Bürgerreporter berichten aus: Lich | Überall | Ort wählen...

TV Lich Basketball Die Zwote gewinnt in Stuttgart gegen guten MTV

Johannes Schläfer (am Ball) Topscorer der Partie mit 27 Pkt.
Johannes Schläfer (am Ball) Topscorer der Partie mit 27 Pkt.
Lich | Der drittletzten Spieltag der Saison 2016/2017 der Regionalliga 1 -Süd-West- führte Die Zwote nach Stuttgart zu dem in Abstiegsnöten steckenden MTV Stuttgart. Nach einem über weite Strecken ausgeglichenem Spiel sicherten sich die Mittelhessen im letzten Viertel mit 76:64 (50:50) den Sieg, der den Gastgeber tiefer in den Abstiegsstrudel rutschen lässt.
Die Zwote erzielte wenige Sekunden nach Beginn der Partie die ersten Punkte durch Johannes Schläfer, der mit siebenundzwanzig Punkten Topscorer an diesem Abend wurde. Der MTV, der dieses Spiel unbedingt gewinnen musste, hielt dagegen und das Spiel offen. Lich konnte nie mehr als vier Punkte Abstand erringen. Zudem spielten die Gastgeber in der Defense anders als von Lich erwartet. Sie gingen tief unter die Picks und machten es den Bierstädtern nicht einfach. Zudem hatte auf Stuttgarter Seite Markus Bretz wohl die Sonderaufgabe, Johannes Lischka vom Spielgeschehen zu isolieren, was er auch mit allen Mitteln und Methoden anging, aber dennoch nicht verhindern konnte, dass der Licher zwanzig Punkte für seine Farben makierte. Mit einem 7:0 Lauf zum Ende der ersten zehn Minuten
Mehr über...
lagen die Schwaben mit 19:16 in Front. Im zweiten Abschnitt waren es nach eineinhalb Minuten Punkte von Johannes Lischka, die Lich wieder in Front brachten. Der MTV Stuttgart ließ nicht locker und blieb eisern dran. Führung und Unentschieden wechselten sich regelmäßig ab, und mit einem 30:29 aus Sicht des TV Lich Basketball ging es in die Halbzeit. Trainer Christian Knaus war bis dahin mit dem Spiel seines Teams nicht unzufrieden. Er forderte aber seine Mannen auf, das Umschaltspiel Defense-Offense zügiger und schneller zu gestalten. Auch sollte der Angriff etwas variabler ablaufen.
Das dritte Quarter glich dem zweiten. Beide Mannschaften gelang es nicht, sich entscheidend abzusetzen. Die Zuschauer sahen ständige Führungswechsel und so wundert es nicht sonderlich, dass man mit einem 50:50 in die letzten zehn Minuten ging. Dort ging dieser knappe Spielstand bis etwa dreieinhalb Minuten vor Schluss weiter, ehe Johannes Schläfer zwei Dreipunktwürfe verwandeln konnte, kurz darauf Henning Schaake ebenfalls einen Dreier verwandelte und Johannes Schläfer mit zwei weiteren Punkten die Führung für die Zwote erstmals auf zehn Punkte ausbaute (74:64; 1:20 min vor Ende). Der MTV Stuttgart hatte nichts mehr dagegenzusetzen und musste sich geschlagen geben.
"Es war heute ein schweres Spiel gegen eine Stuttgarter Mannschaft, die heute weit besser gespielt hat, als es ihr Tabellenplatz vermuten lässt. Die Defense des MTV hatte ich so nicht erwartet und sie bereitete uns anfangs etwas Probleme. Dann fielen gute Distanzwürfe von uns nicht und so entwickelt sich so ein knappes Spiel. Zwölf Punkte hört sich deutlich an, war es aber über weite Strecken am heutigen Tag wirklich nicht", so der am Ende mit der guten Leistung seiner Mannschaft zufriedene Trainer Christian Knaus.

Für Die Zwote spielten: Gaudermann (2); Klassen; Pompalla (3); Keller (2); Schaake (16); Külhan (4); Schläfer (27); Neufeld; Schweizer (2); Lischka (20); Ribbecke

Johannes Schläfer (am Ball) Topscorer der Partie mit 27 Pkt.
Johannes Schläfer (am... 
Drei Stuttgarter können Johannes Lischka (13) nicht stoppen
Drei Stuttgarter können... 
Kein Durchkommen zum Korb für Stuttgart
Kein Durchkommen zum... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team und seine Fans feiern im „Firedome“ zu Bad Aibling den Einzug ins Halbfinale.
Playoffs: Mit Auswärtssieg ins Halbfinale
„Wir sind alle glücklich“ Planet-Photo-DBBL:...
Gegen Arad mit (von links) Flavia Ferenczi und Ildiko Nagy hatte es Marburg mit Tonisha Baker (am Ball) schwer, aber das bessere Ende für sich. Foto: Melanie Weiershäuser
Europapokal: Marburg fährt zum Final Four
„Wir wissen, wie man es spannend macht“ CEWL-Europapokal: BC...
Das Team Mittelhessen gewann in Marburg auch das zweite Viertelfinalspiel gegen DJK Brose Bamberg und zog damit ins WNBL-Top-4 um die Deutsche U18-Meisterschaft ein.
U18-Playoffs: Team Mittelhessen steht im Top-4
„Mega glücklich und stolz auf die Mädels“ Weibliche...
Tonisha Baker war im Heimspiel gegen Herne erfolgreichte Marburger Schützin. Foto: Melanie Weiershäuser
Heimniederlage gegen Herne
„ Herne hat viel besser gespielt als wir“ Planet-Photo-DBBL: BC...
CEWL: Marburg steht im Finale
„Wir genießen das Turnier“ CEWL-Europapokal: Halbfinale: Olimpia...
Das Pharmaserv-Team mit dem Pokal für den zweiten Platz beim CEWL-Final-Four.
CEWL: Marburg erringt zweiten Platz
„Stolz auf das, was wir erreicht haben“ CEWL-Europapokal: Finale:...
Mit vereinten Kräften wollen die Marburgerinnen am Sonntag um den Einzug ins Pokalhalbfinale kämpfen – diesmal wieder in Blau. Foto: Melanie Weiershäuser
Pokal: Auswärtsspiel in Göttingen
„Ich liebe englische Wochen“ Deutscher Pokal, Viertelfinale: BG 74...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Guenter

von:  Michael Guenter

offline
Interessensgebiet: Lich
Michael Guenter
1.172
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gute Stimmung in der Uhlandhalle in Tübingen
TV Lich Basketball Die Zwote beendet Saison mit knapper Niederlage in Tübingen
Am letzten Spieltag in der Regionalliga 1 -Süd-West- musste Die Zwote...
Felix Schweizer (12) erhielt einige Spielzeit
TV Lich Basketball Die Zwote mit einer Niederlage im letzten Heimspiel der Saison
Noch zwei Spieltage und die Saison der Regionalliga 1 -Süd-West- geht...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 129
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Tag der offenen Tür beim Breitensportverein am 09.06.2018
7 Monate wurde in der Industriestr. 6 in Fellingshausen eifrig...
Die Übergabe des Königs vom Förderverein an die Königsäger
Einweihung des Großfeld-Schachs im Hungener Schwimmbad durch die Königsjäger
Das Großfeld-Schach wurde auf Initiative des Fördervereins Freibad...

Weitere Beiträge aus der Region

Der Stadtpokal in Gießen
Er trägt eine lange Tradition und zählt zu den bedeutendsten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.