Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

35. Historischer Markt Lich begeistert tausende Besucher

Lich | Bei strahlend blauem Himmel und herrlichem Sonnenschein lud die Stadt Lich am vergangenen Samstag und Sonntag zum 35. Historischen Markt mit Altstadtfest ein. Wie in den vergangenen Jahren auch, folgten Tausende der Einladung und strömten durch die beschaulichen Straßen und Gassen der Stadt. An beiden Tagen erwartete die zahlreichen Besucher ein buntes Programm aus Musik, Tanz und geschichtlichen Darbietungen. Darüber hinaus sorgten der Kinder- und Jugendflohmarkt, der Kram- und Kunsthandwerkermarkt, Essensbuden und eine Modenschau für gute Laune und zwei abwechslungsreiche Markttage. Auch die vielen Ladengeschäfte hatten geöffnet und lockten mit großzügigen Rabatten und besonderen Einkaufserlebnissen. Einer der Höhepunkte dieses Wochenendes konnte am Samstagabend auf der Bühne am Hessentagsbrunnen verfolgt werden. In traditioneller Kleidung und in Mundart vorgetragen, fand hier eine historische Theateraufführung statt und wer genau hinschaute, erkannte auch Lichs Bürgermeister Bernd Klein unter den Darstellern.

Lich aus einer anderen Perspektive erleben

Lebendige Geschichte konnte man unterhalb der Marienstiftskirche erleben. Hier hatten Ritter, Knechte, Mägde, Handwerker und Händler ihre Zelte aufgeschlagen, demonstrierten oder erklärten ihr Gewerbe und hauchten dem Kirchenplatz mittelalterliches Leben ein. Wer Lich einmal aus einer anderen Perspektive erleben und noch tiefer in die Stadthistorie eintauchen wollte, dem boten die Turmfreunde Lich bei einer Turmführung einen einmaligen Blick auf das mittelhessische Städtchen.

 
 
 
 
 
 
 
 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Beim 3. Wetterauer Tintenfasslauf …
… am Sonntag, 16. Juni 2019 in Münzenberg ging der Turn- und...
Eröffnung Maislabyrinth Lich-Eberstadt am 07. Juli
Am Sonntag, den 07.07.2019 eröffnet Familie Weisel ein Maislabyrinth...
V.li.: Hans-Joachim Schaefer, Doris Blasini, Ulf Sibelius
"Palliativmedizin bedeutet nicht, dass nichts mehr passiert" - Spendenübergabe Kostümverleih "Wundertüte" an PalliativPro
Gießen/Lich. „Ich finde es ganz wichtig, dass Menschen in einer so...
Bv Hungen rockt Frankfurt
Zwei Doppelerfolg beim internationalen Frankfurter Badminton Cup....
Sommer, Sonne, Spaß vs. Kunst für Kinder
In den letzten beiden Wochen der Sommerferien fand wie gewöhnlich die...
v.l. Richard von Isenburg (Kassenprüfer), Lars Stein (Jugendwart), Richard Glasbrenner (Kassenwart), Michèle Kabisch, Jürgen Hartmann, Thomas Eikenroth, Detlef Herbst (1.Vorsitzender)
Neues und Bewährtes aus dem Karate Dojo Lich e. V.
Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Karate Dojo Lich...
LICH - Vorbild für kommunale Sozialarbeit
Bürgermeisterkandidat Dr. Julien Neubert informiert sich über...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marc Wack - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

von:  Marc Wack - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marc Wack - Mitarbeiter der GZ-Redaktion
360
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die ersten drei Mannschaften des U13-Finalturniers: Platz 1: FC Carl Zeiss Jena; Platz 2: Eintracht Trier; Platz 3: FC Wehen Wiesbaden
Bauhaus Kids Cup 2019 - zweitägiges Sportspektakel in Gießen
Um den Jugendsport und die regionale Talentförderung zu unterstützen,...
Eine Hochzeit der etwas anderen Art - Vermählung von Motor und Karosserie
Dass Planung und Vorbereitung einer Hochzeit schon einmal einige Zeit...

Weitere Beiträge aus der Region

(von rechts) Blasorchester Vorsitzender Jan Görlach dankte Manfred Wittig, Thomas Stenke und Frederik Wolfert für langjährige aktive Mitarbeit.
Nach 58 Jahren in den "Musiker-Ruhestand" verabschiedet
Nach 58 Jahren im Blasorchester Eberstadt beendet Manfred Wittig...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.