Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Endlich gibt es wieder Turnringe

Die 1. Vorsitzende Ulrike Fey ehrte zahlreiche Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft im TuS 1922 Eberstadt.
Die 1. Vorsitzende Ulrike Fey ehrte zahlreiche Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft im TuS 1922 Eberstadt.
Lich | In Ihrem Jahresrückblick freute sic h die 1. Vorsitzende Urlike Fey über die neuen Turnringe in der Mehrzweckhalle. Und es standen zahlreiche Mitgliederehrungen auf dem Programm der 98. Ordentlichen Mitgliederversammlung des Turn- und Sportvereins 1922 Eberstadt e.V. am Samstag, 25. Januar 2020, im großen Saal des DGH Eberstadt.

Als vor etwa sechs Jahren eine neue Heizung an der Hallendecke montiert wurde, wurden die Turnringe entfernt. Laut Bauverwaltung reiche die Statik der Deckenkonstruktion nicht aus. Jedoch gerade für das Kinder- und Schülerturnen seien Trapez und Ringe unverzichtbar. Doch alle Bemühungen stießen bei der Bauverwaltung auf taube Ohren. Auf Initiative eines Vereinsmitgliedes und mit Unterstützung durch den Ortsbeirat hat im vergangenen Jahr ein Staiker die Traglast neu berechnet, so dass kürzlich in Eigenleistung neue Turnringe montiert werden konnten. Ulrike Fey bedankte sich ausdrücklich bei allen Beteiligten. Die Turnstunden könnten nun wieder weit attrktiver gestaltet werden.

Schriftführerin Martina Schäfer berichtete aus der Arbeit des Vorstandes. Auch ein Defibrillator konnte auf Initiative des TuS im Eingangsbereich angebracht werden und steht nun allen Nutzern des DGH und der Mehrzweckhalle im Notfall zur Verfügung. Der 2 Vorsitzende Christian Schwab berichtete über den Mitgliederbestand. Danach hat der TuS aktuell 449 Mitglieder bei einer fast ausgewogenen Qoue zwischen Frauen und Männern. Kassenwartin Petra Schneider konnte von einer stabilen Finanzlage und einem geringen Überschuss berichten.

Florian Textor trug den Bericht der Abteilung Turnen/Freizeitsport vor. Vom Eltern-Kind- bis zum Seniorensport gibt es Angebote. Weiterhin boomt der Reha-Sport, hier gibt es vier gut ausgelastete Gruppen. Dass die Nordic-Walkinggruppe wieder beim Wetterauer Tintenfasslauf teilgenommen hat, konnte Margit Bender berichten. Gewalkt wird dreimal pro Woche und neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer seien immer willkommen. Tobias Montag führte aus, dass die 1. Mannschaft der Tischtennisgemeinschaft Eberstadt-Muschenheim die Bezirksklasse halten komte. Man arbeite daran, auch bald wieder eine oder mehrere Schülermannschaften melden zu können. 62 aktive Musikanten und Schüler hat das Blasorchester, wusste Abteilungsleiter Jan Görlach. 2019 hatt das Blasorchester 27 Veranstaltungen und Auftritte zu absolvieren. Auf die Ausschreibung der Dirigentenstelle habe es neun Bewerbungen gegeben, was wohl für die Attraktivität des Orchesters spreche.

Silvia Schön und Wolfgang Messner hatten die Vereinskassen geprüft und für in Ordnung befunden, so dass dem Vorstand Entlastung erteilt wurde. Zu neuen Kassenprüfern wurden Sibylle Schwab und Matthias Rück gewählt. Diskutier wurde über eine Beitragserhöhung. Diese wurde allerdings auf Vorschlag des Vorstandes um ein Jahr verschobem, da die aktuelle Kassenlage dies noch zulasse. Um aber die Vereinsangebote halten und möglichst noch ausbauer zu können, komme man um eine Anpassung nicht herum, zumal der bisherige Vereinsbeitrag beispiellos günstig sei.

Ortsvorsteher Klaus Biermann sowie Stadtrat Klaus K. Schneider sprachen Grußworte und dankten dem TuS Eberstadt für seinen bedeutenden Beitrag zu einem lebenswerten Eberstadt. Bevor die 1. Vorsitzende die Versammlung schloss, wurde noch ein Lernvideo zu dem neuen Defibrillator gezeit.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Gertraud von Diemar, Edith Knorr, Katharina Knorr, Michael Rück und Ruth Rumpf erhielten für 25 Jahre die Silbernen Ehrennadel. Für 50jährige Mitgliedschaft wurden Dieter von Diemar, Ottmar von Diemar, Ursula Krätschmer, Hubert Müller, Hans-Wilhelm Nuspl, Karin Textor, Jürgen Wagner und Gerhard Weisel die Goldenen Ehrennadel verliehen. Zu Ehrenmitglieder wurden Norbert Bender, Marlies Heußner, Erhard König, Ursula Krätschmer und Wilfried Schwab ernannt.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

v.l. Richard von Isenburg (Kassenprüfer), Lars Stein (Jugendwart), Richard Glasbrenner (Kassenwart), Michèle Kabisch, Jürgen Hartmann, Thomas Eikenroth, Detlef Herbst (1.Vorsitzender)
Neues und Bewährtes aus dem Karate Dojo Lich e. V.
Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Karate Dojo Lich...
v.l. Benjamin Wolf, Jonas Glaser, Desiree Albrecht, Kai Schneider
Licher Master-Karateka überaus erfolgreich bei deutscher Meisterschaft
Für die Schüler und die Master-Class des Karate Dojo Lich stellte die...
Stefanie Schmidt, Peter Weissner, Prof. Andreas Hahn und Marco Usener
Gießener Bayern Fans spenden erneut 2500 Euro
Seit 2009 findet die Weihnachtsfeier der Gießener Bayernfans in...
Licher Karateka räumen auf Hessenmeisterschaft ab
Direkt nach den Sommerferien läutete die Hessenmeisterschaft der...
Zweite Auflage des Badminton-Mitternachtsturniers beim BV Hungen
Nach dem phänomenalen Comeback im letzten Jahr veranstaltet der...
Gesangsschüler
Beeindruckendes Sommerkonzert der Gesangsschüler von Anne Christin Weisel
Am 31. August haben die GesangsschülerInnen von Anne Christin Weisel...
PRO BAHN Hessen begrüßt die Vergabe der SPNV-Leistung in der Wetterau an die Hessische Landesbahn
Der PRO BAHN Landesverband Hessen und der PRO BAHN Regionalverband...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hansgünter Schneider

von:  Hansgünter Schneider

offline
Interessensgebiet: Lich
Hansgünter Schneider
1.059
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die „heiße Phase“ in der Probenarbeit für das Frühlingskonzert am 28. März hat begonnen.
Blasorchester spielt „Andis Kür“ -
Unter dem Motto „Andis Kür – das Beste aus sieben Jahren“ steht das...
Intensiv proben die Laiendarsteller der Theatergruppe Eberstadt für die drei Aufführungen.
Theatergruppe lädt ein „Zum feinen Gaumen“
„Zum feinen Gaumen“ heißt das Theaterstück, zu dem die Theatergruppe...

Weitere Beiträge aus der Region

Die „heiße Phase“ in der Probenarbeit für das Frühlingskonzert am 28. März hat begonnen.
Blasorchester spielt „Andis Kür“ -
Unter dem Motto „Andis Kür – das Beste aus sieben Jahren“ steht das...
Das erfolgreiche Licher Team am Samstag
1 x Gold, 3 x Silber und 9 x Bronze bei Landesmeisterschaften
Am vergangenen Wochenende trat das Karate Dojo Lich mit 12 Startern...
Intensiv proben die Laiendarsteller der Theatergruppe Eberstadt für die drei Aufführungen.
Theatergruppe lädt ein „Zum feinen Gaumen“
„Zum feinen Gaumen“ heißt das Theaterstück, zu dem die Theatergruppe...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.