Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

CDU schlägt alternative Verkehrsführung durch die Licher Innenstadt vor

Nadelöhr Braugasse / Heinrich-Neeb-Straße.
Nadelöhr Braugasse / Heinrich-Neeb-Straße.
Lich | Wie soll der Auto- und Busverkehr in Zukunft durch die Licher Innenstadt geleitet werden? Mit dieser Frage haben sich Politik und Stadt schon länger beschäftigt. Eine Alternative zu den bisherigen Ideen, zu denen unter anderem ein Vorschlag von Bürgermeister Bernd Klein gehört, einen Ringverkehr rund um die Licher Innenstadt herum einzurichten, hat die Licher CDU-Fraktion am letzten Donnerstag der Presse vorgestellt. Eine Verkehrsführung mit Einbahnstraßen, wie beim Ringverkehr angedacht, lehnt die Fraktion ab. Wer kurz in der Licher Innenstadt einkaufen möchte, sollte möglichst schnell zu seinem Ziel kommen, sagte Michael Noll, CDU-Fraktionsmitglied und Fahrlehrer in Lich, als er das „alternative Verkehrslenkungskonzept“ vorstellte. Das Ziel sei es, in die Licher Innenstadt hineinfahren zu können, aber gleichzeitig den Durchgangsverkehr aus der Innenstadt heraus zu leiten. Insbesondere die Braugasse und die Kreuzung zwischen Braugasse und Heinrich-Neeb-Straße stellen im Berufsverkehr ein Nadelöhr dar. Besonders schwierig wird es, wenn sich dann auch noch die Busse dort treffen. Der Vorschlag der CDU-Fraktion sieht
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
vor, dass die Autofahrer, die aus der Richtung Garbenteicher Straße, Gießener Straße und Kolnhäuser Straße in die Braugasse hineinfahren, von dort nach rechts in die Schlossgasse gelenkt werden und an der Heinrich-Neeb-Straße wieder herauskommen. Von dort können sie entweder durch die Braugasse zurückfahren oder über die Unterstadt oder die Heinrich-Neeb-Straße weiterfahren. Autofahrer, die aus Richtung Hungen nach Lich fahren, sollen nur noch bis zu den Parkplätzen an der Kreuzung Heinrich-Neeb-Straße und Hopfengarten fahren können, aber nicht mehr durch die Heinrich-Neeb-Straße hindurch. Wer aus Hungen kommend Richtung Pohlheim fahren möchte, wird stattdessen über die Straßen Hopfengarten, Am Schwanensee und Am Wall geleitet. Wer dagegen in der Innenstadt einkaufen möchte, kann sein Auto auf einem der Parkplätze an der Schlossgasse, der Heinrich-Neeb-Straße oder beim Stadtturm-Center abstellen und bequem zu Fuß die Geschäfte erreichen.
Der Busverkehr wird wie bisher über die Braugasse in die Innenstadt und über die Heinrich-Neeb-Straße weiter zum Bahnhof geleitet. Vom Bahnhof aus soll der Bus dann aber über Ringstraße, Am Schwanensee und Am Wall fahren. Am Stadtturm-Center könnte eine weitere Haltestelle errichtet werden. Auf diese Weise würde ein „Busring“ geschaffen werden und die Busse würden sich nicht mehr an der Kreuzung Braugasse – Heinrich-Neeb-Straße begegnen.
Durch einen Kreisel sollen Wartezeiten wie jetzt an der Ampel vermieden werden.
Durch einen Kreisel sollen Wartezeiten wie jetzt an der Ampel vermieden werden.
Für LKW ab 2,8 Tonnen sollte die Braugasse gesperrt werden. Rettungsdienste dürften weiterhin in beiden Richtugen durch die Braugasse und die Heinrich-Neeb-Straße fahren.
An der Kreuzung Gießener Straße – Garbenteicher Straße – Kolnhäuser Straße – Braugasse könnte statt der Ampel ein Kreisverkehr eingerichtet werden. Auch an der Kreuzung Gießener Straße – Kirchhofsgasse könnte die Ampel durch einen kleineren Kreisel ersetzt werden.
Wie der Verkehr durch die Stadt gelenkt werden soll, ist im Moment „ein heißes Thema in Lich“, sagte Fraktionsvorsitzender Elmar Sandhofen, als das Konzept vorgestellt wurde. Die Fraktion hätte sich eigene Gedanken gemacht, wie die Verkehrsführung aussehen könnte. Auch wenn es keine optimale Lösung gebe, wolle die Fraktion „ein Konzept vorstellen, dass mit Sicherheit auch einen Lösungsansatz darstellt“, sagte Sandhofen weiter. „Kein System ist perfekt“, gibt auch Michael Noll zu. Wichtig sei aber, so Sandhofen, dass Vorschläge gemacht werden, die in die laufende Diskussion aufgenommen werden können.

Nadelöhr Braugasse / Heinrich-Neeb-Straße.
Nadelöhr Braugasse /... 
Durch einen Kreisel sollen Wartezeiten wie jetzt an der Ampel vermieden werden.
Durch einen Kreisel... 
Umleitung des Verkehrs von der Braugasse rechts durch die Schlossgasse?
Umleitung des Verkehrs... 

Kommentare zum Beitrag

Peter Herold
23.912
Peter Herold aus Gießen schrieb am 09.12.2009 um 18:41 Uhr
Also ich habe den Beitrag in der printausgabe gelesen. Ich kann es nicht verstehen, bin ja auch kein Licher, aber! Ich bin ab und zu im Cafe Sahne. Wie kann man einen verkehrsberuhigten Bereich wie die Schlossgasse zu einer Hauptverkehrsstraße umwandeln. Das kann doch nur Politikern einfallen, die unbedingt den Verkehr in die Stadt wollen, damit die Leute direkt vor die Geschäfte fahren können.
Da wohnt woll keiner der CDU in der Schlossgasse, oder?

Ich würde nur noch Anwohner in die Altstadt fahren lassen, dazu den Anlieferer- und Entsorgungsverkehr. Alle anderen sollen doch die paar Meter von außen angelegten Parkplätzen laufen.
Nicole Lodders
656
Nicole Lodders aus Lich schrieb am 09.12.2009 um 20:20 Uhr
Ich habe da auch so meine Zweifel, ob das eine gute Idee ist. Die Schlossgasse ist sowieso schon so eng, außerdem ist es ein wunderschönes Gässchen, wo man nett spazieren gehen kann, von dort kommt man ja auch schnell in den Park. Ich wohne selber in der Altstadt von Lich und man erreicht wirklich alles sehr gut zu Fuß. Und die großen Supermärkte, die man vielleicht mal mit dem Auto anfahren möchte, weil ein Großeinkauf anliegt, sind alle gut erreichbar, ohne durch die Altstadt zu fahren.

Die jetzige Situation mit dem Verkehr durch Braugasse und Heinrich-Neeb-Straße ist allerdings auch keine gute Lösung. Ich fände es auch schön, wenn ein Teil der Altstadt Fußgänger-Zone würde.
Peter Herold
23.912
Peter Herold aus Gießen schrieb am 10.12.2009 um 10:14 Uhr
Dafür sollten die Licher Bürger kämpfen. Ich hatte mal etwas Zeit, meine Frau war beim Friseur, da bin ich eine kleine Runde gegangen. Beitrag ist unter 1 Stunde Zeit in Lich.
Reinschauen!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nicole Lodders

von:  Nicole Lodders

offline
Interessensgebiet: Lich
Nicole Lodders
656
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eine Clowndoktorin zeigt beim Wohltätigkeitsreiten auf dem Chattenhof am Samstag in Pohlheim, dass sie sich auch auf einem Pferd wohlfühlt.
Spaß beim Reiten
Gregor Weber hat sein Buch "Kochen ist Krieg!" vorgestellt und selbstverständlich auch signiert.
Wenn Kochen Krieg ist – eine Lesung mit Gregor Weber
Um Koch werden zu können, muss man leidensfähig sein. Es ist heiß in...

Weitere Beiträge aus der Region

Am Samstag beim Aufbau
Großer Andrang beim Herbstflohmarkt "Rund ums Kind"
Am Sonntag, den 25.09.2016 war es wieder mal soweit. Der alljährlich...
"Stell dir vor... DU wärst ein Flüchtling"
Stell dir vor... es ist plötzlich alles anders, du müsstest von heute...
Der VfR Lich lädt zum 1. VfR-Oktoberfest
Oans, zwoa, g‘suffa, heißt es am Samstag, 01.Oktober 2016 ab 18 Uhr...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.