Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Seniorenresidenz feiert Richtfest

Den Gesellen auf dem Dach, den Richtspruch in der Hand.
Den Gesellen auf dem Dach, den Richtspruch in der Hand.
Lich | 90 Pflegeappartments, drei Geschosse und eine Fläche von 4360 Quadratmetern: vor gut einem halben Jahr hatten die Bauarbeiten der Seniorenresidenz „Am Breuerbergsweiher“ begonnen, vor kurzem wurde der Rohbau fertiggestellt und am vergangenen Wochenende mit einem entsprechenden Richtfest eingeweiht. Hierzu waren viele neugierige Besucher erschienen, darunter Mitarbeiter und Eigentümer der Einzelappartments. Björn Peickert von der für den Bau zuständigen DI DEUTSCHLAND.Immobilien AG begrüßte die Anwesenden.
„Den Spatenstich haben wir bei strahlendem Sonnenschein gemacht, jetzt haben wir nicht so viel Glück mit dem Wetter“. erinnerte sich das Vorstandsmitglied während der Richtkranz im Regen schaukelte. Unbeeindruckt von der Kälte ging der in die Kluft gekleidete Geselle zu Werk und verlas den Richtspruch. Getreu dem Brauch warf er anschließend ein Glas zu Boden, das lauthals zersprang und als gutes Omen gilt. Nicht nur darüber dürften sich die Wohnungseigentümer freuen, denn laut Peickert würden die Bauarbeiten mit gutem Tempo vorangehen und voll und ganz im Zeitplan liegen, wenn nicht sogar ein Stück voraus. Der Baufertigstellung im Sommer 2018 dürfte somit nichts im Wege stehen.
Der Großteil aller Appartments ist bereits veräußert, die ab kommenden Jahr vom Betreiber „MENetatis“ betreut werden. Das Unternehmen setzt dabei auf ein offenes Wohnkonzept, das den Bewohnern viel Freiraum und aktive Teilnahme in der Öffentlichkeit erlauben soll. Ab dem Frühjahr wird der Betreiber bereits vor Ort anwesend sein, eine entsprechende Informationsveranstaltung soll laut Geschäftsführer Mathias Neumayer ebenso stattfinden.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Aktiven des Blasorchesters Eberstadt blickten auf das Jahr 2017 zurück und hielten Ausblick aufs kommende Jahr.
Unermüdlicher Einsatz und Engagement gelobt
„Ich danke allen Musikerinnen und Musikern für ihren unermüdlichen...
Und weiter geht die Show „Alte Post“
Und weiter geht die Show „Alte Post“ Die Alte Post dümpelt immer...
v.l. O.Czajkoswki, T. Böhm, M. Steinhauer, A. Albrecht, H. Herbst, F. Jeske
Deutsche Meisterin und zwei Vizemeister aus dem Karate Dojo Lich e.V.
Zur den Deutschen Karatemeisterschaften in Bielefeld hatten sich aus...
Bv Hungen 1 bei der Hessenliga Relegation
Bv Hungen 1 vor Abenteuer in der Hessenliga
Nach dem überraschenden Aufstieg der ersten Mannschaft in die...
Bv Hungen 4
Hungener Badmintonspieler mit gelungenem Saisonstart. Bv Hungen 4 mit Auswärtssieg, Bv Hungen 3 mit Remis in der Fremde
Am vergangenem Sonntag starteten die ersten Teams des Bv Hungen in...
Die Hungener Badmintonspieler mit Sponsor Mathias Müssig
Hungener Badmintonspieler freuen sich über neue Trikots
Dienstag Abend überreichte Mathias Müssig von bgm (Baugrundberatung...
Ferienspiele beim Karate Dojo Lich
Mit dem Start der Sommerferien begannen die Ferienspiele der Stadt...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Maximilian Weiß GZ-Redaktion

von:  Maximilian Weiß GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Maximilian Weiß GZ-Redaktion
29
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Neu dabei im Gießener Zeitungsland
Zuwachs in der Redaktion: Der Neue stellt sich vor
Tag auch. Ich bin's. Der Neue im Team. Sie kennen mich noch nicht,...

Weitere Beiträge aus der Region

Quelle: NABU / Hapke
Öffentliche Beteiligung scheint nicht erwünscht
NABU: Planungsverfahren bei Fehmarnbeltquerung politisch...
Quelle: NABU / Andrea Henning-Andresen
NABU: GroKo muss beim Umweltschutz nachschärfen
Tschimpke: Politischer Einfluss auf den Wandel in Gesellschaft und...
Obsternte (Quelle: NABU / Bernd Schaller)
NABU: Landwirtschaft braucht grundlegend neue Ziele
Tschimpke: Umwelt, Klima- und Artenschutz nicht weiter auf dem Altar...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.