Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

LTi Lich gelingt nur eine Überraschung

Johannes Lischka.
Johannes Lischka.
Lich | Mit großen finanziellen Sorgen hat Licher Basketball-Team zurzeit zu kämpfen. Dass sie rein sportlich gesehen wohl doch in der zweiten Liga, der ProA, mithalten können, bewiesen die Licher am Freitagabend mit einem 90:82-Auswärtssieg bei den Chemnitz 99ers. Unterstrichen wurde dies auch am Sonntag im Spiel gegen den ambitionierten Aufsteiger FC Bayern München, gegen den die Bierstädter jedoch am Ende einer umkämpften Partie mit 86:89 das Nachsehen hatten.
Vor dem Spiel in Chemnitz konnte Lich noch einen Neuzugang vorstellen. Der Deutsch-Amerikaner Thomas Tripp hatte sich dem Verein selbst angeboten. Der Flügelspieler verzichtet auf Gehalt, möchte sich beim Licher Team fit halten und potenziellen Interessenten präsentieren. In Chemnitz wurde Tripp bereits neun Minuten eingesetzt. Er steuerte vier Punkte und zwei Assists bei. Noch deutlich erfolgreicher war Center Jannik Freese mit 31 Punkten und elf Rebounds holte. Treffsicher zeigte sich auch Shooting Guard Jesse Bunkley (28 Punkte).
Die Licher, die nervös in die Partie starteten und zunächst einer Führung hinterher liefen, führten nach dem ersten Viertel nur knapp
Mehr über...
LTi Lich (23)BBL2 (7)Basketball (1232)
mit 20:19, bauten ihren Vorsprung dann aber stetig aus. Bis zum Ende des dritten Viertels lag das Team von Trainer Alexander Biller mit 73:60 in Front. Chemnitz kam noch einmal auf 82:86 heran, am Ende stand jedoch der verdiente 90:82-Erfolg der Mittelhessen.
Der zweite Erfolg im zweiten Spiel war am Sonntag gegen die Bayern aus München im Bereich des möglichen. Nach wechselnden Führungen lag Lich drei Minuten vor dem Ende mit 83:76 in Führung, versäumte es jedoch, den Vorsprung zu behaupten und lag Sekunden vor dem Ende mit 86:89 im Hintertreffen. Jesse Bunkley hatte noch einmal die Chance, zum 87:87 auszugleichen. Mit seinem Distanzwurf traf er zwar das Ziel, er stand dabei jedoch mit einem Fuß auf der Dreierlinie. Nach dem anschließenden schnellen Foul an Kelvin Parker zeigte der Point Guard der Bayern keine Nerven und traf zum Endstand.
Dem Licher Aufgebot gehörte auch Johannes Lischka von den LTi Gießen 46ers an. Der 21-jährige Forward, in der vergangenen Saison Topscorer der Licher, wollte sich in dieser Saison eigentlich ausschließlich auf sein Erstliga-Engagement in Gießen konzentrieren, hatte sich aber bereit erklärt, in der augenblicklich schwierigen Situation auszuhelfen. Mit 27 Punkte war er erfolgreichster Korbjäger des LTi-Teams vor Freese (21 Punkte).

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Paige Bradley (links) kehrt zur neuen Saison zum BC zurück, Julia Köppl nicht.
Welcome back, Paige! Servus Jules!
Aufbauspielerin Paige Bradley bleibt beim BC Marburg. Dagegen...
Stellen das Kooperationsprojekt von TV 1860 Lich und Alba Berlin vor (v.l.): David Lauer, Anita Schneider, Annette Gümbel, Paul Gänger und Henning Harnisch. Bild: Landkreis Gießen
Kooperationsprojekt „Bewegung macht stark“ zwischen TV 1860 Lich und Alba Berlin – Landrätin Schneider übernimmt Schirmherrschaft
Von den Großen lernen: Das gilt nicht nur im Basketballsport, sondern...
Liebigschule Gießen und Anne-Frank-Schule Linden sind die neuen 46ers-Schulliga-Champions
Liebigschule Gießen und Anne-Frank-Schule Linden neue 46ers-Schulliga-Champions
Kürzlich fand in der Sporthalle Gießen Ost der FinalsDay der GIESSEN...
BC-Präsident Jürgen Hertlein beglückwünscht Katie Yohn als Kapitänin der Pharmaserv-Teams: Die US-Amerikanerin hat ihren Vertrag verlängert. Foto: Melanie Schneider
Mit der Kapitänin nach Europa
Katie Yohn hat ihren Vertrag beim BC Pharmaserv Marburg für ein...
Svenja Greunke (am Ball) läuft auch in der Saison 2017/18 für den BC Pharmaserv Marburg auf. Foto: Melanie Schneider
„Es ist ein Hammer“: Svenja Greunke bleibt
Nationalspielerin Svenja Greunke bleibt ein drittes Jahr beim BC...
Tonisha Baker geht auch in der kommenden Spielzeit für Marburg auf Korbjagd. Foto: Melanie Schneider
„Bake ist Gold wert“
Der BC Pharmaserv Marburg und Flügelspielerin Tonisha Baker haben...
Dunkings für alle: In Lich gibt es jetzt höhenverstellbare Basketballkörbe. Bild: Landkreis Gießen
Landkreis finanziert sechs höhenverstellbare Basketballkörbe
Einmal einen richtigen Dunking machen. Das wäre es. Wenn der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stefan Weisbrod

von:  Stefan Weisbrod

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stefan Weisbrod
1.432
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
46ers zittern sich zum ersten Playoff-Sieg
Die Gießen 46ers sind erfolgreich in die Pro-A-Playoffs gestartet: Am...
Das Team ist neu, aber die Fans bleiben treu: Am Samstag werden sie die 46ers lautstark gegen Leverkusen unterstützen. © Stefan Weisbrod
46ers starten am Samstag in ihre erste Zweitliga-Saison
47 Jahre lang war der Gießener Basketball erstklassig. Seit Gründung...

Weitere Beiträge aus der Region

Der Hund - eine goetheatralische Komödie in 2 Akten
Am Sonntag, den 17.11., wird zum letzten Mal die Komödie "Der Hund"...
Licher DLRG erfolgreich wie nie bei den Bezirksminimeisterschaften
34 junge Schwimmer/-innen aus den Ortsgruppen Buseck, Dorheim,...
Am dritten Advents Wochenende (15. bis 17. Dez.) am Kirchberg in Lich-Muschenheim!
Bezauberndes, weihnachtliches Ambiente - ein Weihnachtsmarkt der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.