Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Still ruht die Sanierung

Zurzeit im Winterschlaf statt im Einsatz
Zurzeit im Winterschlaf statt im Einsatz
Lich | Die Sanierung der Oberstadt in Lich ist ins Stocken geraten bzw. zum Stillstand gekommen. Wetterbedingt konnten die Arbeiten nach Weihnachten und Neujahr wohl noch nicht wieder aufgenommen werden. Die Anwohner werden auf eine harte Geduldsprobe gestellt. Diese Arbeiten sollten 2009 viel früher beginnen als es der Fall war und geplant war ursprünglich auch mal eine Fertigstellung bis Ende 2009. Bedingt durch überraschende Funde alter Stadtmauerreste und anderer Probleme geht man jetzt von einer Fertigstellung Ende des 1.Quartals 2010 aus. Das ist aber auch angesichts des unberechenbaren Winters allerdings sehr optimistisch.
Unangenehm ist dieser momentane Zustand auch wegen der Witterung, da man täglich mehr Schmutz und Erdmatsch in die Häuser trägt, als mancher Hausfrau lieb ist. Die Fahrbahn, wenn man sie als solches überhaupt noch bezeichnen kann, ist übersät mit Schotterschlaglöchern und entsprechend autofreundlich. Alles zurzeit sehr unbefriedigend, aber nicht zu ändern.

Mehr über

Sanierungsmaßnahmen (5)Oberstadt Lich (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 17.01.2010 um 18:53 Uhr
Ist es sicher, dass die Arbeiten wetterbedingt eingestellt wurden? Oder liegt es an etwas anderem? Wann soll es dort weitergehen? Sagt die Stadt etwas dazu?
Udo Liebich
85
Udo Liebich aus Lich schrieb am 17.01.2010 um 19:31 Uhr
Frau Glinke, die Baumaßnahmen ruhen witterungsbedingt. Sie werden derzeit wohl nirgends eine aktive Tiefbaumaßnahme finden. Nach Wetterbesserung werden die Arbeiten fortgeführt. Da die Stadt weder einen Einfluss auf die archiologischen Funde hatte noch auf das Wetter hat, können von dort nur die von Herrn Günter bereits benannten Missstände bedauert werden.
Michael Guenter
1.110
Michael Guenter aus Lich schrieb am 17.01.2010 um 21:07 Uhr
Hallo Frau Glinke,
sicherlich ist es das Wetter, was zur neuerlichen Verzögerung führt. Das darauf die Stadt keinen Einfluß hat, wie Herr Liebich anführte, ist auch klar. Zu den archiologischen Funden gab es allgemeine Infos in der Presse. Zu den momentanen Missständen kann man ins Feld führen, dass ein Einhalten der ursprünglichen Planung diese wohl nicht in diesem Umfang aufgetreten wären. Über die Gründe der Verzögerungen kann man nur spekulieren.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Guenter

von:  Michael Guenter

offline
Interessensgebiet: Lich
Michael Guenter
1.110
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Nils Pompalla (6) führte Die Zwote zum Auswärtssieg
TV Lich Basketball Die Zwote drehte in Halbzeit zwei Spiel in Saarlouis bravourös
Der zwölfte Spieltag der Regionalliga 1 -Südwest- bedeutete für Die...
Trainer Christian Knaus mit taktischen Anweisungen in der Auszeit
Die Zwote mit siebtem Saisonsieg in der Regionalliga 1
Am elften Spieltag der Saison hatte Die Zwote den MTV Stuttgart zu...

Weitere Beiträge aus der Region

TV Langsdorf ehrt Mitglieder für 50, 60 u. 70 Jahre Treue zum TVL
TV Langsdorf ehrt langjährige Mitglieder
Am Sonntag, 2. Advent, hatte der TV Langsdorf zu einem festlichen...
Erfolgreicher Start des Karate Anfängerkurses in Laubach
Am Mittwoch, den 2. November kamen 16 Kinder neugierig und...
Für eine clevere Urlaubsplanung: die Brückentage 2017 in Hessen
Auch wenn das Jahr 2017 recht arbeitnehmerunfreundlich beginnt, hält...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.