Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Der TuS ist ein Tor zum sozialen Leben in Eberstadt

Zahlreiche Mitglieder wurden beim TuS Eberstadt für langjährige Mitgliedschaft von der 1. Vorsitzenden Ulrike Fey (links) geehrt, darunter Willi Müller (Bildmitte) für 80 Jahre.
Zahlreiche Mitglieder wurden beim TuS Eberstadt für langjährige Mitgliedschaft von der 1. Vorsitzenden Ulrike Fey (links) geehrt, darunter Willi Müller (Bildmitte) für 80 Jahre.
Lich | Der TuS ist ein Tor zum sozialen Leben in Eberstadt“, sagte Ortsvorsteher Klaus Biermann bei der 92. ordentlichen Mitgliederversammlung des Turn- und Sportvereins 1922 Eberstadt e.V. am Samstag, 27. Januar 2018, im Dorfgemeinschaftshaus. Er dankte den Verantwortlichen für ihr Engagement, welches zu einem guten Miteinander im Dorf beiträgt.

Die 1. Vorsitzende Ulrike Fey ging in ihrem Jahresrückblick auf die Arbeit des Vereinsvorstandes ein. Hier steht stets im Mittelpunkt, die Vereinsangebote nachfrageorientiert auszubauen. So hat der Verein mittlerweile vier Reha-Sport-Gruppen, die mit jeweils an die 15 Teilnehmer ausgelastet sind. Für die Seniorengymnastik konnte der TuS eine neue Übungsleiterin gewinnen. Schriftführerin Martina Schäfer trug in ihrem Bericht vor, dass insgesamt 18 Übungsleiter 1.192 Stunden gehalten haben. Pro Tag hat der TuS damit 3,3 Stunden angeboten. Zum 31.12.2017 hatte der Verein 456 Mitglieder. Damit ist er weiterhin der mitgliederstärkste Verein im 860 Einwohner zählenden Eberstadt.

Jan Görlach verlas in Vertretung den Kassenbericht von Petra Schneider. 2017 konnte mit einem Plus abgeschlossen werden, was die Arbeit für das neue Jahr sichert. Kassenprüfer Klaus Biermann und Bernd Bender bestätigten eine einwandfreie Kassenführung und der Antrag auf Entlastung ging einstimmig durch. Zu neuen Kassenprüfern wählte die Versammlung Sylvia Schön und Wolfgang Messner.

Beeindruckend waren die Berichte der Abteilungen. Ralf Frenger trug vor, dass in der Abteilung Turnen/Freizeitsport vom Eltern-Kind-Turnen bis zur Seniorengymnastik Gruppen aktiv sind. Und dies sehr erfolgreich: 2017 kamen so viele Interessenten von auswärts, dass die Gruppen stark gewachsen sind. Die Kinderturn-Gruppe musste gar auf 20 begrenzt werden; hier wird aktuell eine Unterstützung für die Übungsleiterin gesucht. Sehr beliebt ist auch das Yoga mit 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Margit Bender berichtete von der Nordic-Walkinggruppe. Ein Highlight war die Teilnahme am hr4-Walkingtag in Frankfurt-Kalbach.

Für die Abteilung Tischtennis berichtete Tobias Montag. Die 1. Mannschaft der Tischtennisgemeinschaft Eberstadt/Muschenheim hat den Aufstieg in die Bezirksklasse geschafft und steht derzeit auf dem 8. Platz. Montag freute sich, dass die Hallenrenovierung in Muschenheim abgeschlossen ist. Mit Eberstadt stehen damit wieder beide Hallen der TTG zur Verfügung. Stellvertretend für den Musik-Abteilungsleiter Matthias Rück verlas dessen Frau Annette den Jahresbericht des Blasorchesters. 17 Kinder- und Jugendliche erhalten Instrumentalausbildung, das Orchester hat 48 Musikerinnen und Musiker. Es war ein gutes Jahr mit vielen schönen Auftritten, bei denen immer Verlass auf die Musikanten war.

Eine ganz besondere Ehreung wurde Willi Müller zuteil. Er ist nicht nur das älteste Vereinsmitglied, sondern auch am längsten dabei. Am 01.04.1937 eingetreten konnte er somit für 80jährige Treue zum TuS Eberstadt eine Ehrenurkunde und einen kleinen Geschenkkorb entgegennehmen. Auch schon seit 70 Jahren im Verein ist Anton Maier, der bis vor kurzem noch Tischtennis gespielt hat.Alois Brauner, Friedrich Bourk und Walter Mück wurden für 60-jährige Mitgliedschaft geehrt. Die Goldene Ehrennadel für 50 Jahre erhielten Klaus Biermann, Heinz Löbrich, Horst Rumpf, Egon Schepp und werner Seitz. Für 25 Jahre wurde die Silberne Ehrennadel an Heike Bäumer-Görlach, Nina Görlach, Steffen Hinz, Tobias Pfaff, Ralf Pfaff, Katharina Pfaff, Sylvia Schön, Birgit Seitz und Angela Vorstandslechner verliehen. Wilfried Euler wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Stadtrat Dr. Klaus Döll überbrachte die Grüße des Magistrats und dankte dem TuS Eberstadt für seine Arbeit. Er sei beeindruckt von den breitgefächerten Angeboten und Aktivitäten des Vereins und will dessen Anliegen im Magistrat unterstützen. Nach 11 Jahren scheidet Ralf Frenger aus dem TuS-Vorstand aus. Ulrike Fey bedauerte dies, dankte Frenger aber für seine gute Mitarbeit. Mit den besten Wünschen für 2018 sch

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

"Last5Minutes" und "Regenbogen"-Chor verführen ihr Publikum beim ersten musikalischen Rendezvous in St. Thomas Morus
"Ein heißes Date!" - „Last5Minutes“ und „Regenbogen“-Chor verführen ihr Publikum in St. Thomas Morus
„Ich ruf Dich an!“, rief Chorleiter Arndt Roswag (Regenbogen) seiner...
Pokalendspiel Bayern München gegen Eintracht Frankfurt live auf dem Hungener Brunnenfest
Am Samstag den 19.05.2018 zeigt der TSV 1848 Hungen abends das...
Last5Minutes (oben) und Chor Regenbogen zum tête-à-tête am 10. Juni in St.-Thomas-Morus-Kirche
Ein musikalisches Rendezvous zwischen den "Last5Minutes" und dem Chor "Regenbogen" am 10. Juni um 16 Uhr in der St. Thomas Morus Kirche
Zu einem musikalischen Rendezvous mit garantiert hohem „Flirt-Faktor“...
Das Licher Team mit den Betreuern Christian Bonsiep und Jonas Glaser
Licher Karate-Nachwuchs erfolgreich auf der Hessenmeisterschaft
Aufregend war der erste Start auf einer Meisterschaft für die Kinder...
Frühlingskonzert der Gesangsschüler von Anne Christin Weisel
Mit Freude und Begeisterung haben sich die Gesangsschülerinnen von...
Kampfschreie und Hot-Dogs in der Bahnhofstraße
Wenn schon früh am Morgen laute Kampfschreie aus der großen Halle des...
Sommer, Sonne, Spaß bei der Sommerferienbetreuung des Freundes- und Förderkreises der Grundschule Langsdorf e.V.
In den letzten beiden Wochen der Sommerferien fand wie gewöhnlich die...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Hansgünter Schneider

von:  Hansgünter Schneider

offline
Interessensgebiet: Lich
Hansgünter Schneider
952
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Beim diesjährigen Tagesausflug spazierte die Dorfladen-Crew über die Edertalsperre.
Mit vollem Bus zum leeren See - Ausflug des Dorfladenvereins nach Nordhessen
Gut gelaunt startete die Dorfladen-Crew des Dorf- und...
Das Blasorchester Eberstadt spielte unter der Leitung von Andreas Kühr das Wunschprogramm der Gäste
Top-Stimmung bei „Play the Music“ - In Eberstadt gab es „Bratwurscht, Bier und Blasmusik“
Zu „Bratwurscht, Bier und Blasmusik“ hatte das Blasorchester...

Weitere Beiträge aus der Region

Mit Hilfe der Briefmarkenfreunde Lich, hergestellten Nachdruck einer Seite aus der Gutenberg-Bibel
Briefmarkenfreunde Lich bestaunen Gutenberg-Bibel, Jahresfahrt führte nach Mainz
Lich – Die Briefmarkenfreunde 1960 Lich veranstalteten auch in diesem...
v.l.: Pfarrer Gieß, Präsidium mit Heinz Kurz, Thomas Pröhl, Lutz Wagner
TV Langsdorf überreicht Spende für das Langsdorfer Kirchendach
Anfang Oktober übergab das Präsidium des TV Langsdorf, im Rahmen der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.