Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Ein „Defi“ kann Leben retten - Zeitgemäße Erste-Hilfe beim TuS 1922 Eberstadt

Zeitgemäßes Erste-Hilfe-Wissen vermittelte Henrike Jung vom DRK Friedberg den Kursteilnehmern des TuS 1922 bEberstadt e.V.
Zeitgemäßes Erste-Hilfe-Wissen vermittelte Henrike Jung vom DRK Friedberg den Kursteilnehmern des TuS 1922 bEberstadt e.V.
Lich | „So einfach ist das?“ war von zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Erste-Hilfe-Kurses zu hören, den der Turn- und Sportverein 1922 Eberstadt e.V. kürzlich für Vereinsmitglieder angeboten hatte. Es ging bei der erstaunten Aussage um die Anwendung eines Defibrillators, was immer noch Viele nicht kennen.

Henrike Jung vom DRK Friedberg leitete den ganztägigen Kurs. Sie vermittelte den 12 Teilnehmenden im Dorfgemeinschaftshaus Eberstadt anschaulich und kurzweilig zeitgemäßes Erste-Hilfe-Wissen.Manchmal entscheiden Sekunden über Leben und Tod, oder über die künftige Lebensqualität. Wir lesen oder hören fast täglich von Ereignissen, die mit beherzter Ersthilfe vielleicht besser ausgegangen wären. Viele Menschen nehmen sich vor, mal wieder einen Auffrischungs-Kurs zu machen. Oftmals liegt der letzte Kurs Jahrzehnte zurück und wurde seinerzeit für den Führerschein besucht. Seitdem haben sich aber grundlegende Dinge in der Medizin und auch der Erste-Hilfe-Versorgung geändert. Mit diesen Überlegungen und weil es in den zurückliegenden Monaten zwei Ereignisse gab, bei denen tatsächlich Soforthilfe erforderlich war, bot der TuS Eberstadt diese Erste-Hilfe –Fortbildung an.

Die Vermittlung von Wissen war erfrischend zeitgemäß. Henrike Jung arbeitete mit echten und inneren Bildern, mit spielerischen Elementen, mit einer Puppe und natürlich mit allen Hilfsmitteln des Erste-Hilfe-Kastens. Auch die Anwendung eines Defibrillators zur Reanimation bei Herzstillstand wurde demonstriert. Tatsächlich ist die Sorge, dass im Ernstfall den „Defi“ niemand bedienen kann, völlig unbegründet. Das Gerät ist von jedermann und jederfrau anwendbar. Alle Schritte sind mit einfachen Piktogrammen bebildert, und das Gerät kann „sprechen“, und das in mehreren Sprachen.

Sicher ist der vierstellige Kaufpreis und die regelmäßigen Wartung eine Investition. Es ist aber eine durchaus vertretbare Investition, weil damit Leben gerettet werden kann. Die Kursteilnehmer jedenfallsb appellieren an die Stadt im Dorfgemeinschaftshaus ein solches Gerät zu installieren. Viele Kommunen im Umkreis haben bereits ihre Sportstätten und Gemeinschaftseinrichtungen mit Defis ausgestattet. Es bleibt zu hoffen, dass auch die Stadt Lich diesen guten Beispielen schon bald folgen wird.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Deutlich verjüngt hat sich der Vorstand des Blasorchesters Eberstadt nach den Neuwahlen in der Jahresabschlussversammlung.
Blasorchester Eberstadt verjüngte sein Führungsteam
„1995 wurde ich zum Abteilungsleiter gewählt“, blickte Matthias Rück...
Das Licher Team mit den Betreuern Christian Bonsiep und Jonas Glaser
Licher Karate-Nachwuchs erfolgreich auf der Hessenmeisterschaft
Aufregend war der erste Start auf einer Meisterschaft für die Kinder...
Karate Anfängerkurs für Kinder 7-14 Jahre
Nachts im Karate Dojo - junge Karateka erkunden Baumwipfel
Was passiert eigentlich nachts im Karate Dojo? Dieser Frage konnten...
Nico Bonsiep
10 „Treppchenplätze“ für das Karate Dojo Lich
Beim „Internationalen Best-Fighter-Cup“ am 22.09.2018 in Elsenfeld...
Beim diesjährigen Tagesausflug spazierte die Dorfladen-Crew über die Edertalsperre.
Mit vollem Bus zum leeren See - Ausflug des Dorfladenvereins nach Nordhessen
Gut gelaunt startete die Dorfladen-Crew des Dorf- und...
Die beiden Drittplatzierten: Henrike Herbst und Ferdinand Jeske
Zweimal Bronze auf der Karate DM
Das harte Training und die zahlreichen Vorbereitungsturniere haben...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hansgünter Schneider

von:  Hansgünter Schneider

offline
Interessensgebiet: Lich
Hansgünter Schneider
993
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Beförderungen und Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft bei der Freiwilligen Feuerwehr Eberstadt durch Wehrführer André Schäfer und Vorsitzenden Dominik Weiskopf und in Anwesenheit von Stadtbrandinspektor Marco Römer.
13.015 Euro Eigenleistung für neuen MTW - Jahreshauptversammlung der FFW Eberstadt
Dass die Stadt Lich im vergangenen Jahr einen neuen...
TuS 1922 Eberstadt verabschiedete zwei langjährige Vorstandsmitglieder
Thomas Stenke (2. v.r.) und Matthias Rück (2. v.l.) wurden nach...

Weitere Beiträge aus der Region

Kunterbunter Familientag beim Turnverein Langsdorf
Turnen ist ´ne coole Sache, das weiß man beim TV Langsdorf schon...
Beförderungen und Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft bei der Freiwilligen Feuerwehr Eberstadt durch Wehrführer André Schäfer und Vorsitzenden Dominik Weiskopf und in Anwesenheit von Stadtbrandinspektor Marco Römer.
13.015 Euro Eigenleistung für neuen MTW - Jahreshauptversammlung der FFW Eberstadt
Dass die Stadt Lich im vergangenen Jahr einen neuen...
Die Dampfmaschine, Baujahr 1937, ist heute noch voll funktionsfähig.
10 Jahre GZ: Leser besuchen Holz- und Technikmuseum
Am Freitag folgten 50 glückliche Gewinner der Einladung der GIEßENER...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.