Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Die kleinen 'Wilden'

Lenny, Zorro und Julchen schauen noch mit großen Augen voller Angst aus ihrem Körbchen
Lenny, Zorro und Julchen schauen noch mit großen Augen voller Angst aus ihrem Körbchen
Lich | Die ersten wilden Katzenbabys dieses Jahres sind auf einer der Pflegestellen bei TierfreundLich e.V. eingezogen. Sie sind ca. 8 Wochen alt und hatten noch wenig Menschenkontakt, da die Mutterkatze sie lange genug versteckt hatte, um die Kleinen vor Gefahren zu schützen. Jedes Jahr werden viele dieser Kätzchen, die in den ersten Lebenswochen gar keinen bzw. nur sehr wenig Kontakt zum Menschen hatten, auf Bauernhöfen oder Fabrikgeländen etc. mit speziellen Lebendfallen eingefangen und TierfreundLich übergeben. Damit soll eine Überpopulation vermieden werden. Die Mutterkatzen können in der Regel nach der Kastration zurückgebracht werden.
Verwilderte Katzenbabys bedeuten für die Pflegestelle viel Arbeit, da die Kleinen vor einer Vermittlung erst handzahm werden müssen. Das erfordert viel Zeit, Geduld und Liebe. Die Kleinen fauchen und spucken, oft kratzen und beißen sie, so dass die Motorradhandschuhe benötigt werden, um größere Verletzungen zu vermeiden. Ganz ohne Kratzer und Bißverletzungen kommt man allerdings nicht über den Sommer. Die Kätzchen müssen behandelt werden, d.h. entwurmt, entfloht etc. Sie müssen aber
Mehr über...
auch die Angst vor dem Menschen und besonders der menschlichen Hand verlieren. Das gelingt sehr gut mit Leckerchen, denn Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Also gibt es Hackfleisch, Hähnchen, Schmand und sogar Sprühsahne von der Hand. Ist die schlimmste Angst vorbei, meistens nach drei bis vier Tagen, kann man sie das erste Mal vorsichtig streicheln. Zuerst ist es noch ungwohnt, aber dann merkt das Kätzchen schnell, wie angenehm es ist. Sie werden auf den Schoß gesetzt, bekommen viele Streicheleinheiten und viel, viel Zuwendung. Auch im gemeinsamen Spiel mit dem Menschen verlieren die Kätzchen ihre Angst. Es ist zum Teil ein langer und mühsamer Weg, nicht immer sind die kleinen 'Fauchis' nach 14 Tagen zahm, aber wie schön ist es, wenn das erste Schnurren zu hören ist. Das läßt alle Mühen und Kratzer vergessen. Werden sie dann in ein neues Zuhause vermittelt, fällt der Abschied von diesen Kätzchen besonders schwer.
www.tierfreund-lich.de

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

2 gestandene Freigänger Kater auf der Suche nach einem neuen Zuhause - auch einzeln - VERMITTELT
- Privatvermittlung - „Roter“ und „Grauer“, Zwei etwa 10 Jahre alte...
Agility
Was macht der Tierfreund am 31.07.2016? Er besucht das Sommerfest von TierfreundLich
Sommer - Sonne - Ferienzeit - und ein wunderschöner Tag in...
Willi
Der kleine *Willi* und die verschmuste *Lisa* - VERMITTELT -
Willi ist ein ca. 8 Wochen altes Katerchen. Noch ist er ein wenig...
Gestatten, Minka - Einauge
Hallo zusammen, mein Name ist Minka und ich wurde wohl im Jahr 2015...
Tierischer Notfall - Altersruheplatz für Melli gesucht
Ein privater Notfall - aufgrund der Erkrankung des Besitzers sucht...
Gesamtschule Hungen spendet für den Tierschutz
"Tierschutz geht uns alle an und beginnt vor der eigenen Haustür"....
Hallo, ich bin Frau Schulz - VERMITTELT -
Hallo ihr Lieben, ich heiße Frau Schulz und bin geschätzte 4 - 5...

Kommentare zum Beitrag

Karsten Brunda
328
Karsten Brunda aus Lich schrieb am 20.05.2009 um 18:37 Uhr
Ich freue mich auch schon auf die ersten "Wilden". Noch habe ich keine, es wird aber nicht mehr lange dauern. :-)
Ilona Kreiling
2.207
Ilona Kreiling aus Heuchelheim schrieb am 21.05.2009 um 16:04 Uhr
Das glaube ich auch. Heute morgen haben sie das erste Mal geschnurrt. :-)
Karsten Brunda
328
Karsten Brunda aus Lich schrieb am 21.05.2009 um 16:12 Uhr
Ich bin gespannt auf die neuen Bilder!
Karsten Brunda
328
Karsten Brunda aus Lich schrieb am 24.05.2009 um 22:18 Uhr
Habe die kleinen live gesehen, von "Wild" ist da aber nicht mehr die Rede!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ilona Kreiling

von:  Ilona Kreiling

offline
Interessensgebiet: Heuchelheim
Ilona Kreiling
2.207
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ihr geht es gut
Weltkatzentag
Julchen ist eine glückliche Katze, der es gut geht, Geborgenheit,...
Ich wünsche allen Leser und Bürgerreportern schöne Ostertage
Frohe Ostern

Weitere Beiträge aus der Region

Am Samstag beim Aufbau
Großer Andrang beim Herbstflohmarkt "Rund ums Kind"
Am Sonntag, den 25.09.2016 war es wieder mal soweit. Der alljährlich...
"Stell dir vor... DU wärst ein Flüchtling"
Stell dir vor... es ist plötzlich alles anders, du müsstest von heute...
Der VfR Lich lädt zum 1. VfR-Oktoberfest
Oans, zwoa, g‘suffa, heißt es am Samstag, 01.Oktober 2016 ab 18 Uhr...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.