufe der kommenden Woche erwartet. Dass diese unklare Situation an den Spielern der Licher spurlos vorübergeht, kann man hingegen nicht behaupten. Bei der gestrigen 68:78-Heimniederlage gegen die VfL Kirchheim Knights gewannen die rund 600 Zuschauer vielmehr den Eindruck, dass die Situation auch die Spieler verunsichert. Den Akteuren von LTi Lich fehlte es in der Dietrich-Bonhoeffer-Halle vor allem an der nötigen Konzentration, um dieses Heimspiel zu gewinnen. Dies zeigte sich insbesondere in der mangelhaften Ballkontrolle. Viele Rebounds oder lose Bälle gingen an den Gegner, weil der einfach einen Schritt schneller, wacher war.

Zudem stehen den Lichern auch schon wieder neue Probleme ins Haus: Der amerikanische Guard Jesse Bunkley, eine der spielerisch stärksten Verpflichtungen der letzten Jahre, klagt seit Wochen über Heimweh und wird am heutigen Montag mit dem Flieger gen Heimat aufbrechen, sein Vertrag wird aufgelöst. „Wir stehen mit einigen Spielern in Kontakt und hoffen, dass es im Laufe dieser Woche zu einer Entscheidung kommen wird“, ließ Lichs Geschäftsführer Jens Gehlhaar verlauten.

Mehr über...
Pro A (14)LTi Lich (23)Basketball (1243)
Zunächst sah es im Heimspiel gegen Kirchheim danach aus, als sollte es wieder einmal gutgehen. Nach fünf Minuten lagen die Gastgeber mit 16:9 vorne. Danach gelangen der Biller-Truppe nur noch zwei Punkte bis zum Viertelende, dem Gegner jedoch ein zwischenzeitlicher 10:0-Lauf.

Auch im zweiten Viertel wechselte die Leistung der Licher zwischen aufblitzender Dominanz und absoluter Chancenlosigkeit hin und her. Mal kam man wieder ran (24:27/15.), mal lag man mit neun Punkten hinten (26:35/17.), dann ging man wieder auf Tuchfühlung (41:43/22.). Starken zwei Minuten folgten drei schwache Minuten. Am Ende des dritten Viertels lagen die Gastgeber mit 52:64 hinten, kein Spielstand also, bei dem ein Spiel bereits rettungslos verloren ist, doch ein echtes Aufbäumen oder eine feurige Aufholjagd kam in den letzten zehn Minuten einfach nicht zustande.

LTi Lich fand den Faden in der Offensive nicht mehr. Die Fehlerquote des Gegners war nicht niedrig, allerdings ließen die Gastgeber zu viele zweite Wurfchancen zu, konnten sich am Brett nur selten den Defensivrebound sichern, obwohl man sich mit Johannes Lischka und Jannik Freese eigentlich Vorteile versprochen hatte. Zwar machten Johannes Lischka und Jannik Freese beileibe kein schlechtes Spiel, doch Lischka fand in der Offensive trotz 18 Punkten nicht so recht seinen Rhythmus, leistete sich zudem fünf Ballverluste. Während Freese mit 24 Punkten etwas sicherer war, so war er beim Defensivrebound kein Faktor, sammelte defensiv drei Abpraller ein, offensiv vier Rebounds.

Und doch hätte es auch wieder gut gehen können, wenn die Licher nur etwas mehr Rebounds eingesammelt hätten, wenn Jesse Bunkley in seinem letzten Spiel für LTi Lich nicht alle sechs Dreierversuche „versemmelt“ hätte.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team um Marie Bertholdt (links) tritt am Sonntag in Nördlingen an. Foto: Melanie Weiershäuser
Pokal: Auswärtsspiel bei Donau-Ries
„Alle sind mental gut drauf“ Deutscher Pokal, Achtelfinale: TH...
Die Marburgerinnen feiern den Heimsieg gegen Donau-Ries.
Heimsieg gegen Donau-Ries
„Mega geil!“ Planet-Photo-DBBL: BC Pharmaserv Marburg – TH...
Am Samstag tritt Patrick Unger mit seiner Mannschaft in eigener Halle zum letzten Spiel des Jahres an. Foto: Melanie Weiershäuser
Samstag: Heimspiel gegen Hannover
„Ich bin echt froh mit diesem Team“ Planet-Photo-DBBL: BC...
Theo-Koch-Schule Grünberg in der Wettkampfklasse 3: Hintere Reihe v.l.: Trainer Ralf Römer, Alina Straube, Klara Römer, Ena Walther, Emilia Arnheiter, Sixta Herzberger. Vordere Reihe v.l. Minette Stark, Lena Kruske, Shaline Henß, Lynn Schmadel
Theo-Koch-Schule Grünberg für Landesfinale qualifiziert
Im Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" konnten sich beim...
Svenja Greunke (am Ball) läuft auch in der Saison 2017/18 für den BC Pharmaserv Marburg auf. Foto: Melanie Schneider
„Es ist ein Hammer“: Svenja Greunke bleibt
Nationalspielerin Svenja Greunke bleibt ein drittes Jahr beim BC...
Kim Winterhoff bleibt dem Pharmaserv für eine weitere Bundesliga-Saison treu. Foto: Melanie Weiershäuser
Winterhoff geht ins siebte Jahr
Kim Winterhoff hat beim BC Pharmaserv Marburg für ein Jahr...
Trainer Patrick Unger gibt nun BC-Spielerin Finja Schaake nicht nur im Verein Anweisungen; der 34-Jährige ist sein Kurzem Assistenztrainer der Nationalmannschaft. Foto: Melanie Weiershäuser
Zwei Jobs sind Unger nicht genug
Seit viereinhalb Jahren ist er Trainer des Marburger Bundesligisten,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.171
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Gruppe informierte sich umfassend über die Geschichte, die Produktion und die Höhepunkte der Marke Leica.
KULTTouren: Besuch in der Leica Erlebniswelt
Im Rahmen der GZ KULTTouren blickten am Freitag, den 20. Oktober, 24...
Interessante und anregende Gespräche kamen bei dem Bürgerreportertreffen mit der GZ auf.
Gemeinsames Treffen zum Gesprächsaustausch
Am 28. April lud die GIEßENER ZEITUNG in die Geschäftsstelle nach...

Weitere Beiträge aus der Region

Mal was Lustiges - Gießen und seine Spitzbunker
Neu war für mich, dass diese Gebilde überhaupt Spitzbunker heißen....
Distelfalter auf Wasserdost (Quelle: NABU / Christine Kuchem)
Schmetterlingen im Winter helfen
NABU: Im Haus überwinternde Tagfalter brauchen kühle Räume. Die...
Vom E-Pastor zum E-Biker: Christusgemeinde Lich nahm Abschied von Pastor Jörg Godejohann
Am Sonntag, den 10. Dezember 2017, verabschiedete die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.