Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Haager Konventionsplakette an Vorstand des Freundeskreises Kloster Arnsburg übergeben

Bernd Birkenstock, Ernst Klingelhöfer, Hauptamtlicher Kreisbeigeordneter Siegfried Fricke, Bernhard Männel, Charlotte Bairstow, und Dr. Rupert Reiter bei der Übergabe der Haager Konventionsplakette in der Kirchenruine in Kloster Arnsburg.
Bernd Birkenstock, Ernst Klingelhöfer, Hauptamtlicher Kreisbeigeordneter Siegfried Fricke, Bernhard Männel, Charlotte Bairstow, und Dr. Rupert Reiter bei der Übergabe der Haager Konventionsplakette in der Kirchenruine in Kloster Arnsburg.
Lich | Der hauptamtliche Kreisbeigeordnete und Dezernent für Denkmalschutz, Siegfried Fricke, hat dem Vorstand des Freundeskreises Kloster Arnsburg, vertreten durch Ernst Klingelhöfer und Bernd Birkenstock, die Haager Konventionsplakette für das Kloster Arnsburg im Beisein von Dr. Rupert Reiter (Bezirkskonservator beim Landesamt für Denkmalpflege Hessen), Bernhard Männel (Geschäftsführer des Grafen Solms-Laubach), Karl-Georg Opper (Forstamtsbüroleiter des Reviers Kloster Arnsburg des Grafen Solms-Laubach) und Charlotte Bairstow (Mitarbeiterin im Fachdienst Bauaufsicht und zuständig für die Denkmalpflege) überreicht.

Siegfried Fricke betonte in einer kurzen Ansprache die herausragende Bedeutung des Licher Baudenkmals für den Landkreis Gießen und würdigte die Arbeit des Freundeskreises. „Das Engagement für den Erhalt der Klosteranlagen ist einzigartig. Ich hoffe, dass Sie immer genügend „Freunde“ finden, die den Erhalt des Denkmals unterstützen“, so der Dezernent wörtlich.

Ernst Klingelhöfer stellte einen Abriss der 50 jährigen Arbeit des Freundeskreises dar. Dabei betonte er, welcher Arbeitsaufwand zum Erhalt der Klosteranlage
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
geleistet werde. Im Anschluss beschrieb er den Gästen den aktuellen Stand bei der Sanierung der Kirchenruine. „Wir sind auf dem besten Weg, den Erhalt der Ruine für die nächsten 100 Jahre zu sichern, brauchen dazu aber die notwendigen finanziellen Mittel“, ergänzte Klingelhöfer.

Karl-Georg Opper und Bernhard Männel überbrachten herzliche Grüße des Grafen Solms-Laubauch als Eigentümer der Anlage und drückten die Freude darüber aus, dass sich Kloster Arnsburg jetzt auch offiziell in den Kreis der schützenswerten Denkmäler einreihen dürfe.

Die Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten von 1954 sieht nach Aussage von Charlotte Bairstow (Mitarbeiterin der Unteren Denkmalschutzbehörde beim Landkreis Gießen) vor, dass im Rahmen des Zivilschutzes nach wie vor nicht nur Menschen, sondern auch die Zeugnisse der in Jahrhunderten gewachsenen Kultur vor Schaden bewahrt werden sollen.

„Ich bin über die landesweit durchgeführte Kennzeichnung ausgewählter Kulturdenkmäler, die auf die Initiative des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst zurückzuführen ist, sehr glücklich. Es freut mich, dass in kurzer Zeit mit dem Kloster Arnsburg und der Burg Gleiberg zwei überregional bedeutende Bauwerke in der Region in den Kreis der schützenswerten Denkmäler aufgenommen worden sind.“ sagte Siegfried Fricke abschließend.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) von Amtswegen

von:  von Amtswegen

offline
Interessensgebiet: Gießen
13.927
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Rentenversicherer muss Hinterbliebenenrente nachzahlen Bei eingetragenen Lebenspartnerschaften konkrete Hinweispflicht auf neue Rechtslage
Das Sozialgericht Gießen hat jetzt der Klage einer 58jährigen Frau...
Kriminalpolizei bittet um Hinweise: Wer erkennt die Männer im Mercedes?
Mit dem Bild aus einer Geschwindigkeitsüberwachungsanlage bittet die...

Weitere Beiträge aus der Region

Johannes Lischka nicht zu stoppen
Die Zwote unterliegt KIT SC Karlsruhe denkbar knapp
Bei der Heimpremiere des TV Lich Basketball 'Die Zwote' in der...
Niedliche Viererbande
Max, Merlin, Hannes und Titus heißen unsere 4 kleinen Buben. Im...
D-Junioren erhalten neue Aufwärm Shirts !
Seit kurzem präsentieren sich unsere D-Junioren Spieler in einem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.