Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Clowndoktoren im Eberstädter Dorfladenj

Clown“doktorin“ Pillepalle (Gianna Matysek) mit der 2. Vorsitzenden Ulrike Fey und Moderatorin Yvonne Hasche-Ennigkeit bei der Übergabe der Spende
Clown“doktorin“ Pillepalle (Gianna Matysek) mit der 2. Vorsitzenden Ulrike Fey und Moderatorin Yvonne Hasche-Ennigkeit bei der Übergabe der Spende
Lich | Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Midde in de Woch“ besuchte „Doktor“ Pillepalle, alias Gianna Matysek den Dorf- und Kulturladen Eberstadt.

Die 2. Vorsitzende Ulrike Fey begrüße Matysek und die anwesenden Gäste. Vorstandsmitglied Yvonne Hasche-Ennigkeit und die Clowndoktorin stellten in einem lockeren Gespräch die Arbeit der Organisation vor. Lustig und kurzweilig erzählte „Doktor“ Pilleplle (wie sich Matysek nennt) wie die Clowndoktoren seit 1994 kranke Kinder in Kliniken regelmäßig besuchen um ihnen den Aufenthalt im Krankenhaus so angenehm wie möglich zu gestalten. Dazu ist ein intensives Trainigsprogramm notwendig. Und weil Lachen die beste Medizin ist, freuen sich mittlerweile auch Senioren über regelmäßige Besuche in ihren Einrichtungen.

Die Clowndoktoren sind meist professionelle Künstler (Clowns, Schauspieler, Pantominen und Musiker). „Mit der Kraft des Humors“, so Matysek, „helfen wir sowohl jungen Patienten, als auch kranken Senioren eine positive Einstelluhng zu gewinnen und unterstützen so die medizinische Therapie.“ Seit 2009 besuchen die Clowndoktoren auch ältere pflegebedürftige und demente Menschen. Hier versuchen sie mit Humor, Lachen und Abwechslung in ihren oft zurückgezogenen Alltag zu bringen. Der persönliche und individuelle Kontakt, so „Doktor“ Pillepalle, weckt bei den alten Menschen Gefühle und Erinnerungen und animiert zum Mitmachen.

Zwischendurch gab es wie immer bei „Midde in de Woch“ eine Suppe (diesmal Kürbiscremesuppe) für alle Gäste die sich die Clowndoktorin gewünscht hatte. Die Organisation der Clowndoktoren finanziert sich ausschließlich über Spenden. Alle Spenden kommen der Arbeit in den Kinderkliniken, Senioreneinrichtungen und Klinikhospizen zugute. Von den anwesenden Gästen gab es für den Vortrag viel Beifall und eine gut gefüllte Spendenbox, die der Vorstand des Dorf- und Kulturladens Eberstadt noch mit einem zusätzlichen Betrag auffüllte. Die 2. Vorsitzende Ulrike Fey und Moderatorin Yvonne Hasche-Ennigkeit überreichten die Spende und bedankten sich bei Gianna Matysek für den tollen Vortrag.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Deutlich verjüngt hat sich der Vorstand des Blasorchesters Eberstadt nach den Neuwahlen in der Jahresabschlussversammlung.
Blasorchester Eberstadt verjüngte sein Führungsteam
„1995 wurde ich zum Abteilungsleiter gewählt“, blickte Matthias Rück...
Das Licher Team mit den Betreuern Christian Bonsiep und Jonas Glaser
Licher Karate-Nachwuchs erfolgreich auf der Hessenmeisterschaft
Aufregend war der erste Start auf einer Meisterschaft für die Kinder...
Karate Anfängerkurs für Kinder 7-14 Jahre
Nachts im Karate Dojo - junge Karateka erkunden Baumwipfel
Was passiert eigentlich nachts im Karate Dojo? Dieser Frage konnten...
Nico Bonsiep
10 „Treppchenplätze“ für das Karate Dojo Lich
Beim „Internationalen Best-Fighter-Cup“ am 22.09.2018 in Elsenfeld...
Beim diesjährigen Tagesausflug spazierte die Dorfladen-Crew über die Edertalsperre.
Mit vollem Bus zum leeren See - Ausflug des Dorfladenvereins nach Nordhessen
Gut gelaunt startete die Dorfladen-Crew des Dorf- und...
Die beiden Drittplatzierten: Henrike Herbst und Ferdinand Jeske
Zweimal Bronze auf der Karate DM
Das harte Training und die zahlreichen Vorbereitungsturniere haben...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hansgünter Schneider

von:  Hansgünter Schneider

offline
Interessensgebiet: Lich
Hansgünter Schneider
993
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Beförderungen und Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft bei der Freiwilligen Feuerwehr Eberstadt durch Wehrführer André Schäfer und Vorsitzenden Dominik Weiskopf und in Anwesenheit von Stadtbrandinspektor Marco Römer.
13.015 Euro Eigenleistung für neuen MTW - Jahreshauptversammlung der FFW Eberstadt
Dass die Stadt Lich im vergangenen Jahr einen neuen...
TuS 1922 Eberstadt verabschiedete zwei langjährige Vorstandsmitglieder
Thomas Stenke (2. v.r.) und Matthias Rück (2. v.l.) wurden nach...

Weitere Beiträge aus der Region

Kunterbunter Familientag beim Turnverein Langsdorf
Turnen ist ´ne coole Sache, das weiß man beim TV Langsdorf schon...
Beförderungen und Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft bei der Freiwilligen Feuerwehr Eberstadt durch Wehrführer André Schäfer und Vorsitzenden Dominik Weiskopf und in Anwesenheit von Stadtbrandinspektor Marco Römer.
13.015 Euro Eigenleistung für neuen MTW - Jahreshauptversammlung der FFW Eberstadt
Dass die Stadt Lich im vergangenen Jahr einen neuen...
Die Dampfmaschine, Baujahr 1937, ist heute noch voll funktionsfähig.
10 Jahre GZ: Leser besuchen Holz- und Technikmuseum
Am Freitag folgten 50 glückliche Gewinner der Einladung der GIEßENER...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.