Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

TV Lich Basketball Die Zwote beendet Saison mit knapper Niederlage in Tübingen

Gute Stimmung in der Uhlandhalle in Tübingen
Gute Stimmung in der Uhlandhalle in Tübingen
Lich | Am letzten Spieltag in der Regionalliga 1 -Süd-West- musste Die Zwote noch einmal reisen. Das Ziel hieß Tübingen, wo der SV 03 Tigers Tübingen die Mittelhessen zum Saisonfinale erwartete. Finale war für Tübingen sprichwörtlich, denn sie mussten unbedingt gewinnen, um ihre Chance auf den Klassenerhalt zu wahren. In der Uhlandhalle herrschte eine tolle und laute Stimmung, an der auch die mitgereisten Licher Fans ihren Anteil hatten. Nach durchaus spannenden vierzig Minuten musste sich Die Zwote mit 65:61(30:30) geschlagen geben.
Lich startete mit einem schnellen 5:0 in diese letzte Partie, ehe Tübingen die ersten Punkte erzielen konnte. Nach dem 7:2 für Die Zwote nahm Tübingen die erste Auszeit, um sich gegen den bis dahin erfolgreicheren Tabellenfünften neu auszurichten. Dies gelang einigermaßen, aber Lich konnte die ersten zehn Minuten mit 17:15 für sich entscheiden. Im zweiten Abschnitt konnte Tübingen schnell erstmals die Führung übernehmen und sie zeitweise auf sechs Punkte ausbauen, ehe Die Zwote mit einem 9:0 Lauf die Führung eine halbe Minute vor der Halbzeit durch einen Dreier von Johannes Schläfer wieder übernahm
Mehr über...
(30:27). Tübingen konterte ebenfalls mit einem Dreier und mit einem 30:30 ging es in die Pause. Trainer Christian Knaus war einigermaßen zufrieden mit der ersten Halbzeit. Er hatte die eine oder andere Sache gesehen, die in Halbzeit zwei besser zu machen wäre und gab entsprechende Anweisungen an sein Team.
Im dritten Viertel lag Die Zwote bis zur siebenundzwanzigsten Minute ständig mit maximal vier Punkten vorn, ehe sich der Gastgeber die Führung mit 42:41 zurückholte und bis Viertelende behaupten konnte. Mit einem 47:43 für die Schwaben ging es in den Schlussabschnitt, in dem nun Tübingen ständig führte, zeitweise mit acht Punkten. Die Zwote steckte aber nicht auf und kämpfte sich sechzehn Sekunden vor Schluss durch zwei Punkte von Johannes Schläfer auf 64:61 heran, aber es reichte heute nicht ganz. Tübingen stellte per Freiwurf kurze Zeit später den Endstand her.
"Heute hat es leider nicht für einen Sieg hier gereicht. In der entscheidenden Phase am Schluss hat Tübingen die besseren Entscheidungen und die wichtigen Würfe getroffen. Der Sieg ist nicht unverdient. Wir haben eine sehr gute Saison gespielt, können mit unserer Platzierung im ersten Regionalliga 1-Jahr vollkommen zufrieden sein. Sie ist weitaus besser, als manch einer von uns erwartet hat. Wir sind stolz auf das erreichte", so Trainer Christian Knaus nach dem letzten Spiel der Saison 2016/2017.

Für Die Zwote spielten: Neumann; Klassen (3); Gaudermann (5); Keller; Schaake (4); Külhan (9); Schläfer (14); Neufeld (2); Schweizer; Lischka (22); Volk; Ribbecke (2)

Gute Stimmung in der Uhlandhalle in Tübingen
Gute Stimmung in der... 
Henning Schaake beobachtet Aktion von Johannes Lischka
Henning Schaake... 
Tübingen hat ihn nicht vergessen. Johannes Lischka war hier in der BBL aktiv
Tübingen hat ihn nicht... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team und seine Fans feiern im „Firedome“ zu Bad Aibling den Einzug ins Halbfinale.
Playoffs: Mit Auswärtssieg ins Halbfinale
„Wir sind alle glücklich“ Planet-Photo-DBBL:...
Gegen Arad mit (von links) Flavia Ferenczi und Ildiko Nagy hatte es Marburg mit Tonisha Baker (am Ball) schwer, aber das bessere Ende für sich. Foto: Melanie Weiershäuser
Europapokal: Marburg fährt zum Final Four
„Wir wissen, wie man es spannend macht“ CEWL-Europapokal: BC...
Das Team Mittelhessen gewann in Marburg auch das zweite Viertelfinalspiel gegen DJK Brose Bamberg und zog damit ins WNBL-Top-4 um die Deutsche U18-Meisterschaft ein.
U18-Playoffs: Team Mittelhessen steht im Top-4
„Mega glücklich und stolz auf die Mädels“ Weibliche...
Tonisha Baker war im Heimspiel gegen Herne erfolgreichte Marburger Schützin. Foto: Melanie Weiershäuser
Heimniederlage gegen Herne
„ Herne hat viel besser gespielt als wir“ Planet-Photo-DBBL: BC...
CEWL: Marburg steht im Finale
„Wir genießen das Turnier“ CEWL-Europapokal: Halbfinale: Olimpia...
Das Pharmaserv-Team mit dem Pokal für den zweiten Platz beim CEWL-Final-Four.
CEWL: Marburg erringt zweiten Platz
„Stolz auf das, was wir erreicht haben“ CEWL-Europapokal: Finale:...
Mit vereinten Kräften wollen die Marburgerinnen am Sonntag um den Einzug ins Pokalhalbfinale kämpfen – diesmal wieder in Blau. Foto: Melanie Weiershäuser
Pokal: Auswärtsspiel in Göttingen
„Ich liebe englische Wochen“ Deutscher Pokal, Viertelfinale: BG 74...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Guenter

von:  Michael Guenter

offline
Interessensgebiet: Lich
Michael Guenter
1.172
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Felix Schweizer (12) erhielt einige Spielzeit
TV Lich Basketball Die Zwote mit einer Niederlage im letzten Heimspiel der Saison
Noch zwei Spieltage und die Saison der Regionalliga 1 -Süd-West- geht...
Johannes Schläfer (am Ball) Topscorer der Partie mit 27 Pkt.
TV Lich Basketball Die Zwote gewinnt in Stuttgart gegen guten MTV
Der drittletzten Spieltag der Saison 2016/2017 der Regionalliga 1...

Weitere Beiträge aus der Region

Ackerrandstreifen (Quelle: NABU / Klemens Karkow)
NABU fordert vollständiges Verbot aller Neonikotinoide und ähnlicher Wirkstoffe
Neonikotinoide haben vermutlich großen Anteil am Insektensterben /...
Offener Brief: Leistungsschutzrecht ist Gift für pluralistische Presselandschaft
„Ein Leistungsschutzrecht für Verleger und Agenturen ist Gift für...
"Gemeinsam den Ball ins Rollen bringen"
Unter dem Motto "Gemeinsam den Ball ins Rollen bringen" wurde der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.