Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Blasorchester geht mit erweitertem Vorstand ins neue Jahr

Der neu gewählte Vorstand des Blasorchesters Eberstadt.
Der neu gewählte Vorstand des Blasorchesters Eberstadt.
Lich | Bei der Jahresabschlussversammlung des Blasorchesters Eberstadt am Mittwoch, 30.12.2009, im Dorfgemeinschaftshaus Eberstadt wurde der Vorstand im Wesentlichen bestätigt, aber auch drei neue Mitglieder gewählt. Daneben stand der Jahresrückblick von Geschäftsführer Matthias Rück im Mittelpunkt.

Mit 31 Auftritten und Veranstaltungen sowie 51 Gesamt-Orchesterproben kann 2009 wieder als arbeitsreiches Jahr gesehen werden. Die Winter-Probenarbeit 2008/2009 war auf das Frühlingskonzert am 3. Mai ausgerichtet, was aus musi-kalischer Sicht als wichtigstes Ereignis für das Orchester zu sehen ist. Daneben gab es aber auch eine Reihe interessanter Unterhaltungskonzerte in Weilrod, beim Historischen Markt und Sparkassenjubiläum in Lich, bei der Maislabyrinth-Eröffnung, beim Sommerfest des Dialysezentrums in Gießen, beim Tag der Feu-erwehr und beim Oktoberfest in Münzenberg. Der musikalische Frühschoppen des Blasorchesters am 5. Juli mit dem Musikzug Kirch-Göns als Gastverein ist in E-berstadt sehr beliebt. Hinzu kamen zwei Festzüge in Watzenborn-Steinberg und Gambach, die Beteiligung beim Benefizkonzert „30 Jahre Förderverein-Sozialstation“ in Hungen sowie weitere Auftritte, teilweise auch in kleiner Beset-zung.

Das Blasorchester hat derzeit 51 aktive Musikerinnen und Musiker sowie 26 Nachwuchskräfte in Ausbildung. Das Durchschnittsalter liegt bei rund 30 Jahren. Das Schülerorchester hat sich im Jahr 2009 weiter etabliert und sein Können beim Frühlingskonzert, musikalischen Frühschoppen und bei zwei Weihnachtsfei-ern gezeigt. Matthias Rück dankte abschließend besonders dem Dirigenten Gerd Biermann für seine unermüdliche Arbeit, seinem Vize Jan Görlach und allen Ü-bungsleitern.

Kassenwart Thomas Stenke berichtete, dass in 2009 insbesondere durch die An-schaffung einer Tuba ein deutliches Minus zu verbuchen sei. Durch die Rücklage sei aber die Orchesterarbeit weiter gesichert. Hubert Müller erhielt ein kleines Präsent als fleißigster Übungsstundenbesucher; von 51 Orchesterproben hatte er nur drei mal gefehlt. Jan Görlach trug die Ergebnisse einer Fragebogenaktion un-ter den Aktiven vor und zu einigen Themen gab es intensive Diskussionen.

Die Wahlen zum Abteilungsvorstand (das Blasorchester ist Abteilung sowohl des Turn- und Sportvereins als auch der Freiwilligen Feuerwehr) brachten folgende Ergebnisse: Wiedergewählt wurden – alle einstimmig – Abteilungsleiter Matthias Rück, stellvertretender Abteilungsleiter Hansgünter Schneider, Schriftführer Kim-Alexander Stampe, Kassenwart Thomas Stenke, Dirigent Gerd Biermann, Vize-Dirigent und Vertreter im TuS-Vorstand Jan Görlach, sowie die Beisitzerinnen Ute Schlaf und Christine Sheridan. Beisitzer Annika Hoerschelmann und Jens Görlach stellten sich nicht mehr zur Wahl. Da sich drei Aktive zur Kandidatur fanden, wurde beschlossen, den Abteilungsvorstand um einen Beisitzer zu erweitern. So wurden neu gewählt – ebenfalls alle einstimmig – Sandra Fenchel, Thorsten Schindler und Marc Kießig.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Maislabyrinth-Eröffnung am Sonntag, 09.07. in Lich-Eberstadt
Am Sonntag, den 09.07.2017 eröffnet Familie Weisel ein Maislabyrinth...
Die Eberstädter Seniorinnen und Senioren trafen sich zu Kaffee und Kuchen am Maislabyrinth
Kaffeenachmittag der Eberstädter Senioren
Im August musste der monatliche Mittagstisch für die Eberstädter...
Maislabyrinth Eberstadt 2017 - Résumé
Maislabyrinth Eberstadt 2017 - Résumé „Das Labyrinth als Bild der...
Kartenvorverkauf im Maislabyrinth gestartet
Der Kartenvorverkauf für einen Weinabend am 12.8.; "Hessischer Abend...
Probe für das historische Spiel im Eberstädter Pfaffenhof
„Der böse Mönch von nebenan“ - Open-Air-Theater in Eberstadt
Am kommenden Sonntag, 3. September 2017 führen die „Licher...
Teilnehmer des Maislabyrinth-Quiz 2017 holten ihre Gewinne ab
Lich-Eberstadt Längst ist das vier Hektar große Maisfeld abgeerntet,...
Geschäftsführer Matthias Rück dankte Nele Michaelis und Pascal Vorstandslechner für jeweils 10 Jahre aktive Mitarbeit im Blasorchester Eberstadt.
Blasorchester dankte aktiven Musikern
In neuem, ungewohnten Rahmen fand die diesjährige Weihnachtsfeier des...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hansgünter Schneider

von:  Hansgünter Schneider

offline
Interessensgebiet: Lich
Hansgünter Schneider
895
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Geschäftsführer Matthias Rück dankte Nele Michaelis und Pascal Vorstandslechner für jeweils 10 Jahre aktive Mitarbeit im Blasorchester Eberstadt.
Blasorchester dankte aktiven Musikern
In neuem, ungewohnten Rahmen fand die diesjährige Weihnachtsfeier des...
Probe für das historische Spiel im Eberstädter Pfaffenhof
„Der böse Mönch von nebenan“ - Open-Air-Theater in Eberstadt
Am kommenden Sonntag, 3. September 2017 führen die „Licher...

Weitere Beiträge aus der Region

Mal was Lustiges - Gießen und seine Spitzbunker
Neu war für mich, dass diese Gebilde überhaupt Spitzbunker heißen....
Distelfalter auf Wasserdost (Quelle: NABU / Christine Kuchem)
Schmetterlingen im Winter helfen
NABU: Im Haus überwinternde Tagfalter brauchen kühle Räume. Die...
Vom E-Pastor zum E-Biker: Christusgemeinde Lich nahm Abschied von Pastor Jörg Godejohann
Am Sonntag, den 10. Dezember 2017, verabschiedete die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.