Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Lich - Glasbläser führte sein Handwerk in der Erich-Kästner-Schule vor

von Udo Liebicham 01.12.20091088 mal gelesen3 Kommentare
Lich | Dieser Tage konnte den Schülerinnen und Schülern der Erich-Kästner-Schule ein besonderes Erlebnis geboten werden. Finanziert vom Förderverein der Erich-Kästner-Schule besuchte der gelernte Glasbläser Jürgen Piller aus Coburg die Grundschule und begeisterte die Kinder. In drei Gruppen zu je 80 Kindern lernten sie die Arbeit eines Glasbläsers und die Beschaffenheit seines Werkstoffes kennen.

Um den Gas-Luftmischer herum, der laut zischend mit greller Flamme brennt, liegen einige Werkzeuge: Metallauftreiber zum Formen, Kerzenwachs um die Werkzeuge einzufetten, die Kohlescheibe um gerade Flächen zu erzeugen und eine Kralle mit der heiße Werkstücke festgehalten werden können.

„Hellrot leuchtendes Glas hat eine Temperatur von über 1000 Grad Celcius“, erfahren die Kinder von Jürgen Piller, während er zu ihrer Begeisterung kleine und große Glastiere aus einer unförmigen Glaskugel fertigt. Große Augen bekamen die Kleinen, als der Glasbläser unter stetigem Blasen, Drehen, gleichmäßigem Ziehen, Erwärmen und wieder Abkühlen eine Vase formt.

Nebenbei erfahren die Kinder auch noch etwas über die Bestandteile des Glases. „Eine Fensterscheibe“, so Jürgen Piller, „besteht aus 30 verschiedenen Bestandteilen. Die vier wichtigsten sind Quarzsand, Soda, Pottasche und Kalk.“

Die Kinder sind sich einig: „Heute haben wir was tolles gelernt und riesig Spaß hat es auch noch gemacht.“ Jürgen Vesely bedankte sich herzlich bei dem Förderverein der Erich-Kästnter-Schule, der es durch sein finanzielles Engagement ermöglichte, den Kindern diesen informativen und gleichzeitig schönen Schultag zu ermöglichen.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Deutlich verjüngt hat sich der Vorstand des Blasorchesters Eberstadt nach den Neuwahlen in der Jahresabschlussversammlung.
Blasorchester Eberstadt verjüngte sein Führungsteam
„1995 wurde ich zum Abteilungsleiter gewählt“, blickte Matthias Rück...
Sängerin und Solokünstlerin Ingi Fett - bekannt von den Drei Stimmen - zu Gast in den Katakomben St. Thomas Morus
Hexensabbat zur Walpurgisnacht am 30.April 21 Uhr Katakomben St. Thomas Morus
Hexen, Geister und Dämonen: Ein grotesker Tanz in den Mai mit Ingi...
A capella Konzert und Poesie mit den "Jazz Hat's" aus Lauterbach am 26.1.2019 um 20 Uhr in den Katakomben der Kulturkirche St. Thomas Morus
A Capella Ensemble "Jazz hat's" am Samstag, 26. Januar 2019 um 20 Uhr in den Katakomben St. Thomas Morus (Pfarrsaal Grünberger Straße 80)
Das Lauterbacher Vocal-Ensemble „Jazz hat's“ kommt mit seinem neuen...
Zu Gast in den Katakomben: Jazz hat's aus Lauterbach
Katakomben platzten aus allen Nähten! Jazz hat's aus Lauterbach zu Gast in St. Thomas Morus
In den übervollen Katakomben von St. Thomas Morus präsentiert das a...
#kulturkirche19 - powered by förderverein st. thomas morus e.v.
"Prost Neujahr!" - kulturkirche19 - powered by förderverein st. thomas morus e.v. - auch 2019 mit frischen Schwung.
Das alte Jahr vergangen, das neue kaum angefangen, doch auch 2019...
Comeback des Mitternachtsturnier der Hungener Badmintonspieler
Nach über zehn Jahren veranstaltet der Badmintonverein aus Hungen am...
v. r.: Marius Reusch, Horst Röhrig, Barbara Fandré, Martin Hanika
"So können wir zur Verbesserung der Versorgung schwerstkranker und sterbender Menschen beitragen". Langgönser Politiker unterzeichnen Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen
In der letzten Sitzung der Gemeindevertretung vor der Weihnachtspause...

Kommentare zum Beitrag

Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 01.12.2009 um 10:45 Uhr
Hallo Herr Liebich,
gibt es zu dem Termin denn auch ein Foto? Das wäre natürlich sehr schön...
Udo Liebich
85
Udo Liebich aus Lich schrieb am 01.12.2009 um 11:05 Uhr
Hallo Frau Glinke,

bedauerlicherweise nicht.

Grüße
Udo Liebich
Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 01.12.2009 um 11:18 Uhr
Das ist bei so einer Geschichte aber sehr, sehr schade.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Udo Liebich

von:  Udo Liebich

offline
Interessensgebiet: Lich
Udo Liebich
85
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kinderflohmarkt an der Erich-Kästner-Schule in Lich ein voller Erfolg
„Von Kindern für Kinder“, unter diesem Motto stand der durch den...
SPD Stadtverordnetenfraktion Lich konstituierte sich - zunächst Verhandlungen mit FW und Grünen
Am Montag, 11.04.2011 fand die Konstituierung der SPD...

Weitere Beiträge aus der Region

FGL-Ausflug in die Kristallhöhle Kubach
Beim diesjährigen Ausflug des Freundes- und Förderkreises der...
Startpunkt der Führung war das Zentrum von Grünberg, der Marktplatz.
GZ KULTTour: Fachwerkführung durch Grünberg
Was hat Grünberg eigentlich mit Martin Luther zutun? Welche Häuser...
Silber und Bronze für die Licher Rettungsschwimmer bei den Hessenmeisterschaften
Vom 11. bis 12. Mai fanden die Hessenmeisterschaften im...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.