Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Der TuS ist ein Tor zum sozialen Leben in Eberstadt

Zahlreiche Mitglieder wurden beim TuS Eberstadt für langjährige Mitgliedschaft von der 1. Vorsitzenden Ulrike Fey (links) geehrt, darunter Willi Müller (Bildmitte) für 80 Jahre.
Zahlreiche Mitglieder wurden beim TuS Eberstadt für langjährige Mitgliedschaft von der 1. Vorsitzenden Ulrike Fey (links) geehrt, darunter Willi Müller (Bildmitte) für 80 Jahre.
Lich | Der TuS ist ein Tor zum sozialen Leben in Eberstadt“, sagte Ortsvorsteher Klaus Biermann bei der 92. ordentlichen Mitgliederversammlung des Turn- und Sportvereins 1922 Eberstadt e.V. am Samstag, 27. Januar 2018, im Dorfgemeinschaftshaus. Er dankte den Verantwortlichen für ihr Engagement, welches zu einem guten Miteinander im Dorf beiträgt.

Die 1. Vorsitzende Ulrike Fey ging in ihrem Jahresrückblick auf die Arbeit des Vereinsvorstandes ein. Hier steht stets im Mittelpunkt, die Vereinsangebote nachfrageorientiert auszubauen. So hat der Verein mittlerweile vier Reha-Sport-Gruppen, die mit jeweils an die 15 Teilnehmer ausgelastet sind. Für die Seniorengymnastik konnte der TuS eine neue Übungsleiterin gewinnen. Schriftführerin Martina Schäfer trug in ihrem Bericht vor, dass insgesamt 18 Übungsleiter 1.192 Stunden gehalten haben. Pro Tag hat der TuS damit 3,3 Stunden angeboten. Zum 31.12.2017 hatte der Verein 456 Mitglieder. Damit ist er weiterhin der mitgliederstärkste Verein im 860 Einwohner zählenden Eberstadt.

Jan Görlach verlas in Vertretung den Kassenbericht von Petra Schneider. 2017 konnte mit einem Plus abgeschlossen werden, was die Arbeit für das neue Jahr sichert. Kassenprüfer Klaus Biermann und Bernd Bender bestätigten eine einwandfreie Kassenführung und der Antrag auf Entlastung ging einstimmig durch. Zu neuen Kassenprüfern wählte die Versammlung Sylvia Schön und Wolfgang Messner.

Beeindruckend waren die Berichte der Abteilungen. Ralf Frenger trug vor, dass in der Abteilung Turnen/Freizeitsport vom Eltern-Kind-Turnen bis zur Seniorengymnastik Gruppen aktiv sind. Und dies sehr erfolgreich: 2017 kamen so viele Interessenten von auswärts, dass die Gruppen stark gewachsen sind. Die Kinderturn-Gruppe musste gar auf 20 begrenzt werden; hier wird aktuell eine Unterstützung für die Übungsleiterin gesucht. Sehr beliebt ist auch das Yoga mit 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Margit Bender berichtete von der Nordic-Walkinggruppe. Ein Highlight war die Teilnahme am hr4-Walkingtag in Frankfurt-Kalbach.

Für die Abteilung Tischtennis berichtete Tobias Montag. Die 1. Mannschaft der Tischtennisgemeinschaft Eberstadt/Muschenheim hat den Aufstieg in die Bezirksklasse geschafft und steht derzeit auf dem 8. Platz. Montag freute sich, dass die Hallenrenovierung in Muschenheim abgeschlossen ist. Mit Eberstadt stehen damit wieder beide Hallen der TTG zur Verfügung. Stellvertretend für den Musik-Abteilungsleiter Matthias Rück verlas dessen Frau Annette den Jahresbericht des Blasorchesters. 17 Kinder- und Jugendliche erhalten Instrumentalausbildung, das Orchester hat 48 Musikerinnen und Musiker. Es war ein gutes Jahr mit vielen schönen Auftritten, bei denen immer Verlass auf die Musikanten war.

Eine ganz besondere Ehreung wurde Willi Müller zuteil. Er ist nicht nur das älteste Vereinsmitglied, sondern auch am längsten dabei. Am 01.04.1937 eingetreten konnte er somit für 80jährige Treue zum TuS Eberstadt eine Ehrenurkunde und einen kleinen Geschenkkorb entgegennehmen. Auch schon seit 70 Jahren im Verein ist Anton Maier, der bis vor kurzem noch Tischtennis gespielt hat.Alois Brauner, Friedrich Bourk und Walter Mück wurden für 60-jährige Mitgliedschaft geehrt. Die Goldene Ehrennadel für 50 Jahre erhielten Klaus Biermann, Heinz Löbrich, Horst Rumpf, Egon Schepp und werner Seitz. Für 25 Jahre wurde die Silberne Ehrennadel an Heike Bäumer-Görlach, Nina Görlach, Steffen Hinz, Tobias Pfaff, Ralf Pfaff, Katharina Pfaff, Sylvia Schön, Birgit Seitz und Angela Vorstandslechner verliehen. Wilfried Euler wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Stadtrat Dr. Klaus Döll überbrachte die Grüße des Magistrats und dankte dem TuS Eberstadt für seine Arbeit. Er sei beeindruckt von den breitgefächerten Angeboten und Aktivitäten des Vereins und will dessen Anliegen im Magistrat unterstützen. Nach 11 Jahren scheidet Ralf Frenger aus dem TuS-Vorstand aus. Ulrike Fey bedauerte dies, dankte Frenger aber für seine gute Mitarbeit. Mit den besten Wünschen für 2018 sch

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ein wunderschöner Solotitel für Flöte und Bariton: Grandfather’s Clock
Gäste erlebten „Schöne Stunden“ - Frühlingskonzert in Eberstadt bot beste Unterhaltung
„Schöne Stunden“ lautete das Motto zum 27. Frühlingskonzert am...
Die Aktiven des Blasorchesters Eberstadt blickten auf das Jahr 2017 zurück und hielten Ausblick aufs kommende Jahr.
Unermüdlicher Einsatz und Engagement gelobt
„Ich danke allen Musikerinnen und Musikern für ihren unermüdlichen...
Zeitgemäßes Erste-Hilfe-Wissen vermittelte Henrike Jung vom DRK Friedberg den Kursteilnehmern des TuS 1922 bEberstadt e.V.
Ein „Defi“ kann Leben retten - Zeitgemäße Erste-Hilfe beim TuS 1922 Eberstadt
„So einfach ist das?“ war von zahlreichen Teilnehmerinnen und...
Die alte und neue Jugendvorsitzende Leoni Korspeter (m.) mit einem Teil des Jugendvorstandes (v.l.): Raphael Schlich, Pit Fügert, Arthur Höck: rechts der Vorsitzende der DLRG Gießen Alexander Sack
Leoni Korspeter weiter an der Spitze der DLRG Jugend Kreisgruppe Gießen
Jugendversammlung mit Rückblick auf 2017 und Vorstandwahlen -...
Die Deutsch- Eritreische Gesellschaft (DEG) schaut optimistisch in die Zukunft
Am 10.02.2018 fand die erste offizielle Mitgliederversammlung (MV)...
v.L. Dr. Bernd Stieber und Jürgen Schäfer (Vorsitzender)
Trainerwechsel im Gesangverein
Damit ein Gesangverein seinen zentralen Vereinszweck, den...
Bv Hungen dominiert Doppeldisziplinen in Wiesbaden. Hungener Badmintoncracks mit traumhaften Turnierstart
Am ersten Januarwochenende hatte der PSV Wiesbaden zum...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hansgünter Schneider

von:  Hansgünter Schneider

offline
Interessensgebiet: Lich
Hansgünter Schneider
931
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ein wunderschöner Solotitel für Flöte und Bariton: Grandfather’s Clock
Gäste erlebten „Schöne Stunden“ - Frühlingskonzert in Eberstadt bot beste Unterhaltung
„Schöne Stunden“ lautete das Motto zum 27. Frühlingskonzert am...
Fit fürs Frühlingskonzert
Der Frühling ist da, das Konzertprogramm steht, das Frühlingskonzert...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.