Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

Mit Hafertagen gegen Typ 2 Diabetes

Lich | Was früher noch eine gängige Behandlungsmethode für Patienten mit Typ 2 Diabetes war, ist heute fast in Vergessenheit geraten – die Hafertage.
Drei Tage lang werden nur Haferflocken – vorzugsweise drei Mal am Tag als warmer Brei zu sich genommen. In der Folge bessern sich die Blutzuckerwerte und man kann Insulin und Tabletten meist etwas reduzieren.
Aber wie funktioniert das? Bei einem Typ 2 Diabetes ist die Bauchspeicheldrüse erschöpft. Sie ist es aber, die Insulin produziert – ein essentielles Hormon im Zuckerstoffwechsel.
Insulin ist dafür verantwortlich, Zucker aus dem Blut in unsere Zellen zu transportieren. Es senkt also den Blutzuckerspiegel. Eine erschöpfte Bauchspeicheldrüse kann nur noch wenig Insulin produzieren – in der Folge kann der Zucker nicht mehr so effektiv aus dem Blut entfernt werden und der Blutzuckerspiegel steigt an.
Hafer enthält viele Ballaststoffe. Diese sorgen dafür, dass Zucker langsamer ins Blut übergeht. Der Blutzuckerspiegel steigt nur langsam und es wird weniger Insulin verbraucht. So kann sich die Bauchspeicheldrüse erholen.
Nach der dreitägigen Kur kann auch weiterhin Hafer
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
in den Speiseplan eingebaut werden. Beispielsweise als Brei zum Frühstück. Um die Mahlzeiten - auch während der Kur etwas abwechslungsreicher zu gestalten, kann der Brei mit einer kleinen Menge Beeren, Nüssen und Zimt angereichert werden. So schont man die Bauchspeicheldrüse und kann den Verlauf der Diabeteserkrankung positiv beeinflussen.
In frühen Stadien des Diabetes Typ 2 kann eine ballaststoffreiche Ernährung sogar dafür sorgen, dass keine Blutzuckermedikamente benötigt werden und sich die Erkrankung nicht verschlimmert.
Für Typ 1 Diabetiker bietet die Haferkur leider keine Möglichkeit der Verbesserung der Erkrankung, da hier eine andere Stoffwechselsituation zu Grunde liegt.
Für Typ 2 Diabetiker gilt: Vor Reduktion von Tabletten oder Insulin während oder nach der Haferkur – unbedingt mit dem Arzt besprechen.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Annika Woesler

von:  Annika Woesler

offline
Interessensgebiet: Lich
58
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Heute Teil 3: C - Cholesterin
Cholesterin ist Bestandteil aller tierischen Zellwände. Es sorgt...
Teil 2 der Serie: B - Bariatrische Operationen
Als Bariatrische Operationen werden operative Eingriffe mit dem Ziel...

Weitere Beiträge aus der Region

Musikzug Muschenheim: Im Jubiläumsjahr 31. Neujahrskonzert mit dem Motto "MADE IN GERMANY"
Im Jahr 2020 Jahr kann der Musikzug Muschenheim auf ein stolzes...
(von rechts) Blasorchester Vorsitzender Jan Görlach dankte Manfred Wittig, Thomas Stenke und Frederik Wolfert für langjährige aktive Mitarbeit.
Nach 58 Jahren in den "Musiker-Ruhestand" verabschiedet
Nach 58 Jahren im Blasorchester Eberstadt beendet Manfred Wittig...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.