Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Clowndoktoren im Eberstädter Dorfladenj

Clown“doktorin“ Pillepalle (Gianna Matysek) mit der 2. Vorsitzenden Ulrike Fey und Moderatorin Yvonne Hasche-Ennigkeit bei der Übergabe der Spende
Clown“doktorin“ Pillepalle (Gianna Matysek) mit der 2. Vorsitzenden Ulrike Fey und Moderatorin Yvonne Hasche-Ennigkeit bei der Übergabe der Spende
Lich | Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Midde in de Woch“ besuchte „Doktor“ Pillepalle, alias Gianna Matysek den Dorf- und Kulturladen Eberstadt.

Die 2. Vorsitzende Ulrike Fey begrüße Matysek und die anwesenden Gäste. Vorstandsmitglied Yvonne Hasche-Ennigkeit und die Clowndoktorin stellten in einem lockeren Gespräch die Arbeit der Organisation vor. Lustig und kurzweilig erzählte „Doktor“ Pilleplle (wie sich Matysek nennt) wie die Clowndoktoren seit 1994 kranke Kinder in Kliniken regelmäßig besuchen um ihnen den Aufenthalt im Krankenhaus so angenehm wie möglich zu gestalten. Dazu ist ein intensives Trainigsprogramm notwendig. Und weil Lachen die beste Medizin ist, freuen sich mittlerweile auch Senioren über regelmäßige Besuche in ihren Einrichtungen.

Die Clowndoktoren sind meist professionelle Künstler (Clowns, Schauspieler, Pantominen und Musiker). „Mit der Kraft des Humors“, so Matysek, „helfen wir sowohl jungen Patienten, als auch kranken Senioren eine positive Einstelluhng zu gewinnen und unterstützen so die medizinische Therapie.“ Seit 2009 besuchen die Clowndoktoren auch ältere pflegebedürftige und demente Menschen. Hier versuchen sie mit Humor, Lachen und Abwechslung in ihren oft zurückgezogenen Alltag zu bringen. Der persönliche und individuelle Kontakt, so „Doktor“ Pillepalle, weckt bei den alten Menschen Gefühle und Erinnerungen und animiert zum Mitmachen.

Zwischendurch gab es wie immer bei „Midde in de Woch“ eine Suppe (diesmal Kürbiscremesuppe) für alle Gäste die sich die Clowndoktorin gewünscht hatte. Die Organisation der Clowndoktoren finanziert sich ausschließlich über Spenden. Alle Spenden kommen der Arbeit in den Kinderkliniken, Senioreneinrichtungen und Klinikhospizen zugute. Von den anwesenden Gästen gab es für den Vortrag viel Beifall und eine gut gefüllte Spendenbox, die der Vorstand des Dorf- und Kulturladens Eberstadt noch mit einem zusätzlichen Betrag auffüllte. Die 2. Vorsitzende Ulrike Fey und Moderatorin Yvonne Hasche-Ennigkeit überreichten die Spende und bedankten sich bei Gianna Matysek für den tollen Vortrag.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

"Last5Minutes" und "Regenbogen"-Chor verführen ihr Publikum beim ersten musikalischen Rendezvous in St. Thomas Morus
"Ein heißes Date!" - „Last5Minutes“ und „Regenbogen“-Chor verführen ihr Publikum in St. Thomas Morus
„Ich ruf Dich an!“, rief Chorleiter Arndt Roswag (Regenbogen) seiner...
Ein wunderschöner Solotitel für Flöte und Bariton: Grandfather’s Clock
Gäste erlebten „Schöne Stunden“ - Frühlingskonzert in Eberstadt bot beste Unterhaltung
„Schöne Stunden“ lautete das Motto zum 27. Frühlingskonzert am...
Zeitgemäßes Erste-Hilfe-Wissen vermittelte Henrike Jung vom DRK Friedberg den Kursteilnehmern des TuS 1922 bEberstadt e.V.
Ein „Defi“ kann Leben retten - Zeitgemäße Erste-Hilfe beim TuS 1922 Eberstadt
„So einfach ist das?“ war von zahlreichen Teilnehmerinnen und...
Pokalendspiel Bayern München gegen Eintracht Frankfurt live auf dem Hungener Brunnenfest
Am Samstag den 19.05.2018 zeigt der TSV 1848 Hungen abends das...
„Stirb schneller, Liebling“ -Theater in Eberstadt am 17. und 18. März
Das Eberstädter Theaterensemble ist mit seinen Proben auf der...
Last5Minutes (oben) und Chor Regenbogen zum tête-à-tête am 10. Juni in St.-Thomas-Morus-Kirche
Ein musikalisches Rendezvous zwischen den "Last5Minutes" und dem Chor "Regenbogen" am 10. Juni um 16 Uhr in der St. Thomas Morus Kirche
Zu einem musikalischen Rendezvous mit garantiert hohem „Flirt-Faktor“...
Licher Karatekas erfolgreich im Westerwald
Mit insgesamt 19 Sportlern machte sich das Team des Karate Dojo Lich...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hansgünter Schneider

von:  Hansgünter Schneider

offline
Interessensgebiet: Lich
Hansgünter Schneider
947
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das Blasorchester Eberstadt spielte unter der Leitung von Andreas Kühr das Wunschprogramm der Gäste
Top-Stimmung bei „Play the Music“ - In Eberstadt gab es „Bratwurscht, Bier und Blasmusik“
Zu „Bratwurscht, Bier und Blasmusik“ hatte das Blasorchester...
Großer Aktionstag des Blasorchesters Eberstadt
NEUE AUSBILDUNGSKURSE UND VIEL MUSIK - . Zu einem großen Aktionstag...

Weitere Beiträge aus der Region

Foto: A. Riva
Familiennachmittag mit der GIEßENER ZEITUNG - "Dornröschen"
Das Team der GIEßENER ZEITUNG lädt alle Familien auch in diesem...
„Autumn comes“ – Chorkonzert im Herbst des „Liederkranz Eberstadt“ am 30.09.18
Der gemischte Chor „Liederkranz Eberstadt“ e.V. lädt am Sonntag 30....
„Autumn comes“ – Chorkonzert im Herbst des „Liederkranz Eberstadt“ am 23.09.18
Der gemischte Chor „Liederkranz Eberstadt“ e.V. lädt am Sonntag 23....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.