Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

"Service Rifle Trophy 2019“ des KK.-Schützenverein 1913 Lich e.V.

Sieger und Teilnehmer
Sieger und Teilnehmer
Lich | Im sechsten Jahr der Service Rifle Trophy wurde die Teilnehmerzahl erneut gesteigert, was die Akzeptanz der Veranstaltung verdeutlicht.
Die Schützen aus Europa konnten sich wieder in den folgenden Disziplinen messen: Dienstgewehre für Metallpatronen mit rauchlosem Pulver, Dienstgewehre für Metall- oder Papierpatronen mit zentraler Zündung und Schwarzpulver, Vorderlader-Dienstgewehre und Dienstgewehre mit Zielfernrohr.
Die Entfernung beträgt für alle Disziplinen 100 Meter. In diesem Jahr war es erstmals jedem Schützen freigestellt ob im Anschlag „liegend frei“ oder „liegend / sitzend aufgelegt“ geschossen wurde. Mit dem Zielfernrohrgewehr waren 16 Wertungsschüsse abzugeben, während der Vorderladerschütze nur 13 Schuß abzugeben hatte. Hier wurden die 10 besten Treffer gewertet.
Das Side-Match, Unterhebelrepetierer, wurde auf auf 50 Meter ausgetragen.
Ein besonderer Dank gebührt allen Helfer und Aufsichten ohne deren Einsatz und Unterstützung es unmöglich wäre eine solche Veranstaltung durchzuführen.
Nach knapp 8 Stunden Wettkampf konnte die erste Vorsitzende des K.K.-Schützenverein 1913 Lich e.V., Frau Anke Burghammer, die Sieger küren.
In der Disziplin „Sporting Nitro“ belegte Joel Meyers (Societe de Tir Bloebierg, Luxemburg 194 Ringe) den 1. Platz, gefolgt von Karlheinz Zell (SLG-Edertal 194 Ringe) und Florian Sandten (KKS-Lich 186 Ringe).
Den 1. Platz in der Disziplin „Sporting Blackpowder“ sicherte sich Karlheinz Zell (SLG-Edertal 183) vor Jürgen Kerl (SV-Gießen 175 Ringe) und Detlef Gruner (SLG-Lich 170 Ringe).
In der Disziplin „Sporting Muzzleloader“ ging der Sieg an Reiner Späth (KKS-Lich 93) gefolgt von Jürgen Kerl (SV-Gießen 91) und Jörg Soffel (KKS-Lich 90).
Sieger im „Rested Nitro“ wurde Günther Ketterl (SLG-Rodgau 193) gefolgt von Frank Heymel (SLG-Carronaders GB 189), sowie Bernd Kleffel (SLG-Hessen Nassau 185).
Die Klasse „Rested Blackpowder“ entschied Günther Ketterl (SLG-Rodgau 153), vor Frank Heymel (SLG-Carronaders GB 137), für sich.
Die Disziplin „Zielfernrohr“ entschied Karlheinz Zell (SLG-Edertal 75) für sich, gefolgt von Joel Meyers (Societe de Tir Bloebierg 74) und Frank Heymel (SLG-Carronaders GB 59)
Mit dem „Unterhebel“ konnte Torsten Riewe (SLG-Oberlahn) den 1. Platz erreichen, Alfred Heger (SC-Seenbachtal) errang Platz 2. und Platz 3. Für Günter Ketterl (SLG-Rodgau).
An die Siegerehrung schloss sich wieder eine Tombola an, in der Sachpreise unter den anwesenden Teilnehmern verlost wurden
Einen großen und herzlichen Dank an die Sponsoren REWE-Lich (Schmidt OHG), AIKA Jagdbedarfshandel (Münzenberg), Wetterauer Pulverfass (Butzbach) und
optik baldus GmbH (Langgöns).
Zur Erinnerung erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde.
Die siebte Ausgabe der Service Rifle Trophy wird am 07.11.2020 stattfinden.
Die 100 Meter Bahnen, sowie alle anderen Schießbahnen, stehen jedem interessierten Schützen offen. Informationen zum Gästeschießen finden Sie unter www.schuetzenverein-lich.de

Text/Bild Zimmer/Soffel

Sieger und Teilnehmer
Sieger und Teilnehmer 
beim Wettkampf
beim Wettkampf 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Spontispruch
Wir Amerianer schießen erst dann, bevor die Russen geschossen haben.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Zimmer

von:  Michael Zimmer

offline
Interessensgebiet: Lich
51
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Sieger und Teilnehmer
„Service Rifle Trophy 2018“ des KK.-Schützenverein 1913 Lich e.V.
Die fünfte Auflage der Service Rifle Trophy fand am 03.11.2018 auf...
Sieger und Teilnehmer
Elfter Ordonnanzgewehr-Silvesterpokal des KKS 1913 Lich e.V.
Zum Jahresende 2017 trafen sich erneut zahlreiche Schützen des KKS...

Weitere Beiträge aus der Region

(von rechts) Blasorchester Vorsitzender Jan Görlach dankte Manfred Wittig, Thomas Stenke und Frederik Wolfert für langjährige aktive Mitarbeit.
Nach 58 Jahren in den "Musiker-Ruhestand" verabschiedet
Nach 58 Jahren im Blasorchester Eberstadt beendet Manfred Wittig...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.